Ola Solbakken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ola Selvaag Solbakken (* 7. September 1998 in Oslo)[1] ist ein norwegischer Fußballspieler, der bei FK Bodø/Glimt unter Vertrag steht und in seiner Jugend für Rosenborg Trondheim spielte. Zudem ist er norwegischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ola Solbakken kam in der norwegischen Hauptstadt Oslo zur Welt, zog allerdings im Alter von drei Jahren nach Melhus, einer Stadt in der Nähe von Trondheim, und begann fünfjährig bei Melhus Idrettslag mit dem Fußballspielen. Von dort wechselte er später in die Jugend von Rosenborg Trondheim, einem der größten norwegischen Fußballvereine, und spielte bis 2017 für die Trondheimer. Zur Saison 2018 erhielt Solbakken einen Profivertrag bei Ranheim Fotball, einem Erstligaaufsteiger. Am 8. April 2018 gab er schließlich im Alter von 19 Jahren sein Profidebüt in der Eliteserien, als er bei einer 0:4-Niederlage bei Tromsø IL eingesetzt wurde.[2] Im Ligaalltag kam Ola Solbakken zunächst nur vereinzelt zum Einsatz, ehe er gegen Saisonende in jeder Partie in der Startelf stand und dabei als rechter Außenstürmer eingesetzt wurde.[3][4] Zum Ende der Saison gelang Ranheim Fotball mit dem siebten Platz der Klassenerhalt. In der Saison 2019 war Solbakken schließlich Stammspieler und stand dabei in 20 von 26 Punktspielen in der Anfangself,[4] wobei er überwiegend als rechter Außenstürmer eingesetzt wurde.[5] Anders als die vorangegangene Saison verlief diese Spielzeit für seinen Verein nicht erfolgreich und als Tabellenletzter musste Ranheim IL wieder in die OBOS-Liga absteigen.

Zur Saison 2020 wechselte Ola Solbakken daher zu FK Bodø/Glimt, die zuvor norwegischer Vizemeister geworden waren,[6] und unterschrieb dort einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2022.[7] Bei seinem neuen Verein war er zunächst lediglich Einwechselspieler, ehe er ab Oktober 2020 sich einen Stammplatz auf der Position des linken Außenstürmers erkämpfte[8] und zum Saisonende 22 Einsätze in Punktspielen für sich verbuchen konnte, wobei er in elf Partien in der Anfangself stand.[4] Dabei feierte Solbakken mit seinem Verein den Gewinn der norwegischen Meisterschaft. In der Folgesaison gelang ihm der Durchbruch, als er nun auf den Außenbahnen in der Offensive gesetzt war[9] und trug mit sechs Toren zur Titelverteidigung in der Liga bei.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ola Solbakken absolvierte am 3. September 2015 beim 2:1-Sieg gegen Schweden sein erstes Spiel für die norwegische U17-Nationalmannschaft.[10] Für diese Altersklasse kam er zu insgesamt drei Einsätzen und weitere Spiele für folgende Nachwuchsnationalmannschaften waren ihm verwehrt geblieben. Am 13. November 2021 feierte er nach seinen Leistungen bei FK Bodø/Glimt beim torlosen Unentschieden im WM-Qualifikationsspiel gegen Lettland sein Debüt für die A-Nationalmannschaft der Norweger.[11] Nach einer 0:2-Niederlage im letzten Spiel gegen die Niederlande verpasste Norwegen die Qualifikation für die WM-Endrunde 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geburt in Oslo, voller Name und Umzug nach Melhus auf der Webpräsenz von Ranheim IL (norwegisch)
  2. Profidebüt auf transfermarkt.de
  3. Saisonverlauf in der Spielzeit 2018 auf transfermarkt.de
  4. a b c Einsätze in der Eliteserien mit Aufzählung der Startelfpartien auf weltfussball.de
  5. Saisonverlauf in der Spielzeit 2019 auf transfermarkt.de
  6. Wechsel zum FK Bodø/Glimt auf der Webpräsenz von Ranheim IL (norwegisch)
  7. Bestätigung von FK Bodø/Glimt auf der Webpräsenz des Vereins (norwegisch)
  8. Saisonverlauf in der Spielzeit 2020 auf transfermarkt.de
  9. Saisonverlauf in der Spielzeit 2021 auf transfermarkt.de
  10. Debüt für die U17-Nationalmannschaft auf der Webpräsenz des norwegischen Fußballverbandes
  11. A-Nationalmannschaftsdebüt auf der Webpräsenz des norwegischen Fußballverbandes