Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Niederlande)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helsinki1952.jpg
Olympische Ringe

NED

NED
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
5

Die Niederlande nahmen an den Olympischen Sommerspielen 1952 in der finnischen Hauptstadt Helsinki mit 104 vom Nederlands Olympisch Comité (NOC) nominierten Athleten, 26 Frauen und 78 Männern, an 57 Wettkämpfen in 14 Sportarten teil.

Seit 1900 war es die zehnte Teilnahme eines niederländischen Teams an Olympischen Sommerspielen.

Jüngster Athlet war die 16-jährige Schwimmerin Joke de Korte, ältester Athlet der 44-jährige Segler Adrianus Maas.

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon de Wit trug die Flagge der Niederlande während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit fünf gewonnenen Silbermedaillen belegte das niederländische Team Platz 29 im Medaillenspiegel.

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Name/n Sportart Wettkampf
24. Juli Jules Ancion, André Boerstra, Harry Derckx, Han Drijver, Dick Esser, Roepie Kruize, Dick Loggere, Lau Mulder, Eddy Tiel, Wim van Heel und Leonard Wery Hockey Herren-Turnier
26. Juli Bertha Brouwer Leichtathletik 200 Meter Lauf
28. Juli Johanna Termeulen Schwimmen 100 Meter Freistil
31. Juli Geertje Wielema Schwimmen 100 Meter Rücken
1. Aug. Marie-Louise Linssen, Irma Schumacher, Johanna Termeulen und Cornelia van Voorn Schwimmen 4 × 100 Meter Freistil

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxing pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fliegengewicht (bis 51 kg)

Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)

Weltergewicht (bis 67 kg)

Mittelgewicht (bis 75 kg)

Halbschwergewicht (bis 81 kg)

Football pictogram.svg Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelgewicht (bis 75 kg)

  • Jan Smeekens
    Finale: 345,0 kg, Rang 12
    Militärpresse: 95,0 kg, Rang 18
    Reißen: 115,0 kg, Rang 3
    Stoßen: 135,0 kg, Rang 13

Schwergewicht (über 90 kg)

  • Abraham Charité
    Finale: 115 kg, Rang 13, Wettkampf nicht beendet
    Militärpresse: 115,0 kg, Rang 10

Field hockey pictogram.svg Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer-Kajak 1.000 m

  • Wim van der Kroft
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 1) mit 4:20,3 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 4:20,8 min, Rang 4

Einer-Kajak 10.000 m

Zweier-Kajak 1.000 m

  • Jan Klingers und Cees Koch
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 3:54,3 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 3:55,8 min, Rang 8

Zweier-Kajak 10.000 m

  • Jan Klingers und Cees Koch
    Finale: 46:09,6 min, Rang 9

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer-Kajak 500 m

  • Alida van der Anker-Doedens
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 2:24,4 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 2:22,3 min (+ 3,9 s), Rang 4

Athletics pictogram.svg Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m

  • Theo Saat
    Theo Saat
    Vorläufe: in Lauf 7 (Rang 2) mit 10,9 s (handgestoppt) bzw. 11,02 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 2 (Rang 2) mit 10,6 s (handgestoppt) bzw. 10,93 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 6) mit 10,8 s (handgestoppt) bzw. 11,12 s (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert

200 m

  • Theo Saat
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 1) mit 22,0 s (handgestoppt) bzw. 22,17 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 1 (Rang 3) mit 21,7 s (handgestoppt) bzw. 22,87 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

1.500 m

Marathon

Weitsprung

  • Henk Visser
    Qualifikation, Gruppe B; 7,21 m, Rang 2, für das Finale qualifiziert
    1. Sprung: 7,03 m
    2. Sprung: 7,21 m
    3. Sprung: ausgelassen
    Finale: ohne gültigen versuch
    1. Sprung: ungültig
    2. Sprung: ungültig
    3. Sprung: ungültig

