Oberauel (Hennef)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberauel
Koordinaten: 50° 46′ 24″ N, 7° 21′ 4″ O
Höhe: 82 m ü. NHN
Einwohner: 426 (Jan. 2018)[1]
Postleitzahl: 53773
Vorwahl: 02242
Oberauel (Nordrhein-Westfalen)
Oberauel

Lage von Oberauel in Nordrhein-Westfalen

Hennef Oberauel, Luftaufnahme (2015)
Hennef Oberauel, Luftaufnahme (2015)

Oberauel ist ein Ortsteil der Stadt Hennef (Sieg) im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberauel liegt auf dem Nutscheid am nördlichen Siegufer in der Gemarkung Lauthausen. Nachbarorte sind Auel, Bödingen, Haus Attenbach und Kningelthal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dorfkapelle

Bis zum 1. August 1969 gehörte die Ortschaft Oberauel zur Gemeinde Lauthausen, im Rahmen der kommunalen Neugliederung des Raumes Bonn wurde Lauthausen, damit auch der Ort Oberauel, der damals neuen amtsfreien Gemeinde „Hennef (Sieg)“ zugeordnet.

Kapelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Antoniuskapelle (Oberauel)

Die Kapelle in Oberauel wurde laut Inschrift am 10. Mai 1735 errichtet. Sie war ursprünglich der Allerheiligsten Dreifaltigkeit gewidmet. Heute ist sie dem heiligen Antonius von Padua geweiht.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oberauel (Hennef) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hennef: Wohnplatzverzeichnis, Einwohnermeldeamt der Stadt Hennef
  2. P. Gabriel Busch (Hrsg.): Kapellenkranz um den Michaelsberg, 113 Kapellen im alten Dekanat Siegburg. Verlag Abtei Michaelsberg, Siegburg 1985.