Olympische Sommerspiele 1936/Turnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Turnen bei den
XI. Olympischen Sommerspielen
Olympic rings without rims.svg
Gymnastics (artistic) pictogram.svg
Information
Austragungsort Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Berlin
Wettkampfstätte Dietrich-Eckart-Freilichtbühne
Nationen 16
Athleten 175 (64 Frauen, 111 Männer)
Datum 10.–11. August 1936
Entscheidungen 9
Los Angeles 1932

Bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin fanden neun Wettbewerbe im Gerätturnen statt, davon acht für Männer und einer für Frauen. Austragungsort war die Dietrich-Eckart-Freilichtbühne, die heutige Waldbühne im Bezirk Charlottenburg.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnwettkampf auf der Dietrich-Eckart-Freilichtbühne

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 6 1 6 13
2 SchweizSchweiz Schweiz 1 6 2 9
3 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1 2
4 FinnlandFinnland Finnland 1 1 2
5 Jugoslawien Konigreich 1918Jugoslawien Jugoslawien 1 1
6 Ungarn 1918Ungarn Ungarn 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Mannschaftsmehrkampf Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Franz Beckert, Konrad Frey,
Alfred Schwarzmann, Willi Stadel,
Innozenz Stangl, Walter Steffens,
Matthias Volz, Ernst Winter
SchweizSchweiz Walter Bach, Albert Bachmann,
Walter Beck, Eugen Mack,
Georges Miez, Michael Reusch,
Eduard Steinemann, Josef Walter
FinnlandFinnland Mauri Nyberg-Noroma, Veikko Pakarinen,
Aleksanteri Saarvala, Heikki Savolainen,
Esa Seeste, Einari Teräsvirta,
Eino Tukiainen, Martti Uosikkinen
Einzelmehrkampf Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Alfred Schwarzmann SchweizSchweiz Eugen Mack Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Konrad Frey
Barren Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Konrad Frey SchweizSchweiz Michael Reusch Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Alfred Schwarzmann
Bodenturnen SchweizSchweiz Georges Miez SchweizSchweiz Josef Walter Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Konrad Frey
SchweizSchweiz Eugen Mack
Pferdsprung Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Alfred Schwarzmann SchweizSchweiz Eugen Mack Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Matthias Volz
Reck FinnlandFinnland Aleksanteri Saarvala Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Konrad Frey Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Alfred Schwarzmann
Ringe TschechienTschechien Alois Hudec Jugoslawien Konigreich 1918Jugoslawien Leon Štukelj Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Matthias Volz
Seitpferd Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Konrad Frey SchweizSchweiz Eugen Mack SchweizSchweiz Albert Bachmann
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Mannschaftsmehrkampf Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Anita Bärwirth, Erna Bürger,
Isolde Frölian, Friedl Iby,
Trude Meyer, Paula Pöhlsen,
Julie Schmitt, Käthe Sohnemann
Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Jaroslava Bajerová, Vlasta Děkanová,
Božena Dobešová, Vlasta Foltová,
Anna Hřebřinová, Matylda Pálfyová,
Zdeňka Veřmiřovská, Marie Větrovská
Ungarn 1918Ungarn Margit Csillik, Margit Kalocsai,
Ilona Madary, Gabriella Mészáros,
Margit Nagy, Olga Törös,
Judit Tóth, Eszter Voit

