Olaf Joachim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Olaf Joachim (* 1965 in Bonn) ist ein deutscher politischer Beamter (SPD). Seit 2011 amtiert er als Staatsrat in der Freien Freien Hansestadt Bremen. Im Zuge der Senatsneubildung im August 2019 wurde er zum Bevollmächtigten der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und Mitglied des Senats der Freien Hansestadt Bremen berufen.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olaf Joachim studierte Biologie und wurde zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) promoviert. Ab 2003 war er im Staatsdienst des Landes Bremen tätig: Bis 2005 als Referent für Grundsatzangelegenheiten beim Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, von 2005 bis 2007 als Referatsleiter für Aufgabenplanung und Ressortkoordinierung in der Bremer Senatskanzlei und von 2007 bis 2011 als Abteilungsleiter für Planungs- und Koordinierungsangelegenheiten. Während dieser Funktion amtierte Joachim zugleich als Stellvertreter des Chefs der Senatskanzlei Hubert Schulte.[1]

Öffentliche Ämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. September 2011 wurde Olaf Joachim vom Präsidenten des Senats Jens Böhrnsen zum Staatsrat und Chef der Bremer Senatskanzlei (CdS)[2] und am 15. August 2019 vom Senatspräsidenten Andreas Bovenschulte zum Staatsrat für Bundesangelegenheiten, Medienangelegenheiten, Entwicklungszusammenarbeit und Internationales und Bevollmächtigten der Freien Hansestadt Bremen beim Bund ernannt. Die Bremische Bürgerschaft wählte Joachim am selben Tag zum Mitglied des Senats.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joachim neuer Chef der Bremer Senatskanzlei. (PDF; 1,1 MB) In: politikszene, Ausgabe Nr. 349. Rudolf Hetzel, Daniel Steuber, 13. September 2011, S. 3, abgerufen am 20. November 2019.
  2. Staatsrat Dr. Olaf Joachim erhielt Ernennungsurkunde. In: Pressemitteilung. Freie Hansestadt Bremen, Pressestelle des Senats, 1. September 2011, abgerufen am 20. November 2019.
  3. Wahl von Herrn Staatsrat Dr. Olaf Joachim zum weiteren Mitglied des Senats nach Artikel 107 Landesverfassung. (PDF; 326 kB) In: Plenarprotokoll 20/2. Bremische Bürgerschaft, 15. August 2019, S. 44–46, abgerufen am 20. November 2019.