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m

  • Fanny Blankers-Koen
    Vorläufe: in Lauf 11 (Rang 1) mit 11,9 s (handgestoppt) bzw. 12,18 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 2 (Rang 2) mit 12,0 s (handgestoppt) bzw. 12,22 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Puck Brouwer
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 12,0 s (handgestoppt) bzw. 12,26 s (elektronisch) für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 1 (Rang 3) mit 12,0 s (handgestoppt) bzw. 12,33 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 4) mit 12,1 s (handgestoppt) bzw. 12,32 s (elektronisch) nicht für das Finale qualifiziert
  • Nel Büch
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 3) mit 12,6 s (handgestoppt) bzw. 12,95 s (elektronisch) nicht für die Viertelfinalläufe qualifiziert

200 m

  • Puck Brouwer
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 1) mit 24,6 s (handgestoppt) bzw. 24,81 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 2) mit 24,3 s (handgestoppt) bzw. 24,41 s (elektronisch) für das Finale qualifiziert
    Finale: 24,2 s (handgestoppt) bzw. 24,25 s (elektronisch), Rang 2 Silver medal.svg
  • Gré de Jongh
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 5) mit 25,2 s (handgestoppt) bzw. 25,48 s (elektronisch) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

80 m Hürden

  • Fanny Blankers-Koen
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 1) mit 11,2 s (handgestoppt) bzw. 11,34 s (elektronisch) für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 2) mit 11,3 s (handgestoppt) bzw. 11,42 s (elektronisch) für das Finale qualifiziert
    Finale: Rennen nicht beendet
  • Willemina Lust
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf drei (Rang drei), 11,6 Sekunden (handgestoppt), 11,69 Sekunden (automatisch gestoppt)

4 × 100 m-Staffel

  • Puck Brouwer, Nel Büch, Gré de Jongh und Willemina Lust
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 2) mit 47,1 s (handgestoppt) bzw. 47,32 s (elektronisch) für das Finale qualifiziert
    Finale: 47,8 s (handgestoppt) bzw. 47,16 s (elektronisch), Rang 6

Weitsprung

  • Willemina Lust
    Qualifikation, Gruppe B: 5,63 m, Rang 4, für das Finale qualifiziert
    1. Sprung: ungültig
    2. Sprung: 5,63 m
    3. Sprung: ausgelassen
    Finale: 5,81 m, Rang 5
    1. Sprung: 5,68 m
    2. Sprung: 5,65 m
    3. Sprung: 5,79 m
    Finale der besten sechs Springerinnen
    4. Sprung: ungültig
    5. Sprung: 5,81 m
    6. Sprung: ungültig

Cycling (road) pictogram.svg Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn, Sprint

  • Jan Hijzelendoorn
    Vorläufe: in Lauf 8 (Rang 1) mit 12,1 s für die Viertelfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 4 (Rang 3) nicht direkt für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Viertelfinale, Hoffnungsläufe: in Lauf 1 (Rang 3) nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

Bahn, 1.000 m Zeitfahren

  • Jan Hijzelendoorn
    Finale: 1:14,5 min (+ 3,4 s), Rang 8

Bahn, 4.000 m Mannschaftsverfolgung

Straßenrennen (190,4 km), Einzelwertung

Straßenrennen (190,4 km), Mannschaftswertung

  • Jules Maenen, Jan Plantaz, Arend van 't Hof und Adri Voorting
    15:52:22 Std. (+ 31:36 min), Rang 8

Olympic pictogram Equestrian.png Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vielseitigkeit, Einzel

  • Wiel Hendrickx
    Finale: Wettkampf nicht beendet
    Dressurreiten: 153,33 Strafpunkte, Rang 37
    Geländeritt: disqualifiziert
  • Ernest van Loon
    Finale: Wettkampf nicht beendet
    Dressurreiten: 128,80 Strafpunkte, Rang 21
    Geländeritt: disqualifiziert
  • Max van Loon
    Finale: Wettkampf nicht beendet
    Dressurreiten: 127,33 Strafpunkte, Rang 20
    Geländeritt: disqualifiziert

Vielseitigkeit, Mannschaft

  • Wiel Hendrickx, Ernest van Loon und Max van Loon
    Finale: Wettkampf nicht beendet
    Dressurreiten: 409,46 Strafpunkte, Rang 9
    Geländeritt: Wettkampf nicht beendet

Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer

  • Rob van Mesdag
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 4) mit 8:02,0 min nicht direkt für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Vorläufe, Hoffnungsläufe: in Lauf 1 (Rang 1) mit 7:35,6 min für die Halbfinal-Hoffnungsläufe qualifiziert
    Halbfinale, Hoffnungsläufe: in Lauf 1 (Rang 3) mit 7:57,2 min nicht für das Finale qualifiziert

Zweier ohne Steuermann

  • Ben Binnendijk und Carl Kuntze
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) mit 8:00,4 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 2) mit 7:53,2 min nicht direkt für das Finale qualifiziert
    Halbfinale, Hoffnungsläufe: in Lauf 2 (Rang 3) mit 7:44,7 min nicht für das Finale qualifiziert

Vierer ohne Steuermann

Vierer mit Steuermann

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Freistil

  • Joris Tjebbes
    Vorläufe: in Lauf 8 (Rang 2) mit 59,1 s für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 5) mit 59,8 s nicht für das Finale qualifiziert

400 m Freistil

  • Joris Tjebbes
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 3) mit 4:54,4 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 8) mit 5:01,9 min nicht für das Finale qualifiziert

100 m Rücken

  • Jitse van der Veen
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 8) mit 1:10,5 min nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

200 m Brust

  • Daan Buijze
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 2) mit 2:41,9 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 6) mit 2:42,6 min nicht für das Finale qualifiziert

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m Freistil

  • Irma Schumacher
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 1) mit 1:06,7 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 2) mit 1:06,7 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 1:07,3 min, Rang 6
  • Hannie Termeulen
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 1) mit 1:07,3 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 3) mit 1:07,1 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 1:07,0 min, Rang 2 Silver medal.svg
  • Koosje van Voorn
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 2) mit 1:07,4 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 5) mit 1:08,1 min nicht für das Finale qualifiziert

400 m Freistil

  • Irma Schumacher
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 6) mit 5:45,2 min nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Hannie Termeulen
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 6) mit 5:45,5 min nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert
  • Geertje Wielema
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 6) mit 6:02,6 min nicht für die Halbfinalläufe qualifiziert

100 m Rücken

  • Ria van der Horst
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 1) mit 1:17,0 min für das Finale qualifiziert
    Finale: disqualifiziert
  • Geertje Wielema
    Vorrunde: in Lauf 1 (Rang 1) mit 1:13,8 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 1:14,5 min, Rang 2 Silver medal.svg

200 m Brust

  • Lies Bonnier
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 1) in 3:00,6 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 5) in 3:00,3 min nicht für das Finale qualifiziert
  • Rika Bruins
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 3) mit 3:04,7 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 6) mit 3:02,4 min nicht für das Finale qualifiziert
  • Nel Garritsen
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 2) mit 2:59,5 min für die Halbfinalläufe qualifiziert
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 3) mit 2:59,5 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 3:02,1 min, Rang 8

4 × 100 m Freistil-Staffel

  • Marie-Louise Linssen-Vaessen, Irma Schumacher, Hannie Termeulen und Koosje van Voorn
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 2) mit 4:30,6 min für das Finale qualifiziert
    Finale: 4:29,0 min, Rang 2 Silver medal.svg

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Finn insigna.png

Finn-Dinghy

  • Koos de Jong
    Finale: 5.033 Punkte, Rang 4
    1. Rennen: 0946 Punkte, 1:20:54 Std., Rang 04
    2. Rennen: 1247 Punkte, 1:47:16 Std., Rang 02
    3. Rennen: 0849 Punkte, 1:23:37 Std., Rang 05
    4. Rennen: 0507 Punkte, 1:22:42 Std., Rang 11
    5. Rennen: 0849 Punkte, 1:30:00 Std., Rang 05
    6. Rennen: 0548 Punkte, 1:25:52 Std., Rang 10
    7. Rennen: 0594 Punkte, 1:28:12 Std., Rang 09
Dragon insigna.png

Drachen

  • Abraham Everardus Dudok van Heel, Michiel Dudok van Heel und Wim van Duyl
    Finale: 4.041 Punkte, Rang 6
    1. Rennen: 1331 Punkte, 2:49:25 Std., Rang 1
    2. Rennen: 0377 Punkte, 3:37:57 Std., Rang 9
    3. Rennen: Rennen nicht beendet
    4. Rennen: 0486 Punkte, 3:16:00 Std., Rang 7
    5. Rennen: 0486 Punkte, 3:03:40 Std., Rang 7
    6. Rennen: 0632 Punkte, 3:01:25 Std., Rang 5
    7. Rennen: 0729 Punkte, 3:56:40 Std., Rang 4
5.5 Metre insigna.png

5,5-m-R-Klasse

  • Wim de Vries Lentsch, Flip Keegstra und Pieter Jan van der Giessen
    Finale: 1.582 Punkte, Rang 13
    1. Rennen: 159 Punkte, 2:46:44 Std., Rang 14
    2. Rennen: 402 Punkte, 3:28:59 Std., Rang 08
    3. Rennen: 264 Punkte, 2:41:20 Std., Rang 11
    4. Rennen: 226 Punkte, 3:04:26 Std., Rang 12
    5. Rennen: 159 Punkte, 3:05:50 Std., Rang 14
    6. Rennen: 305 Punkte, 2:52:20 Std., Rang 10
    7. Rennen: 226 Punkte, 3:32:32 Std., Rang 12
Star red.svg

Star

  • Adrianus Maas und Edward Stutterheim
    Finale: 3.510 Punkte, Rang 8
    1. Rennen: 469 Punkte, 2:53:28 Std., Rang 09
    2. Rennen: 946 Punkte, 3:14:41 Std., Rang 03
    3. Rennen: 469 Punkte, 2:55:38 Std., Rang 09
    4. Rennen: 382 Punkte, 3:05:23 Std., Rang 11
    5. Rennen: 520 Punkte, 2:58:34 Std., Rang 08
    6. Rennen: 724 Punkte, 2:56:55 Std., Rang 05
    7. Rennen: 382 Punkte, 3:30:11 Std., Rang 11

Gymnastics (artistic) pictogram.svg Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Einzelmehrkampf

