Olympische Geschichte von Honduras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

HON

HON
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Honduras, dessen NOK, das Comité Olímpico Hondureño, 1956 gegründet und im selben Jahr vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1968 an Olympischen Sommerspielen teil. 1972 verzichtete man auf eine Teilnahme, 1980 schloss man sich dem Boykott der Spiele von Moskau an. 1992 wurde das bisher einzige Mal an Winterspielen teilgenommen. Jugendliche Sportler wurden zu den beiden bislang ausgetragenen Jugend-Sommerspielen geschickt.

Allgemeine Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szene aus dem Vorrundenspiel 2016 gegen Argentinien: Lozano (9) legt sich den Ball zurecht. Im Hintergrund mit der 17 Elis

Die erste Olympiamannschaft von Honduras bestand 1968 in Mexiko-Stadt aus sechs Leichtathleten. Erster Olympionike des Landes war am 13. Oktober 1968 der 10.000-Meter-Läufer Rodolfo Erazo. Zu den Spielen von 1972 in München wurde keine Mannschaft entsandt. Honduras folgte dem Boykottaufruf der USA und blieb den Spielen von Moskau 1980 fern. 1984 in Los Angeles nahmen erstmals honduranische Schwimmer und ein Judoka teil. Mit der Schwimmerin María Lardizábal nahm am 29. Juli 1984 die erste Frau aus Honduras an Olympischen Spielen teil.

1988 in Seoul kamen die ersten honduranischen Boxer zum Einsatz, 1992 in Barcelona die erste Fechterin und der erste Gewichtheber. 2000 in Sydney nahm erstmals eine U-23-Fußballnationalmannschaft aus Honduras am olympischen Turnier teil. Mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage scheiterte das Team in der Vorrunde. 2004 in Athen nahm erstmals eine honduranische Tischtennisspielerin teil, 2008 ein Taekwondoin und ein Ruderer, 2012 in London eine Schützin und ein Ringer. Ein 1:0-Sieg über Spanien sowie zwei Unentschieden brachte die Fußballauswahl der Männer ins Viertelfinale. Hier verloren sie mit 2:3 gegen Brasilien.

Auch 2016 in Rio de Janeiro sorgten die Fußballer für das beste Ergebnis. Mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage qualifizierte sich Honduras auf Grund der besseren Tordifferenz gegenüber Argentinien für das Viertelfinale. Hier wurde Südkorea mit 1:0 besiegt. Im Halbfinale kam es zum Duell gegen Gastgeber Brasilien. Mit 0:6 wurde Honduras deklassiert. Das Spiel um Bronze gegen Nigeria wurde dann mit 2:3 verloren.

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honduras nahm ein Mal, 1992 in Albertville, an Olympischen Winterspielen teil. Erste und bislang einzige honduranische Wintersportlerin war die Skilangläuferin Jenny Palacios-Stillo, die am 9. Februar 1992 über 15 Kilometer antrat.

Jugendspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit drei Jugendlichen nahm Honduras an den Jugend-Sommerspielen 2010 in Singapur teil. Der Judoka Kevin Fernández gewann mit dem Gemischten Team die Bronzemedaille. Diese Medaille wird der Medaillenbilanz der Gemischten Teams zugerechnet. 2014 in Nanjing nahmen 21 Jugendliche teil, darunter eine Fußballauswahl.

Übersicht der Teilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Leichtathletik Schwimmen Judo Boxen Fechten Gewichtheben Fußball Tischtennis Taekwondo Rudern Schießen Ringen Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
1896–1954 nicht teilgenommen
1968 6 6 0 6
1972 nicht teilgenommen
1976 3 3 0 3
1980 nicht teilgenommen
1984 10 7 3 Carlos Solo 3 6 1
1988 8 7 1 Santiago Fonseca 3 3 2
1992 10 7 3 Ana Fortin 4 4 1 1
1996 7 4 3 Darwin Angeles 1 1 3 2
2000 20 18 2 Alejandro Castellanos 1 2 17
2004 5 3 2 Izza Medina 1 2 1 1
2008 25 23 2 Miguel Ferrera 2 2 16 1 1
2012 25 22 3 Ronald Bennett 2 2 1 1 1 16 1 1
2016 26 25 1 Rolando Palacios 1 2 1 1 1 18 1
Gesamt 0 0 0 0 -

Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Skilanglauf Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
1924–1988 nicht teilgenommen
1992 1 0 1 Jenny Palacios-Stillo 1
1994–2014 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0 0 -

Jugend-Sommerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Judo Schwimmen Gewichtheben Fußball Ringen Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
2010 4 3 1 Christopher Pavón 1 2 1
2014 21 20 1 2 18 1
Gesamt 0 0 0 0 -

Jugend-Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athleten Flaggenträger Sportarten Medaillen
Gesamt m w Gold medal.svg Silver medal.svg Bronze medal.svg Gesamt Rang
2012–2016 nicht teilgenommen
Gesamt 0 0 0 0 -

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Goldmedaille

Silbermedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Silbermedaille

Bronzemedaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang (Stand 2017) keine Bronzemedaille

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Honduras in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Honduras auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)