Oliver Heil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oliver Heil
Personalia
Geburtstag 19. Juni 1988
Geburtsort DarmstadtDeutschland
Größe 183 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
SV Rohrbach
SV Darmstadt 98
0000–2007 1. FSV Mainz 05
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2009 1. FSV Mainz 05 II 53 (17)
2009–2010 SV Waldhof Mannheim 7 0(1)
2010–2012 SV Darmstadt 98 65 (20)
2012–2013 SV Babelsberg 03 17 0(1)
2013–2014 Eintracht Wald-Michelbach
2014–2015 SC Hessen Dreieich
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Oliver Heil (* 19. Juni 1988 in Darmstadt) ist ein deutscher Fußballspieler, der auf der Position des Stürmers spielt und zuletzt beim SC Hessen Dreieich unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige Darmstädter Heil kam über die Jugenden des SV Rohrbach und des SV Darmstadt 98 zum 1. FSV Mainz 05, bei dem er in die 2. Mannschaft aufrückte. Der junge Angreifer hatte mit 17 Saisontoren wesentlichen Anteil an der Oberligameisterschaft 2008 und dem Aufstieg in die Regionalliga West. Dort absolvierte er 24 Spiele und erzielte acht Tore. Zur Saison 2009/10 wechselte er zum SV Waldhof Mannheim. Von dort ging Heil in der Winterpause 2009/10 zurück zu seinem Jugendverein SV Darmstadt 98. In Darmstadt stellte Heil eine Verstärkung für den Sturm dar. Mit vier Treffern unter den Trainern Živojin Juškić und Kosta Runjaic trug Heil seinen Teil zum Klassenerhalt bei. In der darauffolgenden Saison 2010/11, an dessen Ende der SV98 in die 3. Liga aufstieg, machte Heil 24 Spiele, in denen er zwölf Tore erzielte. Der Aufstieg wurde am letzten Spieltag mit einem 4:0-Erfolg gegen den FC Memmingen gesichert, bei dem Heil drei der vier Tore erzielte. Heil blieb dem SV Darmstadt 98 auch nach dem Aufstieg treu und wurde dort am 16. August 2011 beim 1:0-Auswärtserfolg beim SV Wehen Wiesbaden erstmals in der 3. Liga eingesetzt. In 25 Einsätzen in der 3. Liga erzielte Heil vier Tore und verließ die Darmstadt zum Ende der Saison 2011/12. Er schloss sich dem Ligakonkurrenten SV Babelsberg an und unterschrieb einen Einjahresvertrag.[1] Nach dem Abstieg der Babelsberger in die Regionalliga kehrte Heil in seine hessische Heimat zurück. Er spielte zunächst für Eintracht Wald-Michelbach und schloss sich zur Saison 2014/15 dem Verbandsligisten SC Hessen Dreieich an.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der SVB holt Heil aus Darmstadt. kicker online (22. Juni 2012)
  2. Dreieich will in starker Liga oben mitspielen. regiomelder-offenbach.de