Ofenbach (DJ-Duo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ofenbach


De Rummel (links) und Lauduique (rechts) (2016)
Allgemeine Informationen
Herkunft Paris, Frankreich
Genre(s) Elektro-Pop, House
Gründung 2014
Website weareofenbach.com
Aktuelle Besetzung
Produzent, DJ
Dorian Lauduique
Produzent, DJ
César Laurent de Rummel

Ofenbach ist ein französisches House-Duo aus Paris, bestehend aus den beiden DJs und Produzenten César Laurent de Rummel und Dorian Lauduique. Die Musiker hatten 2017 mit dem Song Be Mine ihren ersten kommerziellen Erfolg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

César Laurent de Rummel und Dorian Lauduique sind Kindheitsfreunde und machen seit Mitte der 2000er gemeinsam Musik.[1] Ihre Wurzeln liegen im Bereich Rock und Blues.[2] Ab 2014 wurden sie als Elektropop- und House-Duo unter dem Namen Ofenbach als Musikproduzenten und Remixer unter anderem für Bob Sinclar, Hyphen Hyphen und James Bay bekannt.

Sie machten auch eigene Veröffentlichungen und hatten einen internationalen Hit mit der Single Be Mine, die 2016 von Warner Music veröffentlicht wurde.[3] DJs wie Robin Schulz und Tiësto machten auf das Lied aufmerksam, und Ende 2016 stieg es in die französischen Downloadcharts ein. Im Ausland war es zuerst in Osteuropa und Russland erfolgreich,[4] in Tschechien erreichte es Platz 1. Im Frühjahr 2017 erreichte es auch in Westeuropa die offiziellen Single-Charts verschiedener Länder. Unter anderem in Deutschland und der Schweiz erreichte es mit mehreren hunderttausend verkauften Einheiten Gold-Status. Das offizielle YouTube-Video verzeichnete im Oktober 2017 ca. 77 Millionen Zugriffe. Vom DJ Mag wurden sie für eine Auszeichnung als Best New Talent nominiert.[2] Am 29. September 2017 wurde die Single Katchi veröffentlicht, welche in Kooperation mit Nick Waterhouse entstand.

Am 12. April 2019 veröffentlichten sie ihre erste EP namens Ofenbach, welche Kooperationen mit Künstlern wie The Bamboos, Tim Rogers, Portugal. The Man, Alexandre Joseph und Tyler Sjöström enthält, sowie die bereits veröffentlichte Single Paradise, welche zusammen mit Benjamin Ingrosso produziert wurde[5].

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 FR  DE  AT  CH  UK  Dance
2019 Ofenbach FR85
(21 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 12. April 2019

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 FR  DE  AT  CH  UK  Dance
2016 Be Mine
FR5
Diamant
Diamant

(79 Wo.)FR
DE11
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(33 Wo.)DE
AT4
Platin
Platin

(32 Wo.)AT
CH6
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(51 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 25. November 2016
Verkäufe: + 1.123.333
2017 Katchi
FR1
Diamant
Diamant

(49 Wo.)FR
DE9
Platin
Platin

(29 Wo.)DE
AT5
Platin
Platin

(24 Wo.)AT
CH6
Platin
Platin

(39 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 25. August 2017
Verkäufe: + 843.333; mit Nick Waterhouse
2018 Party
FR60
(18 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 30. März 2018
mit Lack Of Afro feat. Wax & Herbal T
Paradise
Ofenbach
FR36
Gold
Gold

(23 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 24. August 2018
Verkäufe: + 100.000; feat. Benjamin Ingrosso
2019 Rock It
Ofenbach
FR117
Gold
Gold

(14 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 12. April 2019
Verkäufe: + 100.000
2020 Head Shoulders Knees & Toes
FR20
Diamant
Diamant

(54 Wo.)FR
DE6
Dreifachgold
×3
Dreifachgold

(58 Wo.)DE
AT3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(53 Wo.)AT
CH6
(60 Wo.)CH
Dance21
(13 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2020
Verkäufe: + 1.248.333
mit Quarterhead feat. Norma Jean Martine
2021 Wasted Love
FR24
Platin
Platin

