OVA Films

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die OVA Films GmbH war ein Vertrieb für Anime-Serien und -Filme und der erste Vertrieb im deutschsprachigen Raum, der Animeproduktionen professionell als solche vermarktete. Gegründet wurde die Firma 1995. Die erste Veröffentlichung war eine limitierte Auflage des Science-Fiction-Films Plastic Little. Der Firmensitz lag im rheinland-pfälzischen Alpenrod. Bis Ende 2007 wurden durch OVA Films lizenzierte Produktionen durch ACOG exklusiv vertrieben.[1][2]

Im Oktober 2009 hat OVA Films Planinsolvenz angemeldet. Das ist laut Firmenangaben auf die starken Einbrüche der Anime-DVD-Verkaufszahlen zurückzuführen (65 % in den letzten 2 Jahren). Seitdem werden viele ehemalige Serien und Filme durch nipponart vertrieben.

Programm (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OVA Films. Archiviert vom Original am 2. Februar 2001, abgerufen am 29. August 2010.
  2. OVA Films. Archiviert vom Original am 1. Januar 2008, abgerufen am 29. August 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]