Olympische Geschichte Liberias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

LBR

LBR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Liberia, dessen NOK, das Liberia National Olympic Committee, 1954 gegründet und 1955 vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1956 an Olympischen Sommerspielen teil. 1968, 1976, 1980 und 1992 verzichtete man auf eine Teilnahme. An Winterspielen nahm bislang noch kein Sportler des Landes teil. Bislang konnte keine Medaille gewonnen werden.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Teilnahme Liberias an Olympischen Spielen fand 1956 in Melbourne statt. Die ersten Olympioniken waren die Sprinter Emmanuele Putu und James Roberts sowie der 800-Meter-Läufer George Johnson, die ihre Wettkämpfe am 23. November 1956 bestritten. Auch 1960 in Rom sowie 1964 in Tokio bestand die Olympiamannschaft nur aus Leichtathleten. Auf eine Teilnahme an den Spielen von Mexiko-Stadt 1968 wurde verzichtet, während in München 1972 wieder Leichtathleten teilnahmen.

Liberia schloss sich dem Boykottaufruf zu den Spielen von Montreal 1976 an. In Moskau 1980 wurde die Delegation nach der Eröffnungsfeier abgezogen. 1984 in Los Angeles nahm mit der Sprinterin Grace Ann Dinkins erstmals eine liberianische Frau an olympischen Wettkämpfen teil. 1988 in Seoul nahmen erstmals Boxer aus Liberia teil. Zu den Spielen von Barcelona 1992 wurde keine Olympiamannschaft entsandt.

Zu den folgenden Sommerspielen ab 1996 wurden ausschließlich Leichtathleten geschickt. Alle blieben, wie schon in den Jahren zuvor, erfolglos.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen Rang
Gesamt Männer Frauen Leichtathletik Boxen Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg
1896–1952 nicht teilgenommen
1956 Melbourne 4 4 0 4
1960 Rom 4 4 0 4
1964 Tokio 1 1 0 1
1968 Mexiko-Stadt nicht teilgenommen
1972 München 5 5 0 Thomas Howe 5
1976 Montreal nicht teilgenommen
1980 Moskau Abzug der Athleten nach der Eröffnungsfeier
1984 Los Angeles 7 6 1 Wallace Obey 7
1988 Seoul 8 7 1 Samuel Birch 4 4
1992 Barcelona nicht teilgenommen
1996 Atlanta 5 4 1 Kouty Mawenh 5
2000 Sydney 8 6 2 Kouty Mawenh 8
2004 Athen 2 1 1 Gladys Thompson 2
2008 Peking 3 2 1 Jangy Addy 3
2012 London 3 1 2 Phobay Kutu-Akoi 3
2016 Rio de Janeiro 2 1 1 Emmanuel Matadi 2
Gesamt 0 0 0

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen Rang
Gesamt Männer Frauen Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg
1924–2014 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0 -

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Medaillengewinner

Silbermedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Medaillengewinner

Bronzemedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Medaillengewinner

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Liberia in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Liberia auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)