Oberau (Freiburg im Breisgau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Freiburg
Wappen
Oberau
Freiburg im Breisgau
Stadtkreis Freiburg im Breisgau (FR)
Baden-Württemberg, Deutschland
Lage im Stadtkreis Freiburg
Basisdaten
Stadtteil von Freiburg
Stadtteilnummer: 41 (Bezirk: 410)
Geografische Lage: 47° 59′ 26″ N, 7° 51′ 56″ OKoordinaten: 47° 59′ 26″ N, 7° 51′ 56″ O
Höhe: 290 m ü. NN
Fläche: 1,28 km²
Einwohner: 6.747 (31. Dezember 2013)
Bevölkerungsdichte: 4860 Einwohner je km²
Postleitzahl: 79102
Vorwahl: 0761
Internetauftritt: www.freiburg.de

Die Oberau ist ein Stadtteil von Freiburg im Breisgau mit etwa 6.200 Einwohnern, der südlich des Schlossbergs und des Hirzbergs liegt. Im Osten grenzt er an den Stadtteil Waldsee, im Süden, getrennt durch die Schwarzwaldstraße, an die Oberwiehre und im Westen stößt er an die Altstadt. Der Stadtteil wird in seiner ganzen Ost-West-Ausdehnung von der Dreisam durchflossen. Mit einer Bevölkerungsdichte von 107,8 Einwohnern je Hektar besiedelter Fläche (61,7 ha) ist er nach dem Stadtteil Vauban (127,3) der Stadtteil Freiburgs mit der zweithöchsten Bevölkerungsdichte.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oberau war ein frühes Gewerbegebiet vor den Toren der Altstadt, begünstigt durch den von der Dreisam abgezweigten Gewerbekanal, von dem auf dem Gebiet der Oberau auch das Wasser für die Freiburger Bächle abgezweigt wird. Im Mittelalter gab es hier Mühlen und Granatschleifereien, im 19. Jahrhundert waren hier ansässig die große Garnfabrik von Carl Mez mit relativ großzügigen Arbeiterwohnungen sowie Fabriken für Feinpapiere und Kartonagen. Nach Aufgabe dieser Betriebe ab Mitte des 20. Jahrhunderts, unter anderem wegen der schlechten Verkehrsanbindung, wurden die Gebäude und Flächen vornehmlich für Wohnzwecke genutzt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden auf einem weitläufigen Areal im Zentrum des Stadtteils Wohnungen und ein Verwaltungsgebäude für die als Besatzung anwesenden französischen Streitkräfte errichtet, die nach deren Abzug heute zivilen Zwecken dienen. Die Nähe zur Innenstadt wie auch zur freien Natur mit den Wäldern des Schlossbergs und den Wiesen an der Dreisam machen den Stadtteil zu einem idealen Wohngebiet innerhalb der Stadt, zumal das Mietniveau hier noch moderat ist.

Gebäude und Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den vermutlich ältesten heute noch bestehenden Gebäuden der Oberau gehört das heutige Gasthaus zum Stahl, eine ehemalige Stallwirtschaft aus dem 18. Jahrhundert mit einem schönen Biergarten, daneben das ehemalige Gesindehaus mit einem großen Gewölbekeller, der den ärmeren Bauern aus dem Dreisamtal als Hufschmiede und Parkplatz für ihre Fuhrwerke auf dem Weg zum MünsterMarkt diente (heute Teil des Campingplatzes am Hirzberg, der stadtnächste Campingplatz Freiburgs). Ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert stammt das ehemalige Gasthaus „Zu den Heiligen Drei Königen“ von 1743, das heutige Dreikönigshaus in dem ein Essenstreff für wohnungslose Menschen von einem Förderverein betrieben wird.

