Olimpia Grudziądz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olimpia Grudziądz
Logo
Basisdaten
Name Grudziądzki Klub Sportowy
Olimpia Grudziądz
Sitz Grudziądz
Gründung 30. Juni 1923
Farben grün-weiß
Präsident Jacek Bojarowski PolenPolen
Website www.gksolimpia.com
Erste Mannschaft
Trainer Mariusz Pawlak PolenPolen
Spielstätte Stadion Miejski
Plätze 5.250
Liga 2. Liga
2017/18 17. Platz (1. Liga)
Heim
Auswärts

Olimpia Grudziądz (offiziell Grudziądzki Klub Sportowy Olimpia Grudziądz) ist ein polnischer Sportklub aus der Stadt Grudziądz in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern. Der Verein wurde am 30. Juni 1923 gegründet. Zurzeit spielt die Fußballabteilung des Vereins in der 2. Liga. Neben der Fußballabteilung verfügt der Klub noch über die Abteilungen Leichtathletik, Judo und Tischtennis (Männer). Früher gab es zudem noch die Abteilungen Tennis, Basketball, Hockey, Rudern, Bridge, Schach und Segeln.

Fußballabteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der 2. Liga und Aufstieg in die 1. Liga: 2011
  • Erreichen des Viertelfinales im polnischen Pokal: (2012/13)
  • Gewinn des regionalen Pokals der Woiwodschaft Kujawien-Pommern: 2008/09

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Leichtathletikabteilung von Olimpia Grudziądz umfasst einige sehr prominente Athleten. Der prominenteste ist der Olympiasieger von 1980 Bronisław Malinowski über den 3000-Meter-Hindernislauf. Eine weitere bekannte Athletin ist Krystyna Kuta, eine sehr erfolgreiche Marathonläuferin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]