Olympische Sommerspiele 1920/Rugby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

Bei den VII. Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen wurde ein Wettbewerb im Rugby Union ausgetragen.

Platz Land Spieler
1 USA Dan Carroll, Charlie Doe, George Fish, James Fitzpatrick, Joseph Hunter, Morris Kirksey, Charles Mehan, John Muldoon, John O’Neil, John Patrick, Cornelius Righter, Rudolph Scholz, Colby Slater, Dink Templeton, Charles Lee Tilden, James Winston, Heaton Wrenn
2 FRA Edouard Bader, Raymond Berrurier, François Borde, Adolphe Bousquet, Jean Bruneval, Alphonse Castex, André Chilo, René Crabos, Curtet, Alfred Eluère, Jacques Forestier, Grenet, Maurice Labeyrie, Constant Lamaignière, Robert Levasseur, Pierre Petiteau, Eugène Soulié, Raoul Thiercelin, Robert Thierry
3 - nicht vergeben

Am Olympischen Rugbyturnier 1920 nahmen nur zwei Nationen teil, nämlich die USA und Frankreich. Es fand somit nur ein einziges Spiel statt, welches am 5. September 1920 um 17 Uhr im Olympiastadion Antwerpen ausgetragen wurde. Die amerikanische Mannschaft gewann mit 8:0. Nachdem in der ersten Halbzeit keine Punkte erzielt wurden, brachte Templeton die Amerikaner durch einen gelungenen Kick mit 3:0 in Führung. Wenige Minuten vor Schluss gelang Hunter ein erfolgreicher Versuch und stellte den 8:0-Endstand her.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Lennartz/Wolf Reinhardt/Ralph Schlüter: Die Spiele der VII. Olympiade 1920 in Antwerpen, Agon Sportverlag Kassel, 2013, Seite 235–238.