Okres Plzeň-jih

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Okres Plzeň-jih
Kraj Plzeňský kraj
Fläche 990,04 km²
Einwohner
 • Bevölkerungsdichte
70.131 (1. Januar 2021)
59 Einw./km²
Gemeinden
 • davon Städte
 • davon Městyse
99
8
1
LAU 1 CZ0321
KFZ-Kennzeichen
(vergeben bis 2001)
PJ
Lage des Okres Plzeň-jih

Okres Plzeň-jih, deutsch Bezirk Pilsen-Süd, ist ein Bezirk in Tschechien und befindet sich im Plzeňský kraj.

Der Okres Plzeň-jih ist 990 km² groß und zählt 58.000 Einwohner in 90 Gemeinden. Er entstand 1960 durch die Zusammenlegung des Bezirks Blovice mit sieben weiteren Teilbezirken. Der Bezirk hat keine eigene Bezirksstadt, der Sitz der Verwaltung ist Plzeň. Im Gebiet befinden sich fünf Mikroregionen: Nepomucko, Přešticko, Radbuza, Radyně und Úslava.

Rohstoffe gibt es im Bezirk kaum. Zu den wichtigen Branchen zählen Nahrungsmittelhersteller, keramische Betriebe, Maschinenbau und Elektrotechnik. In der Landwirtschaft werden Getreide, Kartoffeln und Rüben angebaut und Rinder, Schweine und Geflügel gezüchtet. Die Arbeitslosenquote beträgt 4,9 %.

Durch die niedrige Umweltbelastung und den dörflichen Charakter lockt die Gegend Touristen an. Sehenswert sind insbesondere:

Jährlich besuchen Pilsen-Süd etwa 22.000 Gäste (30 % Ausländer). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt 4,2 Tage.

Am 1. Januar 2007 wechselten die Stadt Starý Plzenec und die Gemeinden Chválenice, Letkov, Lhůta, Losiná, Mokrouše, Nezbavětice, Nezvěstice, Šťáhlavy, Štěnovický Borek und Tymákov in den Okres Plzeň-město. Zum Bezirk hinzu kamen die Gemeinden Borovy und Nezdice aus dem Okres Klatovy. Die Gemeinden Bukovec, Čečovice, Černovice, Holýšov, Horní Kamenice, Kvíčovice, Neuměř, Štichov und Všekary aus dem Okres Domažlice kamen am 1. Januar 2021 hinzu.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BloviceBolkovBorovnoBorovyBukováBukovec (Mogolzen) – Čečovice (Zetschowitz) – ČernoviceČižiceČížkovČmelínyDnešiceDobřanyDolceDolní LukaviceDrahkovHolýšov (Holeischen) – HonezoviceHorní Kamenice (Ober Kamenzen) – Horní LukaviceHoršiceHradecHradištěChlumChlumčanyChlumyChoceniceChotěšovJarovKasejoviceKbelKlášterKotoviceKozloviceKramolínKvíčovice (Kwitschowitz) – LetinyLisovLíšinaLouňováLužanyMěcholupyMerklínMilečMilínovMíšovMladý SmolivecMohelniceNebílovyNekvasovyNepomukNetuniceNeuměř (Nomirschen) – NeurazyNezdiceNezdřevNová VesNové MitroviceOplotOselceOtěšicePolánkaPrádloPředenicePřestavlkyPřešticePříchovicePtenínRadkoviceRoupovŘenčeSečSedlištěSkašovSoběkurySpálené PoříčíSrbyŠtěnoviceŠtichov (Stich) – StodStřeliceStřížoviceTojiceTřebčiceTýništěÚněticeÚtušiceVes TouškovVlčíVlčtejnVrčeňVšekary (Schekarschen) – VstišZdemysliceZeměticeŽákavaŽdírecŽinkovyŽivotice

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Okres Plzeň-jih – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 34′ N, 13° 28′ O