Oberarth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberarth
Wappen von Oberarth
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Schwyz (SZ)
Bezirk: Schwyzw
Gemeinde: Arthi2
Postleitzahl: 6414
Koordinaten: 683375 / 212057Koordinaten: 47° 3′ 15″ N, 8° 32′ 10″ O; CH1903: 683375 / 212057
Höhe: 453 m ü. M.
Einwohner: 1620 (31. Dezember 2007)
Website: www.oberarth.ch
Karte
Oberarth (Schweiz)
Oberarth
www

Oberarth ist eine der drei Ortschaften der Gemeinde Arth im Bezirk Schwyz des Kantons Schwyz in der Schweiz.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf Oberarth liegt oberhalb des Zugersees auf 453 m ü. NHN in einem Tal zwischen dem Rossberg und der Rigi.

Einwohnerzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2007 hatte Oberarth rund 1.620 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geländeschwelle von Oberarth bildet ein natürliches Hindernis. Die 250 Meter grosse Lücke zwischen den vom Rossberg und der Rigi herab kommenden Felsbändern wurde im 14. Jahrhundert durch eine noch heute erhaltene Letzimauer geschlossen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Geländeschwelle für die Sperrstelle Oberarth zur Sicherung des Reduiteingangs benutzt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberarth ist Sitz der im Jahre 1846 gegründeten Brennerei Fassbind und der Schmidlin Stahlbadewannen.

Marienkapelle in Oberarth

Die aus dem 18. Jahrhundert stammende Marienkirche des Ortes steht unter dem Schutz der Eidgenossenschaft.

Von 1875 bis 1959 führte die Arth-Rigi-Bahn von Arth durch den Mühlefluhtunnel in Oberarth nach Goldau. Bis zur Eröffnung der Gotthardbahn reisten die meisten Rigi-Touristen per Schiff auf dem Zugersee oder auf der Strasse an.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oberarth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien