Olympiastadion Sotschi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fisht Olympic Stadium
Das Olympiastadion 2017
Das Olympiastadion im Juni 2017
Daten
Ort Olympic Avenue
RusslandRussland 354340 Adler, Sotschi, Russland
Koordinaten 43° 24′ 7,1″ N, 39° 57′ 21,5″ OKoordinaten: 43° 24′ 7,1″ N, 39° 57′ 21,5″ O
Eigentümer Olimpstroi
Baubeginn 2009
Eröffnung April 2013
Erweiterungen 2017
Oberfläche Naturrasen
Kosten ca. 700 Mio. Euro
Architekt Populous
Buro Happolt
Kapazität 48.000 Plätze (Fußball-WM)
40.000 Plätze (Olympische Spiele)
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Olympiastadion Sotschi (russisch Олимпийский стадион «Фишт», Olympiastadion „Fischt; benannt nach dem Berg) steht im Distrikt Adler der Stadt Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste. Das 48.000 Zuschauer fassende Stadion war Spielstätte der Fußball-WM 2018.[1] Seit 2018 ist der neugegründete Fußballclub PFC Sotschi, gegenwärtig in der zweitklassigen 1. Fußball-Division, im Olympiastadion von 2014 beheimatet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Olympischen Winterspielen 2014 fanden im Stadion die Eröffnungs-, die Schlussfeier und die Medaillenzeremonien statt. Außerdem war es eine von vier Spielstätten des FIFA-Konföderationen-Pokals 2017 und auch bei der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2018 war es einer von zwölf Austragungsorten.[2]

Für die Fußball-Weltmeisterschaft wurde das Stadion für über 50 Mio. Euro umgebaut und auf 48.000 Plätze erweitert. Insgesamt kostete der Bau rund 700 Mio. Euro. Da es in der Umgebung keinen Fußballverein gibt, wird die russische Fußballnationalmannschaft der einzige Nutzer des Stadions sein. Es sind Trainingslager und Länderspiele geplant.[3]

Im russischen Pokalfinale 2017 am 2. Mai des Jahres bezwang Lokomotive Moskau im Olympiastadion „Fischt“ vor 24.500 Zuschauern die Mannschaft von Ural Jekaterinburg mit 2:0.[4]

Der Bau des Stadions[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 sollte der Bau Russland nach ersten Schätzungen 1,7 Milliarden Euro kosten. Die Entwicklung des architektonischen Designs führte die auf das Designen von Stadien spezialisierte Firma "Populous", die unter anderem auch bei der Umgestaltung des Soccer City in Johannesburg für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 mitwirkte.
  • 2008 wurden die Grundstücke aufgekauft und die Flächen für den Bau der olympischen Anlage geräumt.
  • 2010 begann der Bau des Stadion "Fischt". Es wurde die symbolische Kapsel gelegt, um den Beginn der Konstruktion zu markieren. Sie hatte die Aufschrift "Glaube an deine Stärke und gemeinsam werden wir gewinnen".
  • 2011 wurde das ursprüngliche Projekt geändert – wie einige Quellen behaupten, auf Antrag des Regisseurs der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele, Konstantin Ernst.
  • 2013 wurde der Bau des Stadions fertiggestellt und es wurde – später als die anderen Olympischen Sportstätten – in Betrieb genommen.

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 sind im Stadion zweitausend Kameras im Einsatz.[5] Für den Schutz des Stadions werden 600 Mitarbeiter des Katastrophenschutzministeriums abgestellt.[6]

Konstruktionsmerkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spielfläche beträgt 105 m × 68 m. Das Stadion verfügt über vier Tribünen: zwei offene Stirntribünen und zwei seitliche, überdachte Ränge. Das Dach über die westliche und östliche Tribüne besteht aus lichtdurchlässigem Ethylen-Tetrafluorethylen-Copolymer (ETFE). Das Stadion erfüllt die Kriterien für die Kategorie 4 des UEFA-Stadioninfrastruktur-Reglements.

Länderspiele der russischen Fußballnationalmannschaft in Sotschi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher trug die russische Fußballnationalmannschaft zwei Partien im Olympiastadion aus.

Spiele des FIFA-Konföderationen-Pokals 2017 in Sotschi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Olympiastadion wurden vier Partien des FIFA-Konföderationen-Pokals ausgetragen.

Datum Gruppe Mannschaft Mannschaft Ergebnis
19. Juni 2017 Gruppe B AustralienAustralien Australien DeutschlandDeutschland Deutschland 2:3 (1:2)
21. Juni 2017 Gruppe A MexikoMexiko Mexiko NeuseelandNeuseeland Neuseeland 2:1 (0:1)
25. Juni 2017 Gruppe B DeutschlandDeutschland Deutschland KamerunKamerun Kamerun 3:1 (0:0)
29. Juni 2017 Halbfinale DeutschlandDeutschland Deutschland MexikoMexiko Mexiko 4:1 (2:0)

Spiele der Fußball-WM 2018 in Sotschi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion war Spielstätte für vier Partien der Gruppenphase, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale bei der Fußball-WM 2018.

Datum Gruppe Mannschaft Mannschaft Ergebnis Zuschauer
15. Juni 2018 Gruppe B PortugalPortugal Portugal SpanienSpanien Spanien 3:3 (2:1) 43.866
18. Juni 2018 Gruppe G BelgienBelgien Belgien PanamaPanama Panama 3:0 (0:0) 43.257
23. Juni 2018 Gruppe F DeutschlandDeutschland Deutschland SchwedenSchweden Schweden 2:1 (0:1) 44.287
26. Juni 2018 Gruppe C AustralienAustralien Australien PeruPeru Peru 0:2 (0:1) 44.073
30. Juni 2018 Achtelfinale UruguayUruguay Uruguay PortugalPortugal Portugal 2:1 (1:0) 44.287
07. Juli 2018 Viertelfinale RusslandRussland Russland KroatienKroatien Kroatien 2:2 n. V. (1:1, 1:1), 3:4 i. E. 44.287

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olympiastadion Sotschi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WM-Serie Teil 6: Das Erbe von Olympia Abgerufen am 8. November 2018
  2. Russland: Das sind die Stadien für die Fußball-WM 2018. In: handelsblatt.com. Abgerufen am 27. Oktober 2012.
  3. stadionwelt.de: WM-Serie Teil 6: Das Erbe von Olympia
  4. weltfussball.de: Spielbericht Ural Jekaterinburg gegen Lokomotive Moskau
  5. Системы видеонаблюдения и информационной безопасности стадиона "Фишт" готовы к ЧМ. Abgerufen am 16. Juni 2018.
  6. Систему "Безопасный город" планируется запустить в Сочи и Краснодаре к ЧМ-2018. Abgerufen am 16. Juni 2018.
  7. weltfussball.de: Spielbericht Russland gegen Belgien
  8. weltfussball.de: Spielbericht Russland gegen die Türkei