Olympische Geschichte der Niederlande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

NED

NED
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
122 130 143

Die Niederlande, dessen NOK, das NOC*NSF 1993 aus der Fusion des Niederländischen Olympischen Komitees und der Niederländischen Sportföderation hervorging, nimmt seit 1900 an Olympischen Sommerspielen teil. Seit 1928 werden auch Sportler zu Winterspielen entsandt. 1956 boykottierten die Niederlande wegen des Einmarsches der Sowjetunion in Ungarn die Teilnahme an den Spielen in Melbourne, nahmen aber an den Reiterspielen in Stockholm teil.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Niederlande waren mit Amsterdam 1928 bereits einmal Austragungsort für Olympische Sommerspiele.

Insgesamt traten 2791 Athleten, unter ihnen 772 Frauen, an. (Stand: 2014) Sportler aus den Niederlanden konnten bislang 395 Medaillen gewinnen. Den ersten Olympiasieg feierte der Radsportler Maurice Peeters bei den Olympischen Sommerspielen 1920.

Jüngstes Mitglied einer Mannschaft aus den Niederlanden war 1976 die Turnerin Monique Bolleboom, die im Alter von 13 Jahren an den Start ging. Der Reiter Alexis Pantchoulidzew war 1956 im Alter von 67 Jahren der älteste Teilnehmer in der niederländischen Olympiageschichte.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten
1900 Paris 35 35 7
1906 Athen 16 16 2
1908 London Jan de Boer 113 113 0 11
1912 Stockholm Jan Ploeger 33 33 0 7
1920 Stockholm J. H. van Dijk (Offizieller) 130 129 1 15
1924 Paris Adrianus de Jong 177 168 9 17
1928 Amsterdam Sam Olij 266 222 44 17
1932 Los Angeles Charles Pahud de Mortanges 45 30 15 9
1936 Berlin Rein de Waal 165 145 20 15
1948 London Wim Landman 149 115 34 18
1952 Helsinki Simon de Wit (Offizieller) 104 78 26 14
1956 Stockholm 1 1 0 1
1960 Rom Jan Willem van Erven Dorens 110 80 30 13
1964 Tokio Anton Geesink 125 105 20 12
1968 Mexiko-Stadt Fred van Dorp 107 82 25 11
1972 München Nico Spits 119 90 29 16
1976 Montreal André Bolhuis 108 72 36 11
1980 Moskau 75 57 18 10
1984 Los Angeles Ton Buunk 136 82 54 15
1988 Seoul Eric Swinkels 147 93 54 17
1992 Barcelona Carina Benninga 201 117 84 20
1996 Atlanta Nico Rienks 239 137 102 19
2000 Sydney Anky van Grunsven 231 147 84 21
2004 Athen Mark Huizinga 210 134 76 22
2008 Peking Jeroen Delmee 237 139 98 20
2012 London Dorian van Rijsselberghe 173 94 79 19
2016 Rio de Janeiro Jeroen Dubbeldam 242 107 135 21

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten
1928 St. Moritz Edwin Louis Teixeira de Mattos 7 7 0 2
1936 Garmisch-Partenkirchen Sam Dunlop 8 7 1 3
1948 St. Moritz Jan Langedijk 4 4 0 1
1952 Oslo Wim van der Voort 11 9 2 3
1956 Cortina d’Ampezzo Kees Broekman 8 6 2 2
1960 Squaw Valley Kees Broekman 7 5 2 2
1964 Innsbruck Ard Schenk 6 4 2 2
1968 Grenoble Christina Baas-Kaiser 9 4 5 1
1972 Sapporo Atje Keulen-Deelstra 11 5 6 2
1976 Innsbruck Dianne de Leeuw 7 3 4 2
1980 Lake Placid Piet Kleine 29 25 4 2
1984 Sarajevo Hilbert van der Duim 13 9 4 2
1988 Calgary Jan Ykema 11 6 5 1
1992 Albertville Leo Visser 19 9 10 2
1994 Lillehammer Christine Aaftink 21 13 8 4
1998 Nagano Carla Zijlstra 22 10 12 3
2002 Salt Lake City Nicolien Sauerbreij 27 14 13 4
2006 Turin Jan Bos 33 16 17 4
2010 Vancouver Timothy Beck 32 15 17 4
2014 Sotschi Jorien ter Mors 39 20 19 4

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der olympischen Medaillengewinner aus den Niederlanden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olympische Geschichte der Niederlande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Die Niederlande in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Die Niederlande auf Olympic.org – The Official website of the Olympic movement (englisch)