OSCAR 16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OSCAR 16
Typ: Amateurfunksatellit
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: AMSAT
COSPAR-Bezeichnung: 1990-005D
Missionsdaten
Masse: 13 kg
Größe: 23 cm Kantenlänge
Start: 22. Januar 1990, 01:35 UTC
Startplatz: Centre Spatial Guyanais ELA-2
Trägerrakete: Ariane 4 V-35
Status: im Orbit
Bahndaten
Umlaufzeit: 100,5 min[1]
Bahnneigung: 98,5°
Apogäum: 799 km
Perigäum: 783 km

OSCAR 16 (auch AMSAT-OSCAR 16, AO-16, Microsat-1, PACSAT) ist ein US-amerikanischer Amateurfunksatellit.

Der würfelförmige 13 kg schwere Satellit wurde von Funkamateuren der AMSAT entwickelt und gebaut und am 22. Januar 1990 als Sekundärnutzlast zusammen mit dem Erdbeobachtungssatelliten SPOT 2 mit einer Ariane 4 vom Centre Spatial Guyanais in Kourou gestartet.

Der Satellit hat ein AX.25-BBS mit Uplinks im 2-Meter-Band und Downlinks im 70-Zentimeter-Band und 13-Zentimeter-Band. Die COSPAR-Bezeichnung von OSCAR 16 lautet 1990-005D.[2]

Nach einem Hardwareausfall wurde der Satellit 2008 für Telefoniebetrieb konfiguriert (Uplink in FM, Downlink in DSB). [3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bahndaten nach OSCAR 16 (PACSAT). N2YO, 21. Oktober 2013; abgerufen am 22. Oktober 2013 (englisch).
  2. PACSAT. NSSDC; abgerufen am 7. Mai 2014 (englisch).
  3. Satellite Serving as Voice Repeater Expected to Go QRT by End of Year. In: ARRL News. ARRL, 12. November 2008; abgerufen am 22. Oktober 2013 (englisch).