Okres Žilina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersichtskarten
Žilina in der Slowakei Okres Žilina in der Slowakei
Basisdaten Okres Žilina
Kraj: Žilinský kraj
Fläche: 815,08 km²
Einwohner: 156.826 (31. Dezember 2016)
Bevölkerungsdichte: 192,42 Einwohner/km²
Kfz-Kennzeichen: ZA
Bezirkskennziffer: 511
Verwaltungsgliederung
Städte: 3
Gemeinden (ohne Städte): 50
Statistikinformation zum Okres auf statistics.sk

Der Okres Žilina ist eine Verwaltungseinheit im Norden der Slowakei mit 156.826 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2016) und einer Fläche von 815 km². Im Uhrzeigersinn grenzt er an die Okresy Kysucké Nové Mesto, Čadca, Dolný Kubín, Martin, Prievidza, Ilava und Považská Bystrica (letzte drei genannte im Trenčiansky kraj), Bytča und wieder Čadca.

Die Landschaft variiert vom Talkessel Žilinská kotlina, der sich von Fačkov über Rajec und Žilina bis etwa Terchová erstreckt und wo sich die Mehrheit der Bevölkerung konzentriert, über die Bergländer Kysucká vrchovina im Nordosten und Súľovské vrchy im Westen, bis zu den Gebirgen Javorníky nordwestlich von Žilina und insbesondere die Kleine Fatra, welche mit beiden Unterteilungen Lúčanská Fatra im Süden und Krivánska Fatra im Norden, die Ostgrenze des Okres bildet. Der Hauptfluss ist die in Ost-West-Richtung fließende Waag, die hier in den Stauseen Žilina und Hričov verstaut ist. In Žilina münden in den Strom Flüsse Kysuca vom Norden und Rajčanka vom Süden; ein weiterer Zufluss ist die Varínka vom Osten.

Im Verkehr ist die Bedeutung insbesondere an die Stadt Žilina angebunden. In der Stadt münden die in West-Ost-Richtung verlaufenden Straßen 1. Ordnung 61 und 18 (E 50), nach Norden gehende Straße 1. Ordnung 11 (E 75) und vom Süden kommende Straße 1. Ordnung 64 in die Ringstraße von Žilina, Straße 1. Ordnung 60. Das Netz wird durch Landesstraßen II/507, II/517 und II/583 ergänzt. Westlich von Žilina befindet sich ein Teilstück der Autobahn D3, das lediglich als Zubringer zur Autobahn D1 nach Bratislava dient. Beide Autobahnen befinden sich nun im Ausbau und sollen bis auf ein Teilstück nördlich von Žilina bis 2019 fertiggestellt werden sein.

Ebenfalls in Žilina treffen sich drei zweigleisig ausgebaute Strecken: von Bratislava, von Bohumín (Tschechien) und von Košice. Damit liegt die Stadt etwa in der Mitte der slowakischen Eisenbahnverbindung Bratislava–Košice. Dazu kommt auch eine Lokalbahn von Rajec.

Westlich von Žilina befindet sich der Flughafen Žilina.

Historisch gesehen liegt der Bezirk vollständig im ehemaligen Komitat Trentschin (siehe auch Liste der historischen Komitate Ungarns). In der Verwaltungsgliederung der Tschechoslowakei in den Jahren 1960–1990 war er Teil des Okres Žilina, innerhalb des Stredoslovenský kraj (Mittelslowakischer Landschaftsverband).

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bezirksamt ist in Žilina, eine Zweigstelle in Rajec.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Artikel Denkmalgeschützte Objekte im Okres Žilina findet man über die vom slowakischen Denkmalamt geschützten Objekte im Okres.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bilder und Dokumente zum Okres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien