Oberbottigen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen von Oberbottigen
Wappen von Bern
Oberbottigen
Quartier von Bern
Karte von Oberbottigen
Koordinaten 593221 / 198311Koordinaten: 46° 56′ 9″ N, 7° 20′ 59″ O; CH1903: 593221 / 198311
Fläche 12,82 km²
Einwohner 1374 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte 107 Einwohner/km²
Postleitzahl 3019
Stadtteil Bümpliz-Oberbottigen

Der Ort Oberbottigen gehört zur Stadt Bern, und zwar zum Stadtteil VI Bümpliz-Oberbottigen.

Oberbottigen gehörte als unselbständiger Ort (oft auch als Weiler bezeichnet) früher zur selbständigen Gemeinde Bümpliz und wurde mit dieser zusammen 1919 eingemeindet.[1] Er konnte trotz seiner Zugehörigkeit zu einer Stadt seinen dörflichen Charakter behalten und blieb in seinen Grundzügen ein Bauerndorf.

Der Ort ist der Namensgeber für das westlichste Quartier von Bern, das neben dem Ort Oberbottigen auch die Orte und Weiler Niederbottigen, Matzenried, Riedbach, Buech und Chäs und Brot umfasst.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Archiv der Denkmalpflege der Stadt Bern befindet sich das Inventar Bern-Bümpliz West 1983, erstellt durch Bernhard Hegi und Jakob Meyer in Zusammenarbeit mit der Städtischen Denkmalpflege.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anne-Marie Dubler: Bümpliz. In: Historisches Lexikon der Schweiz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oberbottigen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Oberbottigen und im Hintergrund Bümpliz