Oberwarter Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B63a in Österreich
B63a-AT.svg
Basisdaten
Gesamtlänge: 9,480 km

Bundesland:

Burgenland

Die Oberwarter Straße B 63a ist eine Landesstraße in Österreich. Sie hat eine Länge von 9,48 km[1] und ist die Ortsumfahrung von Oberwart im Norden, Westen und Süden der Stadt.[2][3][4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oberwarter Straße gehört seit dem 1. April 1986 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geodaten Burgenland, Straßenkarte, Stand: März 2014
  2. BGBl. Nr. 192/1991, Gesamte Rechtsvorschrift für Straßenverlauf der B 63a Oberwarter Str. u. B 63 Steinamangerer Str., (1. = südlicher Teil), Fassung vom 9. November 2014
  3. Landesrecht Burgenland: Gesamte Rechtsvorschrift für Bestimmung des Straßenverlaufs der B 63a Oberwarter Straße und der Änderung des Straßenverlaufs der B 63 und der B 50
  4. Lageplan zur Trassenverordnung B 63a Oberwarter Straße, 2. Teil, (nördlicher Teil), abgerufen am 9. November 2014
  5. Bundesgesetz vom 5. März 1986, mit dem das Bundesstraßengesetz 1971 geändert wird (Bundesstraßengesetznovelle 1986), BGBl. Nr. 165/1986.
 B63a 
Die Oberwarter Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.