Obernau (Rottenburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Obernau
Ehemaliges Gemeindewappen von Obernau
Koordinaten: 48° 27′ 29″ N, 8° 52′ 12″ O
Höhe: 360 (351–498) m
Fläche: 3,78 km²
Einwohner: 508 (31. Jul. 2018)
Bevölkerungsdichte: 134 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 72108
Vorwahl: 07472

Obernau ist ein Stadtteil von Rottenburg am Neckar im Landkreis Tübingen in Baden-Württemberg (Deutschland).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obernau liegt rund sechs Kilometer westlich von Rottenburg am Neckar im Neckartal.

Ausdehnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesamtfläche des Ortes Obernau beträgt 378 ha. Hiervon entfallen 54,2 % auf landwirtschaftliche Fläche, 7,9 % auf Siedlungs- und Verkehrsfläche, 34,7 % auf Waldfläche, 1,9 % auf Wasserfläche und 1,3 % auf die übrige Nutzung.

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Orte grenzen an Obernau, sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt: Nellingsheim, Bad Niedernau, Schwalldorf und Bieringen (alle Landkreis Tübingen).

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Obernau leben etwa 500 Einwohner (Stand Ende Januar 2008) auf einer Fläche von 3,78 km². Die Bevölkerungsdichte Obernaus beträgt 133 Einwohner pro Quadratkilometer.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1755 274
1765 290
1784 310
1771 268
1794 380
1804 456
1808 504
1820 561
1833 587
1843 575
1855 491
1875 464
1895 391
Jahr Einwohner
1910 439
1925 400
1939 386
1946 406
1950 446
1961 387
1970 393
1986 484
1991 549
1995 516
2008 495
2013 489
2015 496

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obernau wurde 1385 erstmals urkundlich erwähnt. Eine hiesige Burg Ouwe ist jedoch schon seit 1095 als Sitz der Ritter von Ow erwähnt, zu denen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch der Dichter Hartmann von Aue gehörte. Seit 1467 wurde die Kaplanei vom Chorherrenstift St. Moriz in Rottenburg betreut. Erst seit der Auflösung des Stifts 1806 wurde die Pfarrei selbständig. Seit 1998 ist wieder die Pfarrei St. Moriz für die seelsorgliche und organisatorische Betreuung der Obernauer Kirchengemeinde zuständig. Die Pfarrkirche St. Peter und Paul wurde ab 1805 gebaut.

Am 1. Januar 1972 wurde Obernau in die Stadt Rottenburg am Neckar eingegliedert.[1]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Obere Neckarbahn von Tübingen nach Horb am Neckar führt durch den Nachbarort Bad Niedernau, von dort aus kann man Obernau zu Fuß erreichen oder einen Bus nehmen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 535.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]