Ognjen Mudrinski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ognjen Mudrinski
Personalia
Geburtstag 15. November 1991
Geburtsort SrbobranSFR Jugoslawien
Größe 187 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2004–2010 Vojvodina Novi Sad
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 Vojvodina Novi Sad 7 0(2)
2010 → Hajduk Kula (Leihe) 2 0(0)
2011 → FK Novi Sad (Leihe) 7 0(0)
2011–2012 FK Jagodina 30 0(9)
2012–2013 FK Roter Stern Belgrad 23 (11)
2013–2014 SpVgg Greuther Fürth 14 0(3)
2014–2015 FC Aarau 12 0(0)
2016–2017 FK Spartak Subotica 46 (18)
2017–2019 FK Čukarički 55 (25)
2019– Jagiellonia Białystok 3 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012– Serbien U-21 6 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. August 2019

2 Stand: 25. Oktober 2012

Ognjen Mudrinski (kyrillisch Огњен Мудрински; * 15. November 1991 in Srbobran) ist ein serbischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Alter von zwölf Jahren spielte Mudrinski in der Jugend von Vojvodina Novi Sad. Mit Vojvodina debütierte er am 11. April 2010 in der SuperLiga am 23. Spieltag der Saison 2009/10 gegen OFK Belgrad und erzielte dabei den Treffer zum 2:2-Endstand. Im August 2010 absolvierte er im Zuge eines kurzen Leihgeschäftes zwei Erstligaspiele für Hajduk Kula. Nachdem er nach seiner Rückkehr für Vojvodina Novi Sad in der Hinrunde 2010/11 nur einen Ligaeinsatz absolviert hatte, spielte er in der Rückrunde auf Leihbasis für FK Novi Sad in der zweiten Liga. Daraufhin löste er am 3. August 2011 seinen Vertrag mit Vojvodina Novi Sad auf.[1] Danach schloss er sich dem FK Jagodina an. Bis zum Ende der Saison 2011/12 erzielte er neun Tore für den Verein.

Mit Jagodina qualifizierte sich Mudrinski in der Saison 2011/12 als Tabellenvierter der SuperLiga für die UEFA Europa League. Nachdem er in der ersten Runde der Qualifikation zur Gruppenphase der Europa League 2012/13 mit dem FK Jagodina gescheitert war, wechselte er Ende August 2012 zum Rekordmeister Roter Stern Belgrad.[2] Am 2. September 2012 erzielte er bei seinem ersten Spiel für Roter Stern einen Hattrick gegen Radnički Niš; er war der erste Spieler, dem dies in der Vereinsgeschichte von Roter Stern gelungen ist.

Im Juli 2013 verpflichtete der deutsche Zweitligist SpVgg Greuther Fürth Mudrinski. Am 24. August 2014 lösten der Verein und Mudrinski den Vertrag auf, da die „beiderseitigen Hoffnungen und Erwartungen nicht umgesetzt werden konnten“.[3]

Nach einem Wechsel in die Schweiz zum FC Aarau unterzeichnete Mudrinski im Januar 2016 einen Zweijahresvertrag mit FK Spartak Subotica. In der Rückrunde der serbischen SuperLiga 2015/16 bestritt er, hauptsächlich als Ersatzspieler, 13 Ligaspiele, in denen er 2 Tore erzielte. Er wurde in zwei Pokalrunden eingesetzt, wobei er in einem Spiel gegen Ex-Club Jagodina zwei Tore schoss. In der Hinrunde der Saison 2016/17 war Mudrinski mit insgesamt 9 Toren als bester Torschütze seiner Mannschaft. Im April 2017 verlängerte er seinen Vertrag mit dem Verein um ein weiteres Jahr. Dennoch wechselte Mudrinski im Sommer 2017 zu FK Čukarički. Dort wurde er am Ende der Saison 2018/19 von Spielern und Trainern der serbischen Superliga in die "Elf des Jahres" gewählt.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 29. Februar 2012 erzielte Ognjen Mudrinski bei seinem Debüt für die serbische U-21-Nationalmannschaft gegen Bosnien und Herzegowina ein Tor.[5] In einem U-21-Freundschaftsspiel gegen Moldawien war Mudrinski am 14. August 2012 erneut mit einem Tor erfolgreich.[6] In der Qualifikation zur U-21-Europameisterschaft 2013 absolvierte er vier Spiele für Serbien und erzielte dabei einen Treffer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RASTANAK VOŠE I MUDRINSKOG (Memento des Originals vom 4. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fkvojvodina.rs FK Vojvodina Novi Sad 3. August 2011
  2. Мудрински потписао за Звезду (Memento des Originals vom 15. Oktober 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.crvenazvezdafk.com Roter Stern Belgrad 28. August 2012
  3. Vertrag mit Mudrinski aufgelöst (Memento des Originals vom 26. August 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de, SpVgg Greuther Fürth, 24. August 2014
  4. kicker.de: Marin zum Spieler des Jahres gewählt. Abgerufen am 29. Mai 2019.
  5. У 21: Србија - Бих 2:0 (2:0) (Memento des Originals vom 5. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fss.rs Serbischer Fußballverband 29. Februar 2012
  6. Србија - Молдавија 2:0 (2:0) (Memento des Originals vom 18. August 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fss.rs Serbischer Fußballverband 14. August 2012