Oleksandr Sitkowskyj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitkowskyj, Wien 2013.

Oleksandr Sitkowskyj (ukrainisch Олександр Сітковський, engl. Transkription Oleksandr Sitkovskyy; * 9. Juni 1978 in Schowti Wody, Ukrainische SSR) ist ein ukrainischer Marathonläufer.[1]

2006 siegte er auf der Halbmarathonstrecke des Linz-Marathons und wurde Vierter beim Ljubljana-Marathon, den er 2007 gewann. 2008 wurde er mit seiner persönlichen Bestzeit von 2:10:18 h Zweiter beim Turin-Marathon. Er qualifizierte sich damit für den Marathon der Olympischen Spiele in Peking, bei dem er allerdings das Ziel nicht erreichte.

2009 wurde er Fünfter beim Rock ’n’ Roll Marathon und stellte beim La-Rochelle-Marathon mit 2:10:27 einen Streckenrekord auf.

2016 nimmt er an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro teil.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oleksandr Sitkovskyy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil Oleksandr Sitkowskyj; abgerufen am 6. August 2016 (ukrainisch)
  2. Team of Ukraine in Rio 2016 Seite 75 auf der offiziellen Webpräsenz des Nationalen Olympischen Komitees der Ukraine, abgerufen am 6. August 2016