Ole Kjær

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ole Kjær
Personalia
Geburtstag 16. August 1954
Geburtsort KoldingDänemark
Größe 186 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
Esbjerg fB
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1973–1986 Esbjerg fB 314 (0)
1986–1989 Næstved BK 95 (0)
1990–1992 Esbjerg fB 72 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1975 Dänemark U-21 3 (0)[1]
1977–1984 Dänemark 26 (0)[1]
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ole Kjær (* 16. August 1954[2] in Kolding[3]) ist ein ehemaliger dänischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kjær begann seine Profikarriere 1974 bei Esbjerg fB. Zwei Jahre nach dem Beginn seiner Laufbahn, konnte der Torhüter mit Esbjerg den Landspokalturneringen, den nationalen Pokalwettbewerb, gewinnen. Dies war der erste Sieg in diesem Turnier seit 1964 und erst der zweite in der Vereinsgeschichte. Dabei setzte sich das Team mit 2:1 gegen Holbæk B&I durch.[4] Zur Saison 1978 konnte Kjær mit seinem Team die Vizemeisterschaft feiern. Dabei fehlten vier Punkte auf Meister Vejle BK. Auch im Kampf um den Pokal erreichte man erneut das Endspiel, musste sich aber nach drei Spielen (jeweils 1:1) mit 4:5 im Elfmeterschießen gegen BK Frem København geschlagen geben.[5] Im gleichen Jahr wurde er zum Fußballer des Jahres in Dänemark gewählt und löst damit Allan Hansen ab.[6] Zur Folgespielzeit schaffte das Team das, was es 1978 noch knapp verpasste. Mit nur zwei Niederlagen und dreißig Gegentoren stellte Kjærs Team die beste Defensive und setzte sich mit sechs Punkten Vorsprung auf den ersten Platz in der Liga fest. Als Titelverteidiger kam der Klub im Folgejahr jedoch nur auf einen enttäuschenden Platz zehn. Auch in den kommenden Jahren verbesserte sich die sportliche Situation bei Esbjerg nicht. So kam es, dass der Verein nach Ablauf der Spielzeit 1986 als Tabellenvorsitzender abstieg. Als Folge dessen, entschied sich Kjær zu einem Wechsel zu Erstligakonkurrent Næstved BK. 1990 zog es den Torhüter aber wieder zu seinen Stammverein Esbjerg fB. Mit diesem konnte er 1992 die Herbstmeisterschaft, einem offiziellen Titel in der zweiten dänischen Liga zwischen 1991 und 1995, gewinnen. Anschließend beendet er seine aktive Karriere. Mit insgesamt 474 Pflichtspielen für Esbjerg hält Kjær den Vereinsrekord.[3] Dabei löste er am 11. April 1992 Jens Peder Hansen (465 Spiele zwischen 1943 und 1966) als Rekordhalter ab.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International spielte Kjær 26 Mal für Dänemark. Zuvor spielte er bereits für die U-21 seines Landes. Sein Debüt im Dress der dänischen Auswahl gab Kjær beim 3:2-Sieg am 2. Februar 1977 im Freundschaftsspiel gegen den Senegal.[3] Er nahm an der EM 1984 in Frankreich teil, bei der die Dänen im Halbfinale an Spanien scheiterten. Hinter Ole Qvist war er jedoch zusammen mit Troels Rasmussen nur die Nummer zwei zwischen den Pfosten der Dänen.[7] Am 14. März 1984 trug der Torhüter gegen die Niederlande letztmals das Trikot Dänemarks.[3] Dabei ging er mit dem Team 0:6 unter.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1× dänischer Meister (1979)
  • 1× dänischer Pokalsieger (1976)
  • 1× Fußballer des Jahres in Dänemark (1978)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ole Kjær in der Datenbank von transfermarkt.de
  2. Ole Kjær in der Datenbank von weltfussball.de
  3. a b c d e Ole Kjær - Helten fra Wembley auf efb.dk (dänisch)
  4. Finalespiel: Dänischer Pokal 1976 auf haslund.info
  5. Finalespiel: Dänischer Pokal 1978 auf haslund.info
  6. Fußballer des Jahres: Dänemark auf weltfussball.de
  7. Dänemark: Einsätze EM 1984 auf weltfussball.de