Okushiri (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Okushiri
Okushiri  (gelb-braun, links)
Okushiri (gelb-braun, links)
Gewässer Japanisches Meer (Pazifischer Ozean)
Geographische Lage 42° 9′ N, 139° 28′ O42.149151139.467316584Koordinaten: 42° 9′ N, 139° 28′ O
Okushiri (Japan)
Okushiri
Fläche 142,75 km²
Höchste Erhebung Kamui-yama
584 m
Einwohner 2944 (31. Dezember 2014)
21 Einw./km²
Hauptort Okushiri

Okushiri (jap. 奥尻島, -tō) ist eine japanische Insel. Administrativ gehört sie zur Präfektur Hokkaidō. Auf der Insel befindet sich der Landkreis Okushiri mit dessen einziger Gemeinde Okushiri.

Die Insel hat eine Fläche von 142,75 km²[1] und eine Einwohnerzahl von 2.944 (Stand: 31. Dezember 2014). Die höchste Erhebung ist der Kamui-yama (神威山) mit 584 m.

Bekannt ist die Insel für ihre Seeigel und den Nabetsuru-iwa, einem bogenförmigen Felsen.

Name[Bearbeiten]

Werden die Kanji-Schriftzeichen wörtlich gelesen bedeuten sie „innerer Hintern“ oder auch „Ehefrauenhintern“. Tatsächlich stammt der Name aus dem Ainu von i-kus-ta-mosir (イクㇱタモシㇼ) oder i-kus-un-sir (イクㇱウンシㇼ) mit ikus für „gegenüber(liegend)“ und (mo)sir für „Insel“.[2][3]

Seebeben von 1993[Bearbeiten]

Am 12. Juli 1993 um 22:17 fand vor der Südwestküste Hokkaidōs ein Seebeben (北海道南西沖地震, Hokkaidō Nansei Oki Jishin) der Stärke 7,8 statt. Durch den dadurch ausgelösten Tsunami kamen auf Okushiri 165 Menschen ums Leben und ein Schaden von umgerechnet 600 Mio. $ wurde auf Okushiri und an der Südwestküste Hokkaidōs verursacht.[4]

Anlässlich dieses Ereignisses schrieb der Tennō Akihito folgendes japanisches Gedicht namens Okushiri-tō:

壊れたる建物の散る島の浜物焼く煙立ちて悲しき
Kowaretaru/tatemono no chiru/shima no hama/mono yaku kemuri/tachite kanashiki
I am sorrowful/To see the smoke wreaths rising/From things burning out,/There along the island shore/All strewn with broken houses.[5]

Verkehr[Bearbeiten]

Neben Fähren gibt es auf der Insel auch den kleinen Flughafen Okushiri. Auf der Insel selbst gibt es eine Ringstrasse.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 島面積. Kokudo Chiriin, 1. Oktober 2011, abgerufen am 8. November 2012 (PDF; 32 kB, japanisch).
  2. アイヌ語地名リスト. Präfektur Hokkaidō, S. 24, abgerufen am 28. Januar 2015 (japanisch).
  3. 奥尻町の位置・地勢について. Gemeinde Okushiri, abgerufen am 28. Januar 2015 (japanisch).
  4. Informationen zum Seebeben beim National Geophysical Data Center (englisch)
  5. Kaiserliches Hofamt: 5 Gedichte ihrer Majestäten des Kaisers und der Kaiserin des Jahres Heisei 5 (1993)