Olympische Sommerspiele 1928/Leichtathletik – 100 m (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Olympic Stadium Amsterdam 1928 (large).jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin 100-Meter-Lauf
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 31 Athletinnen aus 13 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Amsterdam
Wettkampfphase 30. Juli 1928 (Vorläufe/Halbfinale)
31. Juli 1928 (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille Betty Robinson (Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA)
Silbermedaille Fanny Rosenfeld (Kanada 1921Kanada CAN)
Bronzemedaille Ethel Smith (Kanada 1921Kanada CAN)

Der 100-Meter-Lauf der Frauen bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam wurde am 30. und 31. Juli 1928 im Olympiastadion Amsterdam ausgetragen. 31 Athletinnen nahmen teil.

Olympiasiegerin wurde die US-Amerikanerin Betty Robinson vor der Kanadierin Fanny Rosenfeld und deren Landsfrau Ethel Smith.

Bestehende Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durchführung des Wettbewerbs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. Juli wurden neun Vorläufe absolviert. Die jeweils beiden ersten Läuferinnen qualifizierten sich für das Halbfinale am gleichen Tag. Aus diesen drei Vorentscheidungen kamen sich wiederum die jeweils beiden ersten Läuferinnen in das Finale, das am 31. Juli stattfand.

Anmerkung: Die qualifizierten Läuferinnen sind hellblau unterlegt.

Vorläufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum: 30. Juli 1928

Es sind nicht alle Zeiten überliefert.

Vorlauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Anni Holdmann Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 13,0 s OR
2 Edith Robinson AustralienAustralien Australien k. A.
3 Derna Polazzo Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien k. A.

Vorlauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Erna Steinberg Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 12,8 s OR
2 Mary Washburn Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA k. A.
3 Jeanette Grooss NiederlandeNiederlande Niederlande k. A.
4 Ruth Svedberg SchwedenSchweden Schweden

Vorlauf 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hitomi Kinue (JPN) gewann ihren Vorlauf vor Florence Bell (Nr. 674), Anne Vrana-O’Brien (Nr. 585) und Matilde Moraschi (Nr. 245).
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Hitomi Kinue JapanJapan Japan 12,8 s ORe
2 Florence Bell Kanada 1921Kanada Kanada 13,0 s
3 Anne Vrana-O’Brien Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 13,1 s
4 Matilde Moraschi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 13,6 s

Vorlauf 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Leni Junker Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 12,8 s ORe
2 Elta Cartwright Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA k. A.
3 Yolande Plancke FrankreichFrankreich Frankreich k. A.

Vorlauf 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Georgette Gagneux FrankreichFrankreich Frankreich 13,0 s
2 Maud Sundberg SchwedenSchweden Schweden k. A.
3 Luisa Bonfanti Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien k. A.

Vorlauf 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Leni Schmidt Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 12,8 s ORe
2 Marjorie Clark Sudafrika 1928Südafrikanische Union Südafrikanische Union 13,0 s
3 Rie Briejèr NiederlandeNiederlande Niederlande 13,1 s
4 Lucienne Velu FrankreichFrankreich Frankreich 13,5 s

Vorlauf 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Fanny Rosenfeld Kanada 1921Kanada Kanada 12,6 s OR
2 Betty Robinson Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA k. A.
3 Lies Aengenendt NiederlandeNiederlande Niederlande 13,0 s

Vorlauf 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myrtle Cook (Nr. 675) siegte in ihrem Vorlauf vor Norma Wilson (Nr. 406) und Bets ter Horst (Nr. 348).
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Myrtle Cook Kanada 1921Kanada Kanada 12,8 s
2 Norma Wilson NeuseelandNeuseeland Neuseeland 13,0 s
3 Bets ter Horst NiederlandeNiederlande Niederlande 13,0 s

Vorlauf 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ethel Smith Kanada 1921Kanada Kanada 12,6 s ORe
2 Marguerite Radideau FrankreichFrankreich Frankreich k. A.
3 Zinaida Liepina LettlandLettland Lettland k. A.
4 Sidonie Verschueren BelgienBelgien Belgien

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum: 30. Juli 1928

Es sind nicht alle Zeiten überliefert.

Lauf 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Fanny Rosenfeld Kanada 1921Kanada Kanada 12,4 s OR
2 Ethel Smith Kanada 1921Kanada Kanada k. A.
3 Georgette Gagneux FrankreichFrankreich Frankreich k. A.
4 Anni Holdmann Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich k. A.
5 Mary Washburn Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
6 Marjorie Clark Sudafrika 1928Südafrikanische Union Südafrikanische Union

Lauf 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Betty Robinson Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 12,4 s ORe
2 Myrtle Cook Kanada 1921Kanada Kanada k. A.
3 Edith Robinson AustralienAustralien Australien k. A.
4 Hitomi Kinue JapanJapan Japan
5 Leni Junker Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich
6 Maud Sundberg SchwedenSchweden Schweden

Lauf 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Leni Schmidt Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 12,8 s
2 Erna Steinberg Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 12,9 s
3 Jane Bell Kanada 1921Kanada Kanada k. A.
4 Elta Cartwright Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA
5 Norma Wilson NeuseelandNeuseeland Neuseeland
6 Marguerite Radideau FrankreichFrankreich Frankreich

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Nation Höhe Anmerkung
1 Betty Robinson Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA 12,2 s OR
2 Fanny Rosenfeld Kanada 1921Kanada Kanada 12,3 s
3 Ethel Smith Kanada 1921Kanada Kanada 12,3 s
4 Erna Steinberg Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich 12,4 s
DSQ Myrtle Cook Kanada 1921Kanada Kanada
Leni Schmidt Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich

Datum: 31. Juli 1928

Die Kanadierin Myrtle Cook war als Weltrekordlerin und Mitfavoritin nach Amsterdam gekommen. Nach zwei von ihr verursachten Fehlstarts wurde sie disqualifiziert. Leni Schmidt ließ sich von Cooks Nervosität anstecken und ihr passierte dasselbe. So kämpften nur noch vier Sprinterinnen um die ersten olympischen Medaillen im 100-Meter-Lauf der Frauen. Betty Robinson aus den USA gewann das Rennen in der Olympischen Rekordzeit von 12,2 s. Silber und Bronze gingen an die beiden Kanadierinnen Fanny Rosenfeld und Ethel Smith. Für die Deutsche Erna Steinberg blieb Platz vier übrig. Es war ein enges Rennen, Steinberg lag nur zwei Zehntelsekunden hinter der Olympiasiegerin.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der Olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 213f

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Year Old Elizabeth Robinson Wins 100m - New WR | Amsterdam 1928 Olympics, veröffentlicht am 13. Dezember 2012 auf youtube.com, abgerufen am 14. September 2017

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IAAF Statistics Handbook, Berlin 2009 Seite 640 (engl.) (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive)