Olivia O’Lovely

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olivia O’Lovely bei der AVN Adult Entertainment Expo 2006

Olivia O’Lovely (* 26. September 1976 in Santa Fe, New Mexico; bürgerlich Sabina Olivia Mardones) ist eine ehemalige US-amerikanische Pornodarstellerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olivia O’Lovely begann ihre Karriere 2002 im Alter von 26 Jahren. Ihre Vorfahren kamen aus Spanien, Italien, Chile und Frankreich.[1]

Laut IAFD hat sie in mehr als 275 Filmen mitgewirkt. Sie ist häufig in Analszenen aktiv gewesen, so spielte sie unter anderen in Big Wet Asses 3 und Ass Worship 4 & 5 mit. Bei Brazzers hat sie elf Szenen, bei Hustler sechs Szenen, und auch auf anderen Internetseiten ist sie zahlreich vertreten. 2009 heiratete sie einen Juwelier und beendete ihre Karriere. O’Lovely war zweimal für den AVN Award nominiert und wurde 2010 in die Hall of Fame der Urban X Awards aufgenommen. Sie trat auch im Musikvideo von MursRisky Business der End of the Beginning LP auf. Außerdem war sie zu Gast in der Howard Stern Show.

Filmauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: AVN-Award-Nominierung für Best Threeway Sex Scene in Drop Sex 2
  • 2006: AVN-Award-Nominierung für Best Threeway Sex Scene in She Got Ass (mit Angel Eyes und Mr. Marcus)
  • 2010: Aufnahme in die Urban X Award Hall of Fame[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olivia O’Lovely – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview auf rogreviews.com mit Olivia O'Lovely
  2. 2010 Urban X Awards Winners