Obereiper Mühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Obereiper Mühle
Gemeinde Eitorf
Koordinaten: 50° 43′ 26″ N, 7° 27′ 24″ O
Höhe: ca. 180 m ü. NHN
Einwohner: (2014)[1]
Postleitzahl: 53783
Vorwahl: 02243

Obereiper Mühle ist ein Ortsteil der Gemeinde Eitorf. Der Weiler, der aus einer alten Ölmühle entstand, besteht heute aus 3 Gebäuden und einem Ausflugslokal.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Obereiper Mühle liegt am Unterlauf des Wohmbaches inmitten des Wander- und Naherholungsgebietes "Hüppelröttchen" am Aufstieg zum Leuscheid. Der Ort liegt an der Landesstraße 86 zwischen den Ortsteilen Mühleip und Obereip, wenige Kilometer vor der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist sicher, dass der Vorläufer der Obereiper Mühle eine alte Öl- oder Getreidemühle war. Dies ist anhand der noch bestehenden Mühlsteine aus massivem Basalt zu erkennen. Sie dienen zur Stabilisierung des Grauwacke-Sichtmauerwerks eines der heute vorhandenen Gebäude. Einem der Mühlsteine wurde eine Datierung aus der Mitte des 17. Jahrhunderts eingemeißelt.

Seit 1976 besteht ein Hochwasserrückhaltebecken des Wasserverband Rhein-Sieg-Kreis.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeinde Eitorf, abgerufen am 25. Februar 2014 (Memento des Originals vom 9. November 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eitorf.de (in der Gemeindeliste nicht als eigenständiger Ortsteil aufgeführt)
  2. Genaue Daten zum Rückhaltebecken@1@2Vorlage:Toter Link/www.lanuv.nrw.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.