Oh Se-jong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oh Se-jong Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 9. Oktober 1982
Geburtsort SeoulKorea SudSüdkorea Südkorea
Größe 180 cm
Gewicht 69 kg
Sterbedatum 27. Juni 2016
Karriere
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 3 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Gold0 2006 Turin 5000-m-Staffel
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
0Silber0 2000 Den Haag Team
0Bronze0 2001 Minamimaki Team
0Silber0 2003 Sofia Team
0Gold0 2003 Warschau 5000-m-Staffel
0Gold0 2006 Montreal Team
0Bronze0 2006 Minneapolis 1500 m
0Bronze0 2006 Minneapolis 3000 m
 

Oh Se-jong (kor. 오세종; * 9. Oktober 1982 in Seoul; † 27. Juni 2016 ebenda) war ein südkoreanischer Shorttracker.

Oh startete 2002 mit der Staffel bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City, gewann jedoch keine Medaille. 2003 wurde er mit der Staffel Weltmeister und gewann 2006 bei den Teamweltmeisterschaften die Goldmedaille. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 startete er erneut mit der Staffel und konnte diesmal die Goldmedaille erringen. Oh kam 33-jährig bei einem Motorradunfall ums Leben.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Ex-Olympic short track champ killed in motorcycle crash“, koreatimesus.com vom 27. Juni 2016, abgerufen am 29. Juni 2016
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Oh ist hier somit der Familienname, Se-jong ist der Vorname.