Olst-Wijhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Olst-Wijhe
Flagge der Gemeinde Olst-Wijhe
Flagge
Wappen der Gemeinde Olst-Wijhe
Wappen
Provinz Overijssel Overijssel
Bürgermeister Yvonne van Mastrigt (PvdA; kommissarisch)[1]
Sitz der Gemeinde Wijhe
Fläche
 – Land
 – Wasser
118,38 km2
114,16 km2
4,22 km2
CBS-Code 1773
Einwohner 18.498 (1. Jan. 2022[2])
Bevölkerungsdichte 156 Einwohner/km2
Koordinaten 52° 20′ N, 6° 6′ OKoordinaten: 52° 20′ N, 6° 6′ O
Bedeutender Verkehrsweg N337 N348 N756
Vorwahl 0570, 0578
Postleitzahlen 8120–8139, 8195–8199
Website Homepage von Olst-Wijhe
LocatieOlst-Wijhe.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Olst-Wijhe ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Overijssel, mit 18.498 Einwohnern (Stand 1. Januar 2022). Die Gemeinde wurde am 1. Januar 2001 durch Zusammenschluss der bisherigen Gemeinden Olst und Wijhe gebildet. Neben Olst und dem nördlich davon gelegenen Wijhe gehören mehrere kleinere Ortschaften zum Gemeindegebiet, das 118 km² groß ist. Die Gemeinde liegt an der IJssel zwischen Deventer und Zwolle.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit Einwohnerzahlen 2022[3]

  • Olst 5.605
  • Wijhe 6.280
  • Boerhaar 795
  • Boskamp 1.205
  • Den Nul 795
  • Eikelhof 335
  • Elshof 760
  • Herxen 440
  • Marle 70
  • Middel 325
  • Welsum 625
  • Wesepe 1.255

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Olst ist der kleinere der beiden Hauptorte und ist etwas stärker industriell geprägt. Wijhe war seit jeher ein eher konservatives Bauerndorf. Somit bestehen einige Unterschiede zwischen den Gemeindeteilen. Aufgrund des Drucks zur angestrebten Gebietsreform schlossen sich beide Orte 2001 dennoch zu einer Gemeinde zusammen.

Am 26. März 2002 wurde die Gemeinde Olst in Olst-Wijhe umbenannt.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Olst und Wijhe gibt es einige Betriebe der Fleischwarenindustrie. Zusätzlich sind Landwirtschaft und Tourismus von Bedeutung. Ansonsten leben in der Gemeinde viele Pendler.

Die Züge Deventer – Zwolle halten in Olst und in Wijhe.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lokalpartei Gemeentebelangen Olst-Wijhe verteidigte bei der Kommunalwahl am 16. März 2022 ihren Wahlsieg aus dem Jahr 2018, indem sie etwas mehr als ein Viertel aller Stimmen auf sich vereinigte.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl am 16. März 2022[4]
Wahlbeteiligung: 55,85 %
 %
30
20
10
0
27,5
20,51
15,72
13,04
11,92
6,87
4,43
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
+2,72
−2,80
+0,10
−0,89
−0,42
−3,15
+4,43
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Gemeentebelangen Olst-Wijhe
g PartijvdSport

In Olst-Wijhe wird der Gemeinderat seit der Gemeindegründung folgendermaßen geformt:

Partei Sitze[4]
2000 2006 2010 2014 2018 2022
Gemeentebelangen Olst-Wijhe 4 3 3 4 4 5
CDA 6 6 5 4 4 3
VVD 2 2 4 3 3 3
PvdA 5 6 5 3 2 2
GroenLinks 2 2
D66 3 2 1
PartijvdSport 1
Gesamt 17 17 17 17 17 17

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die ganze Gemeinde zerstreut liegen viele kleine Landsitze (landgoederen). Ihre Parks und Wälder sind im Allgemeinen dem Wanderer frei zugänglich. Entlang der IJssel ist das Naturgebiet De Duursche Waarden landschaftlich reizvoll.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Olst-Wijhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yvonne van Mastrigt aangesteld als waarnemend burgemeester Olst-Wijhe. In: overijssel.nl. Provincie Overijssel, 6. September 2022, abgerufen am 7. September 2022 (niederländisch).
  2. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  3. Kerncijfers wijken en buurten 2022. In: StatLine. CBS, 22. Dezember 2022, abgerufen am 29. Dezember 2022.
  4. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 2000 2006 2010 2014 2018 2022, abgerufen am 14. September 2022 (niederländisch)