Oldenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oldenstadt
Stadt Uelzen
Koordinaten: 52° 58′ 36″ N, 10° 35′ 17″ O
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 29525
Vorwahl: 0581
Oldenstadt (Niedersachsen)
Oldenstadt

Lage von Oldenstadt in Niedersachsen

Oldenstadt ist ein Ortsteil der Hansestadt Uelzen im niedersächsischen Landkreis Uelzen.

Geografie und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsteil liegt östlich des Kernbereichs von Uelzen. Die in seinem Zentrum gelegene ehemalige Klosterkirche Oldenstadt gilt als ältestes Gebäude der Stadt.

Außenansicht der ehemaligen Klosterkirche Oldenstadt

Durch den Ort fließt die Wipperau, am westlichen Ortsrand führt der Elbe-Seitenkanal vorbei und nördlich liegt der Oldenstädter See[1].

Oldenstädter See

Die B 191 verläuft am südlichen Ortsrand und die B 493 südöstlich.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • OLDENSTADT Stadt Uelzen. Ehem. Klosterkirche Johannes d.T. In: Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Bremen – Niedersachsen. München / Berlin 1992, S. 1033 f.
  • Gerhard Osten: 1000 Jahre Oldenstadt. Historisch-geographische Untersuchung der Gemeinde Oldenstadt sowie des frühen Ullessen. Gemeinde Oldenstadt, 1972 (Uelzener Beiträge; 4)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oldenstädter See