Ofenerfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ofenerfeld
Gemeinde Wiefelstede
Koordinaten: 53° 11′ 42″ N, 8° 11′ 11″ O
Höhe: 17 m
Einwohner: 915 (1. Jan. 2016)[1]
Postleitzahl: 26215
Vorwahl: 0441

Ofenerfeld ist ein Teil der Gemeinde Wiefelstede im Landkreis Ammerland, Niedersachsen, Deutschland. Ofenerfeld liegt nordwestlich von Oldenburg und grenzt unmittelbar an dessen Stadtgebiet.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu drei Seiten hin verlaufen Autobahnen in einer Entfernung von wenigen Kilometern:

  • westlich die A 28 von Bremen nach Emden 5 km entfernt
  • nordöstlich in 3 km Entfernung die A 29 von Oldenburg nach Wilhelmshaven
  • das Verbindungsstück A 293 zwischen A 28 und A 29 in 2 km Entfernung östlich

Die Bedienung Ofenerfelds wird vorrangig durch die folgenden Buslinien der Verkehr und Wasser GmbH (VWG) sichergestellt:

  • Ganztägig mit der 301 (aus Eversten kommend), die Ofenerfeld in einem 15-Minuten-Takt mit dem Stadtzentrum Oldenburgs verbindet.
  • Tagsüber ist die Verbindung Ofenerfelds mit dem Oldenburger Stadtzentrum im Stundentakt mit der 303 (aus Krusenbusch) sichergestellt.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich-Kunst-Begegnungsstätte Ofenerfeld, ehemaliges Wohnhaus von Heinrich Kunst. Erbaut 1819 und nach dem Tod von Heinrich Kunst durch den Verein „Begegnungsstätte Heinrich Kunst e. V.“ renoviert, dient es heute als Begegnungsstätte und zur Pflege des Plattdeutschen und des ammerländisch-oldenburgischen Brauchtums.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistischer Jahresbericht der Gemeinde Wiefelstede 2011 (PDF; 790 kB), abgerufen am 28. Dezember 2012