Obervolta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Republik Obervolta
Flagge Obervoltas
Wappen Burkina Fasos
Flagge Wappen
Wahlspruch: « Unité, Travail, Justice »
(frz., „Einheit, Arbeit, Gerechtigkeit“)
Amtssprache Französisch
Hauptstadt Ouagadougou
Staatsform Republik
Fläche 267.950 km²
Währung CFA-Franc BCEAO (XOF)
Zeitzone UTC
Kfz-Kennzeichen HV / RHV
Telefonvorwahl +226
Ägypten Tunesien Libyen Algerien Marokko Mauretanien Senegal Gambia Guinea-Bissau Guinea Sierra Leone Liberia Elfenbeinküste Ghana Togo Benin Nigeria Äquatorialguinea Kamerun Gabun Republik Kongo Angola Demokratische Republik Kongo Namibia Südafrika Lesotho Swasiland Mosambik Tansania Kenia Somalia Dschibuti Eritrea Sudan Ruanda Uganda Burundi Sambia Malawi Simbabwe Botswana Äthiopien Südsudan Zentralafrikanische Republik Tschad Niger Mali Burkina Faso Jemen Oman Vereinigte Arabische Emirate Saudi-Arabien Irak Iran Kuwait Katar Bahrain Israel Syrien Libanon Jordanien Zypern Türkei Afghanistan Turkmenistan Pakistan Griechenland Italien Malta Frankreich Portugal Madeira Spanien Kanaren Kap Verde Mauritius Réunion Mayotte Komoren Seychellen Îles Éparses Madagaskar São Tomé und Príncipe Sri Lanka Indien Indonesien Bangladesch Volksrepublik China Nepal Bhutan Myanmar Antarktika Südgeorgien (Vereinigtes Königreich) Paraguay Uruguay Argentinien Bolivien Brasilien Frankreich (Französisch-Guayana) Suriname Guyana Kolumbien Kanada Dänemark (Grönland) Island Mongolei Norwegen Schweden Finnland Irland Vereinigtes Königreich Niederlande Barbados Belgien Dänemark Schweiz Österreich Deutschland Slowenien Kroatien Tschechische Republik Slowakei Ungarn Polen Russland Litauen Lettland Estland Weißrussland Moldawien Ukraine Mazedonien Albanien Montenegro Bosnien und Herzegowina Serbien Bulgarien Rumänien Georgien Aserbaidschan Armenien Kasachstan Usbekistan Tadschikistan Kirgisistan RusslandBurkina Faso on the globe (Africa centered).svg
Über dieses Bild
Schwarzer, Roter und Weißer Volta

Obervolta (französisch Haute-Volta, nach dem Fluss Volta) war von 1919 bis 1932 eine französische Kolonie in Westafrika. Da die wirtschaftliche Entwicklung hinter den Erwartungen des Mutterlandes zurückblieb, wurde das Territorium 1932 unter den Nachbarkolonien Französisch-Sudan, Niger und Elfenbeinküste aufgeteilt. Nach dem Zweiten Weltkrieg ordnete Frankreich seinen Kolonialbesitz neu und stellte Obervolta 1947 in seinen alten Grenzen als Überseeterritorium wieder her.Am 11.Dezember 1958 erhielt Obervolta innere Autonomie. Am 5. August 1960 wurde Obervolta in die Unabhängigkeit entlassen. Am 4. August 1984 änderte es seinen Namen in Burkina Faso. Das Land liegt in der Großlandschaft Sudan und der Sahelzone; es grenzt an Ghana, Mali, Niger, die Elfenbeinküste, Togo und Benin. Die Hauptstadt war und ist Ouagadougou.

Hauptartikel: Geschichte Burkina Fasos

Gouverneure (1919–1932)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouverneure (1947–1958)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hochkommissare (1958–1960)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Max Berthet (11. Dezember 1958– Februar 1959)
  • Paul Masson (Februar 1959–5. August 1960)

Präsidenten Obervoltas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Fischer: Ober-Volta. Kurt Schroeder, Bonn 1962.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Obervolta – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen