Ogden (Utah)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ogden
Blick auf Downtown Ogden
Blick auf Downtown Ogden
Lage in Utah
Ogden (Utah)
Ogden
Ogden
Basisdaten
Gründung: 1844
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Utah
County:

Weber County

Koordinaten: 41° 14′ N, 111° 58′ W41.227777777778-111.961111111111310Koordinaten: 41° 14′ N, 111° 58′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 82.825 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.200,4 Einwohner je km²
Fläche: 69,0 km² (ca. 27 mi²)
davon 69,0 km² (ca. 27 mi²) Land
Höhe: 1310 m
Postleitzahl: 84401
Vorwahl: +1 801
FIPS:

49-55980

GNIS-ID: 1444049
Webpräsenz: ogdencity.com

Die Stadt Ogden liegt im Weber County im US-Bundesstaat Utah. Ogden ist Verwaltungssitz (County Seat) und größte Stadt des Countys (82.825 Einwohner) sowie siebentgrößte Stadt in Utah und liegt etwa 60 km nördlich von Salt Lake City zwischen dem Großen Salzsee und der Wasatchkette. Benannt wurde die Stadt nach Peter Skene Ogden, einem kanadischen Trapper und Forschungsreisenden.

Die Stadt war Austragungsort der Ski-Alpin-Speed- (Abfahrt, Super-G) und Curling-Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele 2002.

Seit 1954 besteht eine Städtepartnerschaft mit Hof (Saale). Dabei handelte es sich um die erste deutsch-amerikanische Städtepartnerschaft überhaupt.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1980 64.407
1990 63.943
2000 77.226
2010 82.825

¹ 1980 - 2010 : Volkszählungsergebnisse

Bildung[Bearbeiten]

Ogden ist Sitz der Weber State University, sowie der Ben Lomond High School und der Odgen High School, die schon mehrmals als Filmszene gedient hat. Des Weiteren finden sich auch private Schulen, so etwa die St. Joseph Catholic High School

Verkehr[Bearbeiten]

In Ogden kreuzten sich die erste Ost-West-Eisenbahnmagistrale und die Nord-Süd-Eisenbahnverbindung der USA.

In der Nähe von Ogden liegt der so genannte Promontory Summit, wo zur Fertigstellung der ersten transkontinentalen Eisenbahn durch die USA 1869 die Streckennetze der Bahngesellschaften Union Pacific und Central Pacific verbunden wurden. Heute liegt dort der Golden Spike National Historic Site. Berühmt ist die Strecke zwischen Cheyenne (Wyoming) und Ogden über den Sherman Hill. Extra für diese Strecke ließ die Union Pacific Railroad den „Big Boy“, die größte Dampflok der Welt, konstruieren.

Ogden hat auch einen Flughafen mittlerer Größe, den Ogden-Hinckley Airport, der im Film Con Air zu sehen ist.

Hi-Fi-Morde von Ogden[Bearbeiten]

Im Jahre 1974 geriet die Stadt in die nationalen Schlagzeilen, als bei einem brutalen Überfall, die sogenannten Hi-Fi-Morde von Ogden, fünf Menschen als Geiseln genommen und gezwungen wurden, flüssigen Abflussreiniger zu trinken. Drei Menschen starben, zwei überlebten mit irreparablen Schäden.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]