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftsmehrkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert, Konrad Frey, Alfred Schwarzmann, Willi Stadel,
Innozenz Stangl, Walter Steffens, Matthias Volz, Ernst Winter
657,430
2 SchweizSchweiz SUI Walter Bach, Albert Bachmann, Walter Beck, Eugen Mack,
Georges Miez, Michael Reusch, Eduard Steinemann, Josef Walter
654,802
3 FinnlandFinnland FIN Mauri Nyberg-Noroma, Veikko Pakarinen, Aleksanteri Saarvala,
Heikki Savolainen, Esa Seeste, Einari Teräsvirta, Eino Tukiainen,
Martti Uosikkinen
638,468
4 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Jan Gajdoš, Alois Hudec, Jaroslav Kollinger, Emanuel Löffler,
Vratislav Petráček, Bohumil Povejšil, Jan Sládek, Jindřich Tintěra
625,763
5 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) ITA Egidio Armelloni, Oreste Capuzzo, Danilo Fioravanti,
Savino Guglielmetti, Romeo Neri, Otello Ternelli, Franco Tognini,
Nicolò Tronci
615,133
6 Jugoslawien Konigreich 1918Jugoslawien YUG Miroslav Forte, Boris Gregorka, Konrad Grilc, Dimitrije Merzlikin,
Josip Primožič, Janez Pristov, Leon Štukelj, Jože Vadnov
598,366
7 Ungarn 1918Ungarn HUN József Hegedűs, Gábor Kecskeméti, Péter Miklós,
Győző Mogyorossy, István Pelle, István Sárkány, József Sarlós,
Lajos Tóth
591,930
8 FrankreichFrankreich FRA Jean Aubry, Robert Herold, Paul Masino, Lucien Masset,
Maurice Rousseau, Antoine Schildwein, Armand Solbach,
Armand Walter
580,266
9 JapanJapan JPN Hikoroku Arimoto, Fujio Kakuta, Hiroshi Matsunobu, Yoshio Miyake,
Hiroshi Nosaka, Dokan Sone, Yoshitaka Takeda, Kiichiro Toyama
570,827
10 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Frank Cumiskey, Kenneth Griffin, Frank Haubold, Alfred Jochim,
Fred Meyer, Chester Phillips, Arthur Pitt, George Wheeler
555,300

Datum: 10. und 11. August 1936
111 Teilnehmer aus 14 Ländern

Einzelmehrkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann 113,100
2 SchweizSchweiz SUI Eugen Mack 112,334
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 111,532
4 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Alois Hudec 111,199
5 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 110,700
FinnlandFinnland FIN Martti Uosikkinen
7 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz 110,099
8 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 108,999
9 FinnlandFinnland FIN Heikki Savolainen 108,766
10 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 108,633

Datum: 10. und 11. August 1936
111 Teilnehmer aus 14 Ländern

Barren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 19,067
2 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 19,034
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann 18,967
4 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Alois Hudec 18,966
5 SchweizSchweiz SUI Eugen Mack 18,834
6 SchweizSchweiz SUI Walter Bach 18,733
7 FinnlandFinnland FIN Heikki Savolainen 18,633
8 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 18,500
9 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) ITA Savino Guglielmetti 18,466
10 Ungarn 1918Ungarn HUN Lajos Tóth 18,434
13 SchweizSchweiz SUI Albert Bachmann 18,267
14 SchweizSchweiz SUI Josef Walter 18,266
18 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 18,133
21 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert 17,933
23 SchweizSchweiz SUI Walter Beck 17,700
27 SchweizSchweiz SUI Georges Miez 17,500
33 OsterreichÖsterreich AUT Gottfried Hermann 17,200
38 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz 17,033
42 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Walter Steffens 16,834
46 OsterreichÖsterreich AUT Karl Pannos 16,767
49 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Ernst Winter 16,500
59 OsterreichÖsterreich AUT August Sturm 15,833
63 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Innozenz Stangl 15,733
80 OsterreichÖsterreich AUT Pius Hollenstein 14,100
83 OsterreichÖsterreich AUT Adolf Scheffknecht 14,033
85 OsterreichÖsterreich AUT Robert Pranz 13,867
89 OsterreichÖsterreich AUT Franz Swoboda 13,267
104 OsterreichÖsterreich AUT Leopold Redl 09,467

Datum: 10. und 11. August 1936
110 Teilnehmer aus 14 Ländern, davon 108 in der Wertung

Bodenturnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 SchweizSchweiz SUI Georges Miez 18,666
2 SchweizSchweiz SUI Josef Walter 18,500
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 18,466
SchweizSchweiz SUI Eugen Mack
5 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz 18,366
6 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 18,300
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Walter Steffens
8 FinnlandFinnland FIN Martti Uosikkinen 18,267
9 FinnlandFinnland FIN Heikki Savolainen 18,200
10 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann 18,166
13 SchweizSchweiz SUI Walter Beck 18,000
15 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 17,800
17 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert 17,767
18 SchweizSchweiz SUI Albert Bachmann 17,667
19 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Ernst Winter 17,633
20 SchweizSchweiz SUI Walter Bach 17,600
22 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 17,400
23 OsterreichÖsterreich AUT Gottfried Hermann 17,367
37 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Innozenz Stangl 17,133
44 OsterreichÖsterreich AUT Leopold Redl 16,900
58 OsterreichÖsterreich AUT Pius Hollenstein 16,200
68 OsterreichÖsterreich AUT Robert Pranz 15,667
74 OsterreichÖsterreich AUT Karl Pannos 15,400
78 OsterreichÖsterreich AUT Adolf Scheffknecht 15,167
79 OsterreichÖsterreich AUT August Sturm 15,166
93 OsterreichÖsterreich AUT Franz Swoboda 14,200

Datum: 10. und 11. August 1936
110 Teilnehmer aus 14 Ländern, davon 108 in der Wertung

Pferdsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann 19,200
2 SchweizSchweiz SUI Eugen Mack 18,967
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz 18,467
4 SchweizSchweiz SUI Walter Bach 18,400
5 SchweizSchweiz SUI Walter Beck 18,367
6 FinnlandFinnland FIN Martti Uosikkinen 18,300
7 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 18,266
8 SchweizSchweiz SUI Georges Miez 18,234
SchweizSchweiz SUI Josef Walter
10 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 18,200
14 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 18,033
15 SchweizSchweiz SUI Albert Bachmann 17,967
17 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Ernst Winter 17,900
19 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Innozenz Stangl 17,667
20 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 17,666
25 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert 17,400
29 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Walter Steffens 17,234
39 OsterreichÖsterreich AUT Karl Pannos 16,967
52 OsterreichÖsterreich AUT Franz Swoboda 16,400
54 OsterreichÖsterreich AUT August Sturm 16,300
56 OsterreichÖsterreich AUT Leopold Redl 16,133
72 OsterreichÖsterreich AUT Gottfried Hermann 15,233
77 OsterreichÖsterreich AUT Pius Hollenstein 15,033
86 OsterreichÖsterreich AUT Adolf Scheffknecht 14,634
101 OsterreichÖsterreich AUT Robert Pranz 10,434

Datum: 10. und 11. August 1936
110 Teilnehmer aus 14 Ländern

Reck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 FinnlandFinnland FIN Aleksanteri Saarvala 19,367
2 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 19,267
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann 19,233
4 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Innozenz Stangl 19,167
5 FinnlandFinnland FIN Heikki Savolainen 19,133
6 FinnlandFinnland FIN Ilmari Pakarinen 19,067
7 FinnlandFinnland FIN Martti Uosikkinen 19,000
8 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Walter Steffens 18,966
9 SchweizSchweiz SUI Eugen Mack 18,900
10 TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH Alois Hudec 18,834
11 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 18,800
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz
14 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 18,700
15 OsterreichÖsterreich AUT Gottfried Hermann 18,600
18 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 18,566
20 SchweizSchweiz SUI Georges Miez 18,467
23 SchweizSchweiz SUI Walter Bach 18,333
25 OsterreichÖsterreich AUT Karl Pannos 18,300
28 SchweizSchweiz SUI Walter Beck 18,167
OsterreichÖsterreich AUT August Sturm
34 OsterreichÖsterreich AUT Adolf Scheffknecht 17,667
42 SchweizSchweiz SUI Albert Bachmann 17,334
45 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert 17,033
47 SchweizSchweiz SUI Josef Walter 16,900
64 OsterreichÖsterreich AUT Pius Hollenstein 16,066
69 OsterreichÖsterreich AUT Franz Swoboda 15,766
77 OsterreichÖsterreich AUT Leopold Redl 15,233
84 OsterreichÖsterreich AUT Robert Pranz 14,533
98 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Ernst Winter 10,133

Datum: 10. und 11. August 1936
110 Teilnehmer aus 14 Ländern, davon 107 in der Wertung

Ringe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Alois Hudec 19,433
2 Jugoslawien Konigreich 1918Jugoslawien YUG Leon Štukelj 18,867
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz 18,667
4 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann 18,534
5 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert 18,533
6 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 18,434
7 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Jaroslav Kollinger 18,433
8 FinnlandFinnland FIN Heikki Savolainen 18,400
9 ItalienItalien ITA Oreste Capuzzo 18,367
10 TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH Emanuel Löffler 18,233
13 SchweizSchweiz SUI Eugen Mack 18,000
18 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 17,733
26 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Innozenz Stangl 17,367
29 SchweizSchweiz SUI Albert Bachmann 17,200
31 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 17,167
36 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 16,966
55 SchweizSchweiz SUI Walter Bach 16,200
57 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Ernst Winter 16,167
58 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Walter Steffens 16,133
62 SchweizSchweiz SUI Walter Beck 15,966
64 SchweizSchweiz SUI Georges Miez 15,900
71 SchweizSchweiz SUI Josef Walter 15,167
76 OsterreichÖsterreich AUT Leopold Redl 14,667
91 OsterreichÖsterreich AUT Robert Pranz 12,666
94 OsterreichÖsterreich AUT Karl Pannos 12,000
95 OsterreichÖsterreich AUT Pius Hollenstein 11,934
96 OsterreichÖsterreich AUT August Sturm 11,800
97 OsterreichÖsterreich AUT Gottfried Hermann 11,667
104 OsterreichÖsterreich AUT Franz Swoboda 10,500
105 OsterreichÖsterreich AUT Adolf Scheffknecht 10,366

