Obsthof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.4258361111117.7948472222222170Koordinaten: 51° 25′ 33″ N, 7° 47′ 41″ O

Obsthof
Höhe: ca. 170 m
Vorwahl: 02373
Obsthof (Menden (Sauerland))
Obsthof

Lage von Obsthof in Menden (Sauerland)

Mauerfall-Denkmal

Mauerfall-Denkmal

Der Obsthof liegt in der Stadt Menden (Sauerland). Er liegt im Südwesten des Stadtgebiets und grenzt an die Stadt Hemer.

In Obsthof gibt es zwei große Siedlungen. Im Jahr 1949 wurde die Kolpingsiedlergemeinschaft gegründet, die Einfamilienhäuser erbaut hat. In den 1970er Jahren wurde dann die Baugemeinschaft Heilig Kreuz gegründet, die im Bereich der von-Ketteler-Straße mehrere Häuser errichtet hat.

Am 30. Dezember 2011 hatte der „Ortsteil Obsthof/Horlecke/Oese“ 3020 Einwohner.[1]

Kirchen[Bearbeiten]

Im Jahr 1957 wurde an der Hönne im Bereich von Battenfeldswiese eine katholische Kirche erbaut. Die Heilig Kreuz Kirche ist die Kirche mit den meisten Sitzplätzen im Stadtgebiet und gehört zum Pastoralverbund Menden-Mitte.[2]

Schulen und Kindergärten[Bearbeiten]

Im Obsthof liegt das Schulzentrum der Stadt, mit dem Heilig Geist Gymnasium, der Realschule Menden und der Hauptschule am Gelben Morgen. Außerdem gibt es einen Kindergarten, der in Trägerschaft des DRK ist und im Jahr 2008 in das Familienzentrum „Der Obsthof“ umstrukturiert wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Menden (Sauerland): Einwohnerzahlen der Stadt Menden (Sauerland) (PDF; 14 kB), abgerufen am 1. Oktober 2012
  2. Pastoralverbund Menden-Mitte