Olympic Athletes from Russia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die olympische Flagge als Symbol für die Olympiateilnehmer aus Russland

Olympic Athletes from Russia (deutsch Olympiateilnehmer aus Russland/Olympische Athleten aus Russland), Kürzel OAR,[1][2][3] ist eine Bezeichnung für russische Athleten, die nach der Suspendierung des Olimpijski komitet Rossii an den Olympischen Winterspielen 2018 an den Start gehen durften.

Voraussetzungen für die Teilnahme waren, dass der Sportler sich für die Winterspiele qualifiziert hatte, keine Dopingmittel nahm und nicht in das im McLaren-Report aufgedeckte russische „Staatsdoping“ verwickelt war, das am 5. Dezember 2017 zur Suspendierung des russischen Nationalen Olympischen Komitees durch das Internationale Olympische Komitee führte.

Als Symbole der Mannschaft wurden die olympische Flagge und die olympische Hymne verwendet.

Aufhebung von Athletensperrungen durch den CAS ohne Auswirkung auf die Zulassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Schukow, der Präsident des suspendierten russischen NOKs, kündigte an, dass russische Athleten den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) anrufen werden. Eine Woche vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang hoben die CAS-Richter die lebenslangen Olympiasperren für 28 russische Athleten mit der Begründung auf, dass die Sanktionen wegen nicht ausreichender Beweise nichtig seien und somit auch wieder die Ergebnisse von den Winterspielen in Sotschi 2014 Gültigkeit hätten.[4] 11 Sportler blieben jedoch ausgeschlossen. Das IOC ließ sich auf diese Entscheidung nicht ein, da man dort der Ansicht war, dass das russische Nationale Olympische Komitee ROC aufgrund der Dopingvorwürfe weiterhin suspendiert sei, deshalb können nur russische Sportler auf IOC-Einladung bei den Winterspielen an den Start gehen. Auf der Einladungsliste des IOC standen bis dahin 169 russische Sportler.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IOC SUSPENDS RUSSIAN NOC AND CREATES A PATH FOR CLEAN INDIVIDUAL ATHLETES TO COMPETE IN PYEONGCHANG 2018 UNDER THE OLYMPIC FLAG. Internationales Olympisches Komitee, 5. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017 (englisch).
  2. Olympia: Russlands Aktive nur unter neutraler Flagge. nachrichten.at, 5. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017.
  3. IOC ISSUES “CONDUCT GUIDELINES” FOR “OLYMPIC ATHLETE FROM RUSSIA” DELEGATION. olympic.org, 26. Januar 2018, abgerufen am 27. Januar 2018 (englisch).
  4. CAS hebt Dopingsperren für russische Athleten auf. Sportgerichtshof blamiert IOC. Zeit Online, 1. Februar 2018, abgerufen am 27. Februar 2018.