Olubayo Adefemi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olubayo Adefemi
Spielerinformationen
Geburtstag 13. August 1985
Geburtsort LagosNigeria
Sterbedatum 18. April 2011
Sterbeort KavalaGriechenland
Größe 187 cm
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001 Bendel Insurance
2002–2004 Delta United Asaba
2004–2005 Hapoel Jerusalem 23 (0)
2005–2006 Hapoel Tel Aviv 10 (0)
2006–2007 Hakoah Ramat Gan
2007–2008 Hapoel Bnei Lod 30 (2)
2008 Rapid Bukarest 9 (0)
2009 SCR Altach
2009–2010 US Boulogne 13 (1)
2010–2011 Skoda Xanthi 24 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Nigeria U-20
Nigeria U-23
2009–2011 Nigeria 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Olubayo Adefemi (* 13. August 1985 in Lagos; † 18. April 2011 in Kavala[1], Griechenland) war ein nigerianischer Fußballspieler, der zuletzt beim griechischen Erstligisten Skoda Xanthi unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adefemi begann seine Karriere bei Bendel Insurance, einem nigerianischen Fußballverein aus Benin-Stadt. 2008 wechselte er zu Rapid Bukarest nach Rumänien, wo er sein Debüt in der höchsten Liga am 28. September 2008 gegen FC Argeș Pitești gab. Nach nur einem halben Jahr in Bukarest zog es den Nigerianer nach Österreich zum SCR Altach, wo er im Januar 2009 einen Vertrag unterschrieb, jedoch kam Adefemi aufgrund einer fehlenden Spielberechtigung nicht zum Einsatz.

Im Sommer 2009 verließ er Österreich und unterschrieb bei der US Boulogne.

Adefemi erreichte mit Nigeria bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Silbermedaille. Bei den Spielen wurde er fünf Mal eingesetzt und konnte ein Tor erzielen.

Adefemi starb am 18. April 2011 bei einem Autounfall. Laut Darstellung der griechischen Polizei hatte er auf der Autobahn zwischen Xanthi und Saloniki, wo er noch letzte Details zu seiner bevorstehenden Hochzeit abklären wollte, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewinner der African Youth Championship 2005
  • Vizeweltmeister U20 2005
  • Silbermedaillengewinner bei Olympia 2008 in Peking

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nigeria's Olubayo Adefemi dies in Greece car accident. Football. In: news.bbc.co.uk. BBC, 18. April 2011, archiviert vom Original am 19. April 2011, abgerufen am 19. April 2011 (englisch).