Objektkontrast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Fotografie versteht man unter dem Objektkontrast den Unterschied zwischen denjenigen Stellen eines Objekts mit dem geringsten und dem stärksten Reflexionsvermögen. Der Objektkontrast ist abhängig von Material und Struktur des Objektes. Er ist dagegen unabhängig von der jeweiligen Ausleuchtung, bzw. vom Beleuchtungskontrast. Gemessen wird der Objektkontrast bei einem Beleuchtungskontrast von O, wie dies vor allem bei Reproduktionen der Fall ist.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]