Blick vom Schlossberg auf die Oberau, in der Bildmitte Waldsee, im Hintergrund Littenweiler. Am linken Bildrand sind die Weinberge zu sehen, im Hintergrund die Höhen des Hochschwarzwalds.
Brauerei Ganter in der Oberau, dahinter Gebäude der Oberwiehre

Eines der Fabrikgebäude der Garnfabrik Mez wurde Ende des 20. Jahrhunderts umgebaut zum Funkhaus für das Landesstudio Freiburg des Südwestrundfunks. – Am Ostrand des Stadtteils steht die evangelische Friedenskirche aus den 1950er Jahren. Gleich daneben befinden sich, auf dem ehemaligen Gelände der Stadtgärtnerei, das Deutsch-Französische Gymnasium und die Hochschule für Musik Freiburg.

Der einzige verbliebene größere Gewerbebetrieb ist die Privat-Brauerei Ganter mit ihrem optisch beherrschenden Mälzereiturm, die im Stadtteil auch eigene Tiefbrunnen nutzen kann. Auf dem Gelände gibt es einen großen Biergarten und in einer alten Bierlager-Halle finden regelmäßig Musikveranstaltungen aus den Bereichen Folk, Rock und Jazz statt. Seit Anfang der 2000er Jahre gibt es jährlich auch Open-Air-Veranstaltungen auf dem Brauereigelände.

Weitere hier ansässige Einrichtungen sind die Außenstelle des Finanzgerichts Baden-Württemberg, eine Schule für Erziehungshilfe, die nach der Waldorfpädagogik arbeitet, eine Familienpflegeschule, ein großes Wohnheim für Auszubildende, ein Backpacker-Hotel, der Campingplatz am Hirzberg, eine Seniorenresidenz, sowie ein Alten- und Pflegeheim. Im ehemaligen Verwaltungsgebäude der französischen Streitkräfte befinden sich einige Referate des Regierungspräsidiums Freiburg. Als Kuriosum sei noch die Existenz einer Schnürsenkelfabrik genannt, die sich tapfer gegen fernöstliche Konkurrenz behauptet.

Auf der Grenze zwischen den Stadtteilen Oberau und Oberwiehre liegt das Einkaufszentrum ZO (Zentrum Oberwiehre). Das mit unterschiedlichen Geschäften, gastronomischen Betrieben und Dienstleistern ausgestattete Einkaufszentrum bietet gerade dem Osten des Stadtteils eine nahe gelegene Einkaufsmöglichkeit.[2]

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den Südhängen des Schlossbergs im Norden des Stadtteils gibt es auch heute noch steile Weinlagen, die bis an den Rand der Altstadt reichen und von drei Weingütern bewirtschaftet werden. Diese Weinberge bestanden schon vor der Gründung der Stadt Freiburg und dehnten sich auch weiter an den Hängen aus als heute. Diese Weinlage – Freiburger Schlossberg – gehört zu den 100 besten Weinlagen Deutschlands. Die optimale Sonneneinstrahlung auf die steilen Hänge in reiner Südlage ergibt zusammen mit dem kühlen Abendfallwind aus dem Schwarzwald, dem Höllentäler, und den Gneis-Verwitterungsböden optimale Bedingungen für ausgezeichnete Weine, von denen einige als Großes Gewächs klassifiziert sind.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Straßenzüge nehmen den Durchgangsverkehr auf: Die durch die neue Tunneltrasse der B31-Ost vom überregionalen Durchgangsverkehr nun entlastete Schwarzwaldstraße, auf der auch eine Stadtbahnlinie für bequeme Verbindungen in andere Stadtgebiete sorgt, und die Kartäuserstraße, die nach dem Neubau der Bundesstraße verkehrsberuhigt wurde. Ein stark befahrener Fahrradweg entlang der Dreisam verbindet den Stadtteil mit den westlichen Stadtgebieten und im Osten mit den dort liegenden Sport- und Freizeiteinrichtungen und dem Dreisamtal.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oberau (Freiburg im Breisgau) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerdichte am 1.1.2012 in den Stadtbezirken von Freiburg
  2. Einkaufszentrum ZO-Zentrum Oberwiehre in Oberau – Adressen. Website Immobilien Scout 24 - Nachbarschaft. Abgerufen am 6. Mai 2015.