Oisilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oisilly
Oisilly (Frankreich)
Oisilly
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Dijon
Kanton Saint-Apollinaire
Gemeindeverband Mirebellois et Fontenois
Koordinaten 47° 25′ N, 5° 22′ OKoordinaten: 47° 25′ N, 5° 22′ O
Höhe 197–238 m
Fläche 5,97 km2
Einwohner 131 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km2
Postleitzahl 21310
INSEE-Code

Kirche Saint-Léger

Oisilly ist eine französische Gemeinde mit 131 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Dijon und zum Kanton Saint-Apollinaire.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss Bèze fließt westlich von Oisilly. Umgeben wird Oisilly von den Gemeinden Blagny-sur-Vingeanne im Norden, von Renève im Osten, von Charmes im Süden und von Mirebeau-sur-Bèze im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
95 104 88 96 116 108 137 133
Viadukt bei Oisilly

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Léger
  • Viadukt bei Oisilly

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oisilly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien