Olympische Sommerspiele 1936/Boxen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boxen bei den
XI. Olympischen Sommerspielen
1936 berlin logo.jpg
Boxing pictogram.svg
Information
Austragungsort Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Berlin
Wettkampfstätte Deutschlandhalle
Nationen 31
Athleten 179 (179 Männer)
Datum 10.–15. August 1936
Entscheidungen 8
Los Angeles 1932

Bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin fanden acht Wettbewerbe im Boxen statt. Austragungsort war die Deutschlandhalle im Bezirk Charlottenburg.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschlandhalle

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 2 2 1 5
2 FrankreichFrankreich Frankreich 2 2
3 ArgentinienArgentinien Argentinien 1 1 2 4
4 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1 1 2
5 FinnlandFinnland Finnland 1 1
Ungarn 1918Ungarn Ungarn 1 1
7 NorwegenNorwegen Norwegen 1 1 2
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 2
9 EstlandEstland Estland 1 1
Sudafrika 1928Südafrikanische Union Südafrikanische Union 1 1
11 DanemarkDänemark Dänemark 1 1
Mexiko 1934Mexiko Mexiko 1 1
SchwedenSchweden Schweden 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konkurrenz Gold Silber Bronze
Fliegengewicht Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Willy Kaiser Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gavino Matta Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Louis Laurie
Bantamgewicht Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Ulderico Sergo Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Jack Wilson Mexiko 1934Mexiko Fidel Ortiz
Federgewicht ArgentinienArgentinien Oscar Casanovas Sudafrika 1928Südafrikanische Union Charles Catterall Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Josef Miner
Leichtgewicht Ungarn 1918Ungarn Imre Harangi EstlandEstland Nikolai Stepulov SchwedenSchweden Erik Ågren
Weltergewicht FinnlandFinnland Sten Suvio Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Michael Murach DanemarkDänemark Gerhard Pedersen
Mittelgewicht FrankreichFrankreich Jean Despeaux NorwegenNorwegen Henry Tiller ArgentinienArgentinien Raúl Villarreal
Halbschwergewicht FrankreichFrankreich Roger Michelot Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Richard Vogt ArgentinienArgentinien Francisco Risiglione
Schwergewicht Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Herbert Runge ArgentinienArgentinien Guillermo Lovell NorwegenNorwegen Erling Nilsen

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fliegengewicht (bis 50,802 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willy Kaiser
2 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) ITA Gavino Matta
3 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Louis Laurie
4 ArgentinienArgentinien ARG Alfredo Carlomagno
5 BelgienBelgien BEL Raoul Degryse
Sudafrika 1928Südafrikanische Union RSA William Passmore
UruguayUruguay URU Fidel Tricánico
Polen 1919Zweite Polnische Republik POL Edmund Sobkowiak
9 SchweizSchweiz SUI Walter Siegfried
17 LuxemburgLuxemburg LUX Fernand Ciatti

Datum: 10. bis 15. August 1936
24 Teilnehmer aus 24 Ländern

Bantamgewicht (bis 53,524 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) ITA Ulderico Sergo
2 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Jack Wilson
3 Mexiko 1934Mexiko MEX Fidel Ortiz
4 SchwedenSchweden SWE Stig Cederberg
5 BelgienBelgien BEL Joseph Cornelis
Sudafrika 1928Südafrikanische Union RSA Alec Hannan
JapanJapan JPN Shunpei Hashioka
Philippinen 1919Philippinen PHI Oscar de Larrazábal
9 SchweizSchweiz SUI Karl Kummer
OsterreichÖsterreich AUT Walter Mathä
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stasch

Datum: 10. bis 15. August 1936
24 Teilnehmer aus 24 Ländern

Federgewicht (bis 57,152 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ArgentinienArgentinien ARG Oscar Casanovas
2 Sudafrika 1928Südafrikanische Union RSA Charles Catterall
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Josef Miner
4 Ungarn 1918Ungarn HUN Dezső Frigyes
5 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Theodore Kara
Kanada 1921Kanada CAN William Marquart
Polen 1919Zweite Polnische Republik POL Aleksander Polus
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR John Treadaway
5 OsterreichÖsterreich AUT Hans Wiltschek
SchweizSchweiz SUI Karl Zurflüh

Datum: 11. bis 15. August 1936
24 Teilnehmer aus 24 Ländern

Leichtgewicht (bis 61,237 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Ungarn 1918Ungarn HUN Imre Harangi
2 EstlandEstland EST Nikolai Stepulov
3 SchwedenSchweden SWE Erik Ågren
4 DanemarkDänemark DEN Poul Kops
5 ChileChile CHI Carlos Lillo
Philippinen 1919Philippinen PHI José Padilla
ArgentinienArgentinien ARG Lidoro Oliver
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Andrew Scrivani
9 SchweizSchweiz SUI Robert Seidel
17 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Karl Schmedes
OsterreichÖsterreich AUT Alois Swatosch
LuxemburgLuxemburg LUX André Wollscheidt

Datum: 11. bis 15. August 1936
26 Teilnehmer aus 26 Ländern

Weltergewicht (bis 66,678 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FinnlandFinnland FIN Sten Suvio
2 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Michael Murach
3 DanemarkDänemark DEN Gerhard Pedersen
4 FrankreichFrankreich FRA Roger Tritz
5 Philippinen 1919Philippinen PHI Simplicio de Castro
NiederlandeNiederlande NED Hens Dekkers
Ungarn 1918Ungarn HUN Imre Mándi
ArgentinienArgentinien ARG Raúl Rodríguez
9 SchweizSchweiz SUI Walter Grieb
LuxemburgLuxemburg LUX Mathias Sancassiani

Datum: 10. bis 15. August 1936
24 Teilnehmer aus 24 Ländern

Mittelgewicht (bis 72,574 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich FRA Jean Despeaux
2 NorwegenNorwegen NOR Henry Tiller
3 ArgentinienArgentinien ARG Raúl Villarreal
4 Polen 1919Zweite Polnische Republik POL Henryk Chmielewski
5 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Adolf Baumgarten
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Jimmy Clark
NiederlandeNiederlande NED Tin Dekkers
Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Josef Hrubeš
9 OsterreichÖsterreich AUT Hans Zehetmayer
17 SchweizSchweiz SUI Alfred Flury

Datum: 11. bis 15. August 1936
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Halbschwergewicht (bis 79,378 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich FRA Roger Michelot
2 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Richard Vogt
3 ArgentinienArgentinien ARG Francisco Risiglione
4 Sudafrika 1928Südafrikanische Union RSA Robey Leibbrandt
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Thomas Griffin
Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH František Havelka
DanemarkDänemark DEN Børge Holm
FinnlandFinnland FIN Hannes Koivunen
9 LuxemburgLuxemburg LUX Jim Graser
16 OsterreichÖsterreich AUT Paul Schweifer
SchweizSchweiz SUI Walter von Bueren

Datum: 10. bis 15. August 1936
21 Teilnehmer aus 21 Ländern

Schwergewicht (über 79,378 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Herbert Runge
2 ArgentinienArgentinien ARG Guillermo Lovell
3 NorwegenNorwegen NOR Erling Nilsen
4 Ungarn 1918Ungarn HUN Ferenc Nagy
5 UruguayUruguay URU José Feans
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Vincent Stuart
SchwedenSchweden SWE Olle Tandberg
LuxemburgLuxemburg LUX Ernest Toussaint
9 OsterreichÖsterreich AUT Karl Lutz
SchweizSchweiz SUI Walter Marti

Datum: 10. bis 15. August 1936
17 Teilnehmer aus 17 Ländern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]