Datum: 10. und 11. August 1936
111 Teilnehmer aus 14 Ländern, davon 108 in der Wertung

Seitpferd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Konrad Frey 19,333
2 SchweizSchweiz SUI Eugen Mack 19,167
3 SchweizSchweiz SUI Albert Bachmann 19,067
4 FinnlandFinnland FIN Martti Uosikkinen 19,066
5 SchweizSchweiz SUI Walter Bach 19,033
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Walter Steffens
7 SchweizSchweiz SUI Michael Reusch 19,000
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Alfred Schwarzmann
9 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Willi Stadel 18,867
10 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Matthias Volz 18,766
11 SchweizSchweiz SUI Georges Miez 18,567
13 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Franz Beckert 18,766
18 SchweizSchweiz SUI Eduard Steinemann 18,166
28 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Innozenz Stangl 17,900
30 OsterreichÖsterreich AUT Gottfried Herrmann 17,866
32 SchweizSchweiz SUI Josef Walter 17,700
35 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Ernst Winter 17,433
48 SchweizSchweiz SUI Walter Beck 16,534
49 OsterreichÖsterreich AUT Karl Pannos 16,500
56 OsterreichÖsterreich AUT Pius Hollenstein 16,200
71 OsterreichÖsterreich AUT August Sturm 14,767
75 OsterreichÖsterreich AUT Franz Swoboda 14,434
80 OsterreichÖsterreich AUT Robert Pranz 13,567
84 OsterreichÖsterreich AUT Adolf Scheffknecht 13,200
88 OsterreichÖsterreich AUT Leopold Redl 12,633

Datum: 10. und 11. August 1936
110 Teilnehmer aus 14 Ländern, davon 108 in der Wertung

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftsmehrkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen Punkte
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) GER Anita Bärwirth, Erna Bürger, Isolde Frölian, Friedl Iby,
Trude Meyer, Paula Pöhlsen, Julie Schmitt, Käthe Sohnemann
506,500
2 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei TCH Jaroslava Bajerová, Vlasta Děkanová, Božena Dobešová,
Vlasta Foltová, Anna Hřebřinová, Matylda Pálfyová,
Zdeňka Veřmiřovská, Marie Větrovská
503,600
3 Ungarn 1918Ungarn HUN Margit Csillik, Margit Kalocsai, Ilona Madary, Gabriella Mészáros,
Margit Nagy, Olga Törös, Judit Tóth, Eszter Voit
499,000
4 Jugoslawien Konigreich 1918Jugoslawien YUG Dragana Đorđević, Angelina Goropenko, Katarina Hribar,
Marta Pustišek, Dušica Radivojevič, Olga Rajkovič, Lidija Rupnik,
Maja Veršeč
485,60
5 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten USA Jennifer Caputo, Consetta Caruccio-Lenz, Margaret Duff,
Irma Haubold, Marie Kibler, Ada Lunardoni, Adelaide Meyer,
Mary Wright
471,60
6 Polen 1928Zweite Polnische Republik POL Alina Cichecka, Stefania Krupa, Marta Majowska,
Wiesława Noskiewicz, Matylda Ossadnik, Klara Sierońska,
Janina Skirlińska, Julia Wojciechowska
470,30
7 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) ITA Anna Avanzini, Vittoria Avanzini, Clara Bimbocci, Ebore Canella,
Giuseppina Cipriotto, Elda Cividino, Gianna Guaita, Carmela Toso
442,05
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Doris Blake, Brenda Crowe, Edna Gross, Clarice Hanson,
Mary Heaton, Mary Kelly, Lilian Ridgewell, Marion Wharton
408,30

Datum: 10. und 11. August 1936
64 Teilnehmerinnen aus 8 Ländern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olympische Sommerspiele 1936/Turnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien