Olympische Geschichte Argentiniens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

ARG

ARG
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
18 24 28

Argentinien, dessen NOK, das Comité Olímpico Argentino, 1923 gegründet wurde, schickte schon seit 1900 Sportler zu den Olympischen Spielen. Nicht teilgenommen wurde an den Sommerspielen 1904, 1912 und 1980 sowie an den Winterspielen 1924, 1932, 1936 und 1956.

Insgesamt wurden 1699 Teilnehmer entsandt, davon 256 Frauen. Argentinische Sportler gewannen insgesamt 70 Medaillen bei Sommerspielen, bei Winterspielen gingen sie bislang leer aus. Die meisten Medaillen (24) wurden im Boxen gewonnen, somit ist Argentinien in dieser Sportart die erfolgreichste Nation bei Olympischen Spielen.

Erster Medaillengewinner und gleichzeitig erster Olympiasieger Argentiniens wurde die Polonationalmannschaft, die am 12. Juli 1924 die Mannschaft der USA mit 6:5 bezwang. Erster Medaillengewinner in einer Individualsportart war am gleichen Tag der Leichtathlet Luis Brunetto, der Silber im Dreisprung gewann. Der Schwimmer Alberto Zorrilla wurde am 9. August 1928 erster Olympiasieger Argentiniens in einer Individualsportart, als er die 400 Meter Freistil in neuem olympischen Rekord gewann.

Mit jeweils zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen sind die Hockeyspielerin Luciana Aymar und der Segelsportler Carlos Espínola die Sportler mit den meisten Medaillen.

1960 nahm mit dem 13-jährigen Ruderer Jorge Somlay der jüngste Sportler Argentiniens teil. Der älteste Teilnehmer war 1964 mit 60 Jahren Oscar Rompani, ebenfalls ein Ruderer.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1900 Paris 1 1 0 1
1908 London 1 1 0 1
1920 Antwerpen 1 1 0 1
1924 Paris Enrique Thompson 77 77 0 11 1 3 2 6
1928 Amsterdam Héctor Méndez 81 81 0 12 3 3 1 7
1932 Los Angeles Alberto Zorrilla 33 33 0 7 3 1 4
1936 Berlin Juan Carlos Zabala 51 50 1 8 2 2 3 7
1948 London Alfredo Yantorno 199 188 11 16 3 3 1 7
1952 Helsinki Delfo Cabrera 123 115 8 15 1 2 2 5
1956 Melbourne Isabel Avellán 35 34 1 9 1 1 2
1960 Rom Cristina Hardekopf 91 91 0 14 1 1 2
1964 Tokio Jeanette Campbell 102 96 6 14 1 1
1968 Mexiko-Stadt Carlos Moratorio 81 84 5 12 2 2
1972 München Carlos D'Elia 92 88 4 12 1 1
1976 Montreal Hugo Aberastequi 69 65 4 12
1984 Los Angeles Ricardo Ibarra 82 72 10 14
1988 Seoul Gabriela Sabatini 118 93 25 18 1 1 2
1992 Barcelona Marcelo Garrafo 84 67 17 17 1 1
1996 Atlanta Carolina Mariani 178 131 47 20 2 1 3
2000 Sydney Carlos Espínola 143 98 45 21 2 2 4
2004 Athen Carlos Espínola 152 106 46 22 2 4 6
2008 Peking Emanuel Ginóbili 132 79 53 19 2 4 6
2012 London Luciana Aymar 137 97 40 23 1 1 2 4

Winterspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1928 Sankt Moritz 10 10 0 1
1948 Sankt Moritz 9 9 0 2
1952 Oslo 12 11 1 2
1960 Squaw Valley María Cristina Schweizer 6 5 1 2
1964 Innsbruck 12 11 1 3
1968 Grenoble 5 2 3 1
1972 Saporro 2 2 0 1
1976 Innsbruck 8 8 0 2
1980 Lake Placid Abel Carlos Balda 13 13 0 3
1984 Sarajewo 18 13 5 3
1988 Calgary Julio Moreschi 15 10 5 4
1992 Albertville Carolina Eiras 20 15 5 5
1994 Lillehammer María Giro 10 4 6 2
1998 Nagano Carola Calello 2 1 1 2
2002 Salt Lake City Cristian Javier Simari Birkner 11 8 3 5
2006 Turin María Belén Simari Birkner 9 5 4 5
2010 Vancouver Cristian Javier Simari Birkner 7 4 3 3

Liste der Medaillengewinner[Bearbeiten]

Medaille Name Spiele Sportart Disziplin
Gold Polonationalmannschaft 1924 Paris Polo
Silber Luis Brunetto 1924 Paris Leichtathletik Dreisprung
Silber Alfredo Copello 1924 Paris Boxen Leichtgewicht
Silber Héctor Méndez 1924 Paris Boxen Weltergewicht
Bronze Pedro Quartucci 1924 Paris Boxen Federgewicht
Bronze Alfredo Porzio 1924 Paris Boxen Schwergewicht
Gold Víctor Avendaño 1928 Amsterdam Boxen Halbschwergewicht
Gold Arturo Rodríguez Jurado 1928 Amsterdam Boxen Schwergewicht
Gold Alberto Zorrilla 1928 Amsterdam Schwimmen 400 Meter Freistil
Silber Víctor Peralta 1928 Amsterdam Boxen Federgewicht
Silber Raúl Landini 1928 Amsterdam Boxen Weltergewicht
Silber Fußballnationalmannschaft 1928 Amsterdam Fußball
Bronze Raúl Anganuzzi
Carmelo Camet
Roberto Larraz
Héctor Lucchetti
Luis Lucchetti
1928 Amsterdam Fechten Florett Mannschaft
Gold Santiago Lovell 1932 Los Angeles Boxen Schwergewicht
Gold Carmelo Robledo 1932 Los Angeles Boxen Federgewicht
Gold Juan Carlos Zabala 1932 Los Angeles Leichtathletik Marathon
Silber Amado Azar 1932 Los Angeles Boxen Mittelgewicht
Gold Oscar Casanovas 1936 Berlin Boxen Federgewicht
Gold Polonnationalmannschaft 1936 Berlin Polo
Silber Guillermo Lovell 1936 Berlin Boxen Schwergewicht
Silber Jeannette Campbell 1936 Berlin Schwimmen 100 Meter Freistil
Bronze Julio Curatella
Horacio Podestá
1936 Berlin Rudern Zweier ohne Steuermann
Bronze Francisco Risiglione 1936 Berlin Boxen Halbschwergewicht
Bronze Raúl Villarreal 1936 Berlin Boxen Mittelgewicht
Gold Delfo Cabrera 1948 London Leichtathletik Marathon
Gold Rafael Iglesias 1948 London Boxen Schwergewicht
Gold Pascual Pérez 1948 London Boxen Fliegengewicht
Silber Carlos Enrique Díaz Sáenz Valiente 1948 London Schießen Schnellfeuerpistole
Silber Noëmi Simonetto de Portela 1948 London Leichtathletik Weitsprung
Silber Enrique Conrado Sieburger
Julio Sieburger
Enrique Adolfo Sieburger
Emilio Homps
Rodolfo Rivademar
Rufino Rodríguez de la Torre
1948 London Segeln 6-m-Klasse
Bronze Mauro Cía 1948 London Boxen Halbschwergewicht
Gold Tranquilo Capozzo
Eduardo Guerrero
1952 Helsinki Rudern Doppelzweier
Silber Reinaldo Gorno 1952 Helsinki Leichtathletik Marathon
Silber Antonio Pacenza 1952 Helsinki Boxen Halbschwergewicht
Bronze Eladio Herrera 1952 Helsinki Boxen Halbmittelgewicht
Bronze Humberto Selvetti 1952 Helsinki Gewichtheben Schwergewicht
Silber Humberto Selvetti 1956 Melbourne Gewichtheben Schwergewicht
Bronze Víctor Zalazar 1956 Melbourne Boxen Mittelgewicht
Silber Héctor Calegaris
Jorge del Río Sálas
Jorge Salas Chávez
1960 Rom Segeln Drachen
Bronze Abel Laudonio 1960 Rom Boxen Leichtgewicht
Silber Carlos Moratorio 1964 Tokio Reiten Vielseitigkeit Einzel
Bronze Mario Guilloti 1968 Mexiko-Stadt Boxen Weltergewicht
Bronze Alberto Demiddi 1968 Mexiko-Stadt Rudern Einer
Silber Alberto Demiddi 1972 München Rudern Einer
Silber Gabriela Sabatini 1988 Seoul Tennis Damen Einzel
Bronze Volleyballnationalmannschaft 1988 Seoul Volleyball Herrenturnier
Bronze Javier Frana
Christian Miniussi
1992 Barcelona Tennis Herren Doppel
Silber Carlos Espínola 1996 Atlanta Segeln Mistral
Silber U-23-Fußballnationalmannschaft 1996 Atlanta Fußball Herrenturnier
Bronze Pablo Chacón 1996 Atlanta Boxen Federgewicht
Silber Carlos Espínola 2000 Sidney Segeln Mistral
Silber Hockeynationalmannschaft 2000 Sidney Hockey Damenturnier
Bronze Serena Amato 2000 Sidney Segeln Europe
Bronze Juan de la Fuente
Javier Conte
2000 Sidney Segeln 470er
Gold Basketballnationalmannschaft 2004 Athen Basketball Herrenturnier
Gold U-23-Fußballnationalmannschaft 2004 Athen Fußball Herrenturnier
Bronze Hockeynationalmannschaft 2004 Athen Hockey Damenturnier
Bronze Georgina Bardach 2004 Athen Schwimmen 400 Meter Lagen
Bronze Carlos Espínola
Santiago Lange
2004 Athen Segeln Tornado
Bronze Paola Suárez
Patricia Tarabini
2004 Athen Tennis Damen Doppel
Gold Walter Pérez
Juan Esteban Curuchet
2008 Peking Radsport Madison
Gold U-23-Fußballnationalmannschaft 2008 Peking Fußball Herrenturnier
Bronze Carlos Espínola
Santiago Lange
2008 Peking Segeln Tornado
Bronze Paula Pareto 2008 Peking Judo Superleichtgewicht
Bronze Hockeynationalmannschaft 2008 Peking Hockey Damenturnier
Bronze Basketballnationalmannschaft 2008 Peking Basketball Herrenturnier
Gold Sebastián Crismanich 2012 London Taekwondo Weltergewicht
Silber Hockeynationalmannschaft 2012 London Hockey Damenturnier
Bronze Lucas Calabrese
Juan de la Fuente
2012 London Segeln 470er
Bronze Juan Martín del Potro 2012 London Tennis Herren Einzel

Weblinks[Bearbeiten]

  • Argentinien in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Argentinien auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)