Ocean Girl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Ocean Girl
Originaltitel Ocean Girl
Oglogo.svg
Produktionsland Australien
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1994–1997
Länge 25 Minuten
Episoden 78 in 4 Staffeln
Genre Science-Fiction, Jugendserie
Produktion Jonathan M. Shiff
Idee Jonathan M. Shiff
Erstausstrahlung 29. August 1994 – 22. Dezember 1997 auf Network Ten
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. März 1996 – 26. September 1998 auf ZDF
Besetzung
Synchronisation

Ocean Girl ist eine insgesamt 78-teilige australische Jugendserie, die in den Jahren 1994 bis 1997 gedreht wurde.

Die Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie spielt überwiegend auf ORCA (Oceanic Research Centre Australia), einer Meeresforschungsstation am Great Barrier Reef. In den ersten Folgen lernen Jason und Brett, Söhne einer auf ORCA arbeitenden Meeresbiologin, Neri kennen, die auf einer nahegelegenen Insel lebt. Später stellt sich heraus, dass sie eine Außerirdische ist, die als einzige mit ihrem Vater den Absturz ihres Raumschiffes überlebte. Ihr Vater starb einige Jahre danach, und seitdem lebte Neri allein auf der Insel.

Zwischen diesem außergewöhnlichen Mädchen, das mit Buckelwalen kommunizieren kann und schneller, tiefer und länger tauchen kann als jeder normale Mensch, und der Firma UBRI (Underwater Biological Research Institute) kommt es in der 1. Staffel zum Konflikt. UBRI, angeführt durch den Wissenschaftler Dr. Hellegren, hält Neris Freund und ständigen Begleiter, den Buckelwal Charly, für Forschungszwecke gefangen. Jason, Brett und weitere eingeweihte Jugendliche von ORCA schließen sich zusammen, um den Buckelwal mit Neris Hilfe zu befreien.

In der 2. Staffel erscheint Neris Schwester Mera. Sie wurde kurz vor dem Absturz des Raumschiffes mit einer Kapsel abgeschossen und somit gerettet. Sie wurde an einem Strand von Menschen gefunden, nach Problemen mit verschiedenen Pflegefamilien lebt sie in einer Schule für Hochbegabte. Als Jason, Brett und Neri das herausfinden, ist UBRI bereits unterwegs, um Mera abzuholen. In dieser Staffel wird die außerirdische Herkunft von Neri und Mera aufgedeckt; am Ende wird eine versuchte Übernahme von ORCA durch Spione von UBRI verhindert.

In der 3. Staffel taucht in dem Raumschiff unter Neris Insel der Junge Kal auf, der ebenfalls von Neris Planeten stammt. Sie erwecken ihn aus einem künstlichen Tiefschlaf. Sein geistiges Niveau befindet sich noch auf eben der Stufe, wie er als kleiner Junge in den Schlaf gelegt wurde, sein Körper ist jedoch zu dem eines Erwachsenen gereift. Ein rätselhafter Gegenstand namens Synchronium wird eingeführt, von dem sich herausstellt, dass er vom Planet der Ozeane stammt und die einzige Möglichkeit darstellt, den Ozean und damit auch die ganze Welt zu retten. Neri und ihre Freunde müssen verhindern, dass das Synchronium UBRI in die Hände fällt, denn Dr. Hellegren hat bereits Pläne, wie er damit die ganze Welt beherrschen kann. Er versucht auch Kal gegen die Kinder und Neri aufzuhetzen.

In der letzten Staffel treten zwei neue Bedrohungen auf: PRAXIS, eine Organisation zur Erforschung von Außerirdischen, sowie eine Truppe kampfbereiter Leute vom Planeten der Ozeane, die mit hochmodernen Waffen ausgestattet sind und den Befehlen von Prinzessin Shersheba und Professor Malakat folgen. Diese zwei Ozeaner wollen sich die gesamte Erde untertan machen. Da der Planet der Ozeane von einer roten Seuche (eine giftige Alge) gefährdet wird, wollen sie auf der Erde eine neue Heimat finden. Im Verlauf stellt sich heraus, dass Neris und Meras Mutter (die rechtmäßige Königin über den Planeten der Ozeane) noch lebt und im künstlichen Koma gefangen gehalten wird. Die Seuche wird auch auf der Erde freigesetzt. Am Ende wird ein Gegenmittel gefunden und so werden beide Planeten gerettet. Neris Mutter wird befreit. Neri und Mera sollen nun auf ihren Heimatplaneten zurückkehren um mit ihrer Mutter zu herrschen. Das trifft Jason und Neri sehr, da sie sich ineinander verliebt haben. Schließlich bleibt Neri auf der Erde, um als Botschafterin für den Planeten der Ozeane tätig zu sein.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sortiert nach der Reihenfolge des Einstiegs.

Schauspieler Rolle Folgen Staffeln
Marzena Godecki Neri 1–78 1–4
David Hoflin Jason Bates 1–78 1–4
Jeffrey Walker Brett Bates 1–78 1–4
Kerry Armstrong Dr. Dianne Bates #1 1–26 1–2
Alex Pinder Dr. Winston Seth 1–78 1–4
Joel de Carteret Jake „Froggy“ Reilly 1–26 1–2
Cassandra Magrath Zoe Kondelos 1–26 1–2
William McInnes Cmd. Jack Lucas 1–13 1
Miki Oikawa 1st Officer Ferris 1–26, 42 1–2, 3
Bryony Price Jodie Turner 1–13 1
Andrea McEwan Lee Lucas 1–13 1
Guy Mallaby Damian Arthur „Dax“ Harris 1–13 1
Jacalyn Prince Vanessa Lane 2–26 1–2
Melvin J. Carrol 2nd Officer Carlisle #1 2–12 1
Elliot Heyes Billy Neilson 6–13 1
Nicholas Bell Dr. Joseph Hellegren 12–52 1–3
Caitlin McDougall Lt. Borg 14–26 2
Samuel Johnson Robert „Rocky“ Rhodes 14–26 2
Kristy Barnes-Cullen Joanne Rhodes 14–26 2
Claudia Buttazzoni Kimberly McGinnis 14–26 2
Pamela Rabe Cmd. Kate Byrne 14–26 2
Anthony Hayes Michael „Mick“ Byrne 14–26 2
Christopher Kirby 2nd Officer Carlisle #2 14–24 2
Terry Serio Capt. Sam Phillips 14–26 2
William Gluth Dr. Parker Forsyth 16–26 2
Lauren Hewett Mera alias Jane Seaforth 18–26
39–52
66–78
2
3
4
Sonya Suares Liselle 18–26 2
Liz Burch Cmd. Dr. Dianne Bates #2 27–78 3–4
Tony Briggs Dave Hartley 27–77 3–4
Bruce Hughes Cmd. Wellington 27–52 3
Sudi de Winter Benjamin „Benny“ Malcovitch 27–52 3
Nadja Kostich Ms. Kellar 27–52 3
Verity McIntyre Morgan Clayborn 28–52 3
Olivia Hiddlestone Sallyanne Taylor 28–52 3
Susan Gorence Mrs. Clayborn 28–52 3
Brooke „Mikey“ Anderson Cassandra „Cass“ Clayborn 28–78 3–4
Joelene Crnogorac Lena Hellegren 28–52 3
Jean Pierre Mignon Dr. Malcovitch 28–52 3
Jeremy Angerson Kal 29–52 3
Mark Neal Jake Shelby 53–78 4
Paul Sonkkila Theodore J. Richter 53–78 4
Brenda Monaghan Elly Hauser 53–78 4
Tharini Mudaliar Prinzessin Shersheba 53–78 4
George Henare Malakat alias Prof. Miles Malakat 53–78 4
Damien Bodie Louis Danton 53–78 4
Michael Veitch 1st Officer Danton 53–78 4
Gregory Ross Cmd. Paul Bates 54–78 4
Marie-Louise Walker Königin Shalamorn 54–78 4
Heath Bergersen Jakamarra 57–62, 78 4
Barry Friedlander Garron 58–78 4
Rhonda Rees Ilona 69–78 4
Kim Carter Ilonas Mutter 72–77 4

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dialogbuch führte Thomas Maria Lehmann.[1]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Neri Marzena Godecki Laura Maire
Jason Bates David Hoflin Robin Cresswell (Staffel 1–2)
Johannes Raspe (Staffel 3–4)
Brett Bates Jeffrey Walker Oliver Cresswell (Staffel 1–2)
Manuel Straube (Staffel 3–4)
Dr. Dianne Bates Kerry Armstrong (Staffel 1–2)
Liz Burch (Staffel 3–4)
Christina Hoeltel
Dr. Winston Seth Alex Pinder David Kehoe (Staffel 1–3)
Frank Lenart (Staffel 4)
H.E.L.E.N. Nina Landis (Originalstimme) Helga Trümper
Cmd. Jack Lucas William McInnes Walter von Hauff
Dr. Joseph Hellegren Nicholas Bell Fred Maire
Lt. Borg Caitlin McDougall Michèle Tichawsky
Ms. Kellar Nadja Kostich
Vanessa Lane Jacalyn Prince Alexandra Ludwig
Robert „Rocky“ Rhodes Samuel Johnson Cyril Geffcken

Episodenübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schreibung der deutschen Episodentitel orientiert sich an der Orthografie und Grammatik der zu Beginn der Folgen eingeblendeten Schriftzüge.

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge deutscher Titel Erst-
ausstrahlung
Originaltitel (alternativ) Erstausstrahlung
(Staffelzählung) (fortlaufend)
1.01 1 Charly, der Buckelwal 11. März 1996 The Girl in the Sea (Strange Encounters) 29. August 1994
1.02 2 Brett in Gefahr 12. März 1996 Set Adrift (Bad-Berry Dreams) 5. September 1994
1.03 3 Das Treibnetz 13. März 1996 Wall of Death (Secrets) 12. September 1994
1.04 4 Das Erdbeben 14. März 1996 The Earthquake (Hell ’n’ High Water) 19. September 1994
1.05 5 Stiefvater unerwünscht 15. März 1996 Human Tears (Past Imperfect) 26. September 1994
1.06 6 Die verhexte Insel 18. März 1996 Property Developers (The Real World) 3. Oktober 1994
1.07 7 Der Giftmüll-Transport 19. März 1996 Toxic Waste (Remember When) 10. Oktober 1994
1.08 8 Die geklaute Uniform 20. März 1996 Day Pass (Behind Enemy Lines) 17. Oktober 1994
1.09 9 Der Landurlaub 21. März 1996 Romance (Breaking Away) 24. Oktober 1994
1.10 10 Dianne’s letzte Chance 22. März 1996 Major Breakthrough (In the Deep End) 31. Oktober 1994
1.11 11 Neri wird getestet 25. März 1996 Industrial Spy (The Girl Who Fell From the Sea) 7. November 1994
1.12 12 Charly in der Falle 26. März 1996 Neri’s Secret (Running Tide) 14. November 1994
1.13 13 Die Befreiung 27. März 1996 Tough Decision (Siren Call) 21. November 1994

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge deutscher Titel deutsche Erst-
ausstrahlung
Originaltitel Erstausstrahlung
(Staffelzählung) (fortlaufend)
2.01 14 Neri kehrt zurück 28. März 1996 The Return 3. Juli 1995
2.02 15 Die Suche nach der Vergangenheit 29. März 1996 Where No Whale Swims 10. Juli 1995
2.03 16 Das Phantombild des Vaters 1. April 1996 Father’s Message 17. Juli 1995
2.04 17 Die Suche nach Neris Schwester 2. April 1996 Records and Recollections 24. Juli 1995
2.05 18 Wo ist Mera? 3. April 1996 Mera 31. Juli 1995
2.06 19 Die Entführung 4. April 1996 The Institute 7. August 1995
2.07 20 Feuer an Bord 9. April 1996 No Place Like Home 14. August 1995
2.08 21 Mera in Lebensgefahr 10. April 1996 Our Island 21. August 1995
2.09 22 Mick sieht Gespenster 11. April 1996 Underwater and Undercover 28. August 1995
2.10 23 Die Verfolger 12. April 1996 Secrets Out 4. September 1995
2.11 24 Befehlsverweigerung 15. April 1996 Sabotage 11. September 1995
2.12 25 Zwei außerirdische Besucher 16. April 1996 The Arrival 18. September 1995
2.13 26 Die Entscheidung 17. April 1996 The Return 25. September 1995

