Olympische Geschichte Australasiens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

ANZ

ANZ

Australasien war die Mannschaft, die aus dem Zusammenschluss von Athleten aus Neuseeland und Australien entstand. Sie nahm zweimal an olympischen Sommerspielen (1908 und 1912) teil. Insgesamt gewann Australasien drei Goldmedaillen, vier Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen.

Medaillenbilanz[Bearbeiten]

Flag of Australasian team for Olympic games.svg

Australasien bei den
Olympischen Sommerspielen
 
Olympic flag.svg

Australasien bei den
Olympischen Winterspielen
Jahr Gold Gold Silber Silber Bronze Bronze Gesamt Rang Jahr Gold Gold Silber Silber Bronze Bronze Gesamt Rang
1908 1 2 2 5 11            
1912 2 2 3 7 11            
Gesamt 3 4 5 12   Gesamt 0 0 0 0  
Ges. S+W 3 4 5 12  

Medaillenverteilung nach Sportarten[Bearbeiten]

Die größten Erfolge verzeichnete Australasien im Schwimmsport. Allerdings gewann man auch eine Goldmedaille im Rugby.

Sportart Gold Silber Bronze
Schwimmen 2 3 3
Rugby 1 0 0
Boxen 0 1 0
Tennis 0 0 1
Leichtathletik 0 0 1

Medaillengewinner[Bearbeiten]