Office Christmas Party

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelOffice Christmas Party
OriginaltitelOffice Christmas Party
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2016
Länge106 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
JMK 14[2]
Stab
RegieWill Speck,
Josh Gordon
DrehbuchJon Lucas,
Scott Moore,
Timothy Dowling
Dan Mazer,
Justin Malen,
Laura Solon
ProduktionScott Stuber,
Guymon Casady,
Daniel Rappaport
MusikTheodore Shapiro
KameraJeff Cutter
SchnittJeff Groth,
Evan Henke
Besetzung

Office Christmas Party, auch Dirty Office Party, ist eine US-amerikanische Filmkomödie der beiden Regisseure Will Speck und Josh Gordon aus dem Jahr 2016. Der Film kam am 9. Dezember 2016 in die US-amerikanischen Kinos, in Deutschland startete er bereits einen Tag früher.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carol Vanstone ist die CEO des fiktiven Unternehmens Zenotek, bei welchem ihr partyhungriger Bruder Clay die Niederlassung in Chicago leitet. Nachdem Carol ankündigt, diese Niederlassung aufzulösen, lässt Clay sich gemeinsam mit seinem technischen Assistenten Josh und den anderen Kollegen etwas einfallen, um ihre Jobs zu retten: sie schmeißen im Büro eine riesige Weihnachtsfeier, in der Hoffnung einen potentiellen Kunden zu beeindrucken. Die Party läuft jedoch völlig aus dem Ruder. Inspiriert von einer Szene im Eröffnungsrennen von 2 Fast 2 Furious, versucht Clay über eine Klappbrücke über den Chicago River zu springen und verursacht dabei einen stadtweiten Internetausfall. Wie sie erfahren haben, war dem potentiellen Kunden am selben Tag gekündigt worden, daher hatte er gar keinen Auftrag zu vergeben.

Josh und einige Angestellte finden sich am nächsten Morgen in einem völlig zerstörten Büro wieder. Der Technikerin Tracey gelingt es jedoch, der ganzen Stadt schnurlosen Internet-Zugang über das Stromnetz (quasi Wireless PowerLAN) zu ermöglichen und damit eine Idee zu verwirklichen, an der sie bereits für vier Jahre gearbeitet hatte. Durch diese Innovation ist die Niederlassung gerettet und alle behalten ihren Job.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Film führten Will Speck und Josh Gordon, welche durch ihre Arbeit an Die Eisprinzen (2007) und Umständlich verliebt (2010) bekannt wurden, Regie. Die Dreharbeiten begannen Mitte März 2016 in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Weitere Aufnahmen fanden ab Ende des Monats in Chicago statt.[3] Der Film spielt in Chicago, das Bürogebäude findet sich am Federal Building Plaza.[4]

Die Unrated-Fassung der Produktion ist gegenüber der Kinoversion rund fünf Minuten länger.[5]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt überwiegend gemischte Kritiken. Bei Metacritic erhielt der Film einen Metascore von 43/100 basierend auf 33 Rezensionen, bei Rotten Tomatoes waren 44 Prozent der 116 Rezensionen positiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Office Christmas Party. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Alterskennzeichnung für Office Christmas Party. Jugendmedien­kommission.
  3. Tracy Swartz: Cast wraps up filming ‘Office Christmas Party’ in Chicago. chicagotribune.com, 5. April 2016, abgerufen am 26. Dezember 2016.
  4. Lauren Chval: 5 most Chicago moments in ‘Office Christmas Party’. redeyechicago.com, 8. Dezember 2016, abgerufen am 26. Dezember 2016.
  5. Vergleich der beiden Fassungen auf schnittberichte.com, abgerufen am 3. Mai 2017