(38 Wo.)FR
DE12
Platin
Platin

(44 Wo.)DE
AT19
Platin
Platin

(29 Wo.)AT
CH13
(34 Wo.)CH
UK84
(2 Wo.)UK
Dance15
(20 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 8. Januar 2021
Verkäufe: + 855.000; feat. Lagique
Call Me Papi
FR179
(3 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2021
mit Feder feat. Dawty Music
Hurricane
FR58
Gold
Gold

(35 Wo.)FR
DE1DE AT
Gold
Gold
AT
Erstveröffentlichung: 17. September 2021
Verkäufe: + 115.000; mit Ella Henderson
2022 4U
FR98
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022FR
Erstveröffentlichung: 18. April 2022
1 Hurricane konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang fünf der Single-Trend-Charts (22. April 2022).[7]

Singles

  • 2014: What I Want (mit KarlK)
  • 2015: Around the Fire
  • 2015: You Don’t Know Me (feat. Brodie Barclay)
  • 2019: Insane
  • 2020: We Can Hide Out (Mozambo Remix) (mit Portugal. The Man)

Remixes

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • Belgien Belgien
    • 2017: für die Single Be Mine
  • Danemark Dänemark
    • 2021: für die Single Head Shoulders Knees & Toes
  • Kanada Kanada
    • 2017: für die Single Be Mine
    • 2018: für die Single Katchi
    • 2022: für die Single Head Shoulders Knees & Toes
    • 2022: für die Single Wasted Love
  • Portugal Portugal
    • 2022: für die Single Be Mine[8]

Platin-Schallplatte

  • Belgien Belgien
    • 2021: für die Single Head Shoulders Knees & Toes
  • Italien Italien
    • 2021: für die Single Head Shoulders Knees & Toes
    • 2021: für die Single Wasted Love
  • Niederlande Niederlande
    • 2022: für die Single Wasted Love
  • Polen Polen
    • 2022: für die Single Wasted Love

2× Platin-Schallplatte

  • Italien Italien
    • 2018: für die Single Katchi
  • Polen Polen
    • 2018: für die Single Be Mine

3× Platin-Schallplatte

  • Polen Polen
    • 2021: für die Single Head Shoulders Knees & Toes
    • 2021: für die Single Katchi

4× Platin-Schallplatte

  • Italien Italien
    • 2019: für die Single Be Mine

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
 Belgien (BEA) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg Platin1 0! D 55.000 ultratop.be
 Dänemark (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 45.000 ifpi.dk
 Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 2.000.000 musikindustrie.de
 Frankreich (SNEP) Gold record icon.svg 3× Gold3 Platinum record icon.svg Platin1 Diamond record icon.svg 3× Diamant3 1.299.999 snepmusique.com
 Italien (FIMI) 0! G Platinum record icon.svg 8× Platin8 0! D 440.000 fimi.it
 Kanada (MC) Gold record icon.svg 4× Gold4 0! P 0! D 160.000 musiccanada.com
 Niederlande (NVPI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 80.000 nvpi.nl
 Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 165.000 ifpi.at
 Polen (ZPAV) 0! G Platinum record icon.svg 9× Platin9 0! D 195.000 bestsellery.zpav.pl
 Portugal (AFP) Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 5.000 Einzelnachweise
 Schweiz (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 60.000 hitparade.ch
Insgesamt Gold record icon.svg 13× Gold13 Platinum record icon.svg 32× Platin32 Diamond record icon.svg 3× Diamant3

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ofenbach, Eintrag bei Radio Fritz, abgerufen am 3. Mai 2017
  2. a b OFENBACH - World Hit "Be Mine", PBA Agency News, 1. April 2017
  3. Ofenbach – Be Mine, Trendcharts.de, 2. Dezember 2016
  4. Ofenbach - "Be Mine", Rebekka Endler, 1live/WDR, 27. April 2017
  5. [1] abgerufen am 26. April 2019
  6. a b Chartquellen: DE AT CH FR UK US
  7. Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 22. April 2022, abgerufen am 22. April 2022.
  8. Gold für Be Mine in Portugal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]