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge deutscher Titel deutsche Erst-
ausstrahlung
Originaltitel Erstausstrahlung
(Staffelzählung) (fortlaufend)
3.01 27 Das Riff in Gefahr 8. April 1997 Danger in the Reef 3. August 1996
3.02 28 Gedächtnisverlust 9. April 1997 Amnesia 10. August 1996
3.03 29 Das versunkene Raumschiff 10. April 1997 Draining the Spaceship 17. August 1996
3.04 30 Kal kennt keine Furcht 11. April 1997 Kal Who Knows No Fear 24. August 1996
3.05 31 Tauchgang mit Hindernissen 14. April 1997 Diving Around Obstacles 31. August 1996
3.06 32 Freischwimmer Winston 15. April 1997 Winston and Water 7. September 1996
3.07 33 Ein Supersportler 16. April 1997 A Super-Sportsman 14. September 1996
3.08 34 Außerirdische Fähigkeit 17. April 1997 Extraterrestrial Abilities 21. September 1996
3.09 35 Die Kapsel in der Wüste 18. April 1997 The Capsule in the Desert 3. November 1996
3.10 36 Benny hat Probleme 21. April 1997 Benny in Trouble 10. November 1996
3.11 37 Cassandras Alptraum 22. April 1997 Cassandra’s Nightmare 17. November 1996
3.12 38 Die Helikopterprüfung 23. April 1997 The Helicopter Exam 24. November 1996
3.13 39 Lena’s Verrat 24. April 1997 Lena’s Betrayal 1. Dezember 1996
3.14 40 Benny hat Pech 25. April 1997 Changes 8. Dezember 1996
3.15 41 Die Spionin 28. April 1997 The Spy 15. Dezember 1996
3.16 42 Level Gamma ist radioaktiv 29. April 1997 Gamma Level: Radioactive 22. Dezember 1996
3.17 43 Charly ist gestrandet 30. April 1997 Charlie is Stranded 29. Dezember 1996
3.18 44 Der Liebesbrief 1. Mai 1997 The Love Letter 5. Januar 1997
3.19 45 Jason am Abgrund 2. Mai 1997 Jason and the Abyss 12. Januar 1997
3.20 46 Lauscher im Luftschacht 5. Mai 1997 Eavesdropper 19. Januar 1997
3.21 47 Wasser in der Wüste 6. Mai 1997 Water in the Desert 26. Januar 1997
3.22 48 Der Tresorschlüssel 7. Mai 1997 The Safe Deposit Key 2. Februar 1997
3.23 49 Der Chinamann 8. Mai 1997 The China Man 9. Februar 1997
3.24 50 Der Steinfisch 9. Mai 1997 The Stone Fish 16. Februar 1997
3.25 51 Die Zeitbombe im Dschungel 12. Mai 1997 Time Bomb in the Jungle 23. Februar 1997
3.26 52 Die letzte Chance 13. Mai 1997 The Last Chance 2. März 1997

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge deutscher Titel deutsche Erst-
ausstrahlung
Originaltitel Erstausstrahlung
(Staffelzählung) (fortlaufend)
4.01 53 Operation Sphinx 4. April 1998 Operation Sphinx 17. November 1997
4.02 54 Eine geheimnisvolle Pyramide 11. April 1998 The Mysterious Pyramid 18. November 1997
4.03 55 Die Beförderung 18. April 1998 The Transport 19. November 1997
4.04 56 Das goldene Ankh 25. April 1998 The Golden Ankh 20. November 1997
4.05 57 Gestrandet in der Wüste 2. Mai 1998 Stranded in the Desert 21. November 1997
4.06 58 Der Lügendetektor 9. Mai 1998 The Lie Detector 24. November 1997
4.07 59 Die Wanze 16. Mai 1998 The Bug 25. November 1997
4.08 60 Die falsche Freundin 23. Mai 1998 A Wrong Friend 26. November 1997
4.09 61 Die Jagd nach dem goldenen Ankh 30. Mai 1998 The Hunt for the Golden Ankh 27. November 1997
4.10 62 Die Geschichte von der Walfischfrau 6. Juni 1998 The History of the Whale Woman 28. November 1997
4.11 63 Betrogene Betrüger 13. Juni 1998 Cheat 1. Dezember 1997
4.12 64 Gefangen im Bunker 20. Juni 1998 Imprisoned in the Bunker 2. Dezember 1997
4.13 65 Wiederbelebungsversuche 27. Juni 1998 Attempt at Revival 3. Dezember 1997
4.14 66 Der Schlangenbiss 4. Juli 1998 The Snake Bite 4. Dezember 1997
4.15 67 Ein Geist erscheint 11. Juli 1998 A Spirit Appears 5. Dezember 1997
4.16 68 Helen lernt das Lachen 18. Juli 1998 Helen Learns the Laughter 8. Dezember 1997
4.17 69 Mera’s Flucht zur Erde 25. Juli 1998 Mera Escapes to Earth 9. Dezember 1997
4.18 70 Das Wettrennen 1. August 1998 The Race 10. Dezember 1997
4.19 71 Die Attacke 8. August 1998 The Attack 11. Dezember 1997
4.20 72 Die Geiselnahme 15. August 1998 The Taking of Hostages 12. Dezember 1997
4.21 73 Der rote Virus 22. August 1998 The Red Virus 15. Dezember 1997
4.22 74 Vor dem Countdown 29. August 1998 Before the Countdown 16. Dezember 1997
4.23 75 Der Countdown 5. September 1998 The Countdown 17. Dezember 1997
4.24 76 Das Eis schmilzt 12. September 1998 The Ice Melts 18. Dezember 1997
4.25 77 Die Blutprobe 19. September 1998 The Blood Test 19. Dezember 1997
4.26 78 Die Königin 26. September 1998 The Queen 22. Dezember 1997

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998
    • AWGIE AwardBest Children’s Original Screenplay für Folge 2.03
    • AFI AwardBest Children’s Television Drama für Folge 4.02
    • AFI Award – Best Children’s Television Drama für Folge 4.03

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998
    • AWGIE Award – Best Children’s Original Screenplay für Folge 2.08 (an Jonathan M. Shiff)
    • BAFTA Children’s Award – Best International

Ausstrahlung in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ocean Girl war in Deutschland erstmals Anfang 1996 im ZDF zu sehen, gesendet wurde im Zweikanalton (Deutsch und Englisch). In den Folgejahren wurde die Serie mehrmals im ZDF und im Kinderkanal (später „KI.KA“) ausgestrahlt, letztmals Ende 2002. Da das ZDF jedoch nicht mehr im Besitz der Ausstrahlungsrechte ist[2], wurde die Serie seither nicht mehr im deutschen Fernsehen gesendet.

DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie erschien am 7. November 2005 in Australien auf DVD. Dem folgten die zweite Staffel im März 2007, die dritte Staffel am 30. Juni 2008[3] und die vierte Staffel am 26. Juni 2009.[4]

Eine deutsche Version der ersten beiden Staffeln erschien am 19. Mai 2014, gefolgt von der dritten Staffel am 18. August, ehe die am 10. November veröffentlichte vierte Staffel die Serie auf DVD komplementierte. Seit dem 18. Mai 2015 sind auch alle drei Boxen in Form einer Gesamtedition erhältlich.

Ableger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Titel Ocean Girl – Prinzessin der Meere (The New Adventures of Ocean Girl) entstand in den Jahren 2000 und 2001 eine insgesamt 26-teilige Zeichentrickserie, die inhaltlich jedoch nur wenig Gemeinsamkeiten mit der ursprünglichen Serie aufweist. In Deutschland lief dieses Format mehrere Male auf Super RTL und seit 2008 auch auf dem Bezahl-TV-Sender KidsCo.

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das oben gezeigte Logo der Serie wurde von Phil Cordingly entworfen. Für die Ausstrahlung in Großbritannien als „Ocean Odyssey“ wurde eigens ein Logo von Phil Watts gestaltet:
Logo „Ocean Odyssey“

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ocean Girl. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Private Anfrage an ZDF-Zuschauerredaktion vom 23. April 2008: „Tatsächlich sind wir nicht mehr im Besitz der für eine Ausstrahlung erforderlichen Lizenzrechte für die australische Serie ‚Ocean Girl‘.“
  3. http://www.ezydvd.com.au/item.zml/799859
  4. http://www.ezydvd.com.au/item.zml/806061