Oissery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oissery
Oissery (Frankreich)
Oissery
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Meaux
Kanton Claye-Souilly
Gemeindeverband Plaines et Monts de France
Koordinaten 49° 4′ N, 2° 49′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 2° 49′ O
Höhe 87–116 m
Fläche 15,17 km2
Einwohner 2.199 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 145 Einw./km2
Postleitzahl 77178
INSEE-Code
Website http://www.oissery.fr

Kirche Saint-Germain-d'Auxerre

Oissery ist eine französische Gemeinde mit 2199 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Meaux und zum Kanton Claye-Souilly.

Nachbargemeinden von Oissery sind Ognes im Norden, Brégy im Nordosten, Douy-la-Ramée im Osten, Forfry und Gesvres-le-Chapitre im Südosten, Saint-Soupplets im Süden, Marchémoret im Südwesten, Saint-Pathus im Westen und Lagny-le-Sec im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 354 417 437 577 1.465 1.546 2.144

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 418–420.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oissery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Oissery bei annuaire-mairie.fr (französisch)