  • Jo Cox-Ladru
    Finale: 65,35 Punkte (32,29 Punkte Pflicht - 33,06 Punkte Kür), Rang 106
    Bodenturnen: 16,33 Punkte (8,20 Punkte Pflicht - 8,13 Punkte Kür), Rang 119
    Pferdsprung: 16,83 Punkte (8,03 Punkte Pflicht - 8,80 Punkte Kür), Rang 106
    Schwebebalken: 15,93 Punkte (8,10 Punkte Pflicht - 7,83 Punkte Kür), Rang 107
    Stufenbarren: 16,26 Punkte (7,96 Punkte Pflicht - 8,30 Punkte Kür), Rang 103
  • Lenie Gerrietsen
    Finale: 69,47 Punkte (34,29 Punkte Pflicht - 35,18 Punkte Kür), Rang 62
    Bodenturnen: 16,89 Punkte (8,33 Punkte Pflicht - 8,56 Punkte Kür), Rang 97
    Pferdsprung: 17,99 Punkte (8,93 Punkte Pflicht - 9,06 Punkte Kür), Rang 53
    Schwebebalken: 17,06 Punkte (8,50 Punkte Pflicht - 8,56 Punkte Kür), Rang 70
    Stufenbarren: 17,53 Punkte (8,53 Punkte Pflicht - 9,00 Punkte Kür), Rang 45
  • Huiberdina Krul-van der Nolk van Gogh
    Finale: 68,42 Punkte (33,29 Punkte Pflicht - 35,13 Punkte Kür), Rang 72
    Bodenturnen: 16,53 Punkte (8,03 Punkte Pflicht - 8,50 Punkte Kür), Rang 113
    Pferdsprung: 18,23 Punkte (9,13 Punkte Pflicht - 9,10 Punkte Kür), Rang 31
    Schwebebalken: 16,83 Punkte (8,00 Punkte Pflicht - 8,83 Punkte Kür), Rang 82
    Stufenbarren: 16,83 Punkte (8,13 Punkte Pflicht - 8,70 Punkte Kür), Rang 88
  • Annie Ros
    Finale: 66,91 Punkte (32,89 Punkte Pflicht - 34,02 Punkte Kür), Rang 92
    Bodenturnen: 16,39 Punkte (8,36 Punkte Pflicht - 8,03 Punkte Kür), Rang 118
    Pferdsprung: 16,93 Punkte (8,00 Punkte Pflicht - 8,93 Punkte Kür), Rang 103
    Schwebebalken: 16,30 Punkte (8,20 Punkte Pflicht - 8,10 Punkte Kür), Rang 98
    Stufenbarren: 17,29 Punkte (8,33 Punkte Pflicht - 8,96 Punkte Kür), Rang 60
  • Toetie Selbach
    Finale: 63,06 Punkte (32,01 Punkte Pflicht - 31,05 Punkte Kür), Rang 121
    Bodenturnen: 16,42 Punkte (8,36 Punkte Pflicht - 8,06 Punkte Kür), Rang 117
    Pferdsprung: 15,26 Punkte (7,36 Punkte Pflicht - 7,90 Punkte Kür), Rang 126
    Schwebebalken: 16,46 Punkte (8,13 Punkte Pflicht - 8,33 Punkte Kür), Rang 93
    Stufenbarren: 14,92 Punkte (8,16 Punkte Pflicht - 6,76 Punkte Kür), Rang 123
  • Tootje Selbach
    Finale: 66,68 Punkte (32,69 Punkte Pflicht - 33,99 Punkte Kür), Rang 94
    Bodenturnen: 15,89 Punkte (8,03 Punkte Pflicht - 7,86 Punkte Kür), Rang 125
    Pferdsprung: 17,36 Punkte (8,36 Punkte Pflicht - 9,00 Punkte Kür), Rang 86
    Schwebebalken: 16,13 Punkte (7,90 Punkte Pflicht - 8,23 Punkte Kür), Rang 101
    Stufenbarren: 17,30 Punkte (8,40 Punkte Pflicht - 8,90 Punkte Kür), Rang 56
  • Nanny Simon
    Finale: 61,05 Punkte (31,46 Punkte Pflicht - 29,59 Punkte Kür), Rang 128
    Bodenturnen: 15,73 Punkte (7,80 Punkte Pflicht - 7,93 Punkte Kür), Rang 128
    Pferdsprung: 13,59 Punkte (7,26 Punkte Pflicht - 6,33 Punkte Kür), Rang 128
    Schwebebalken: 14,83 Punkte (8,20 Punkte Pflicht - 6,63 Punkte Kür), Rang 122
    Stufenbarren: 16,90 Punkte (8,20 Punkte Pflicht - 8,70 Punkte Kür), Rang 82
  • Cootje van Kampen-Tonneman
    Finale: 66,19 Punkte (33,66 Punkte Pflicht - 32,53 Punkte Kür), Rang 100
    Bodenturnen: 16,43 Punkte (8,50 Punkte Pflicht - 7,93 Punkte Kür), Rang 116
    Pferdsprung: 17,50 Punkte (8,90 Punkte Pflicht - 8,60 Punkte Kür), Rang 78
    Schwebebalken: 16,00 Punkte (8,20 Punkte Pflicht - 7,80 Punkte Kür), Rang 104
    Stufenbarren: 16,26 Punkte (8,06 Punkte Pflicht - 8,20 Punkte Kür), Rang 103

Mannschaftsmehrkampf

Water polo pictogram.svg Wasserball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerrit Bijlsma, Cornelius Braasem, Joop Cabout, Nijs Korevaar, Frits Smol, Ruud van Feggelen und Max van Gelder
    1. Qualifikationsrunde: 3:2 (1:1)-Sieg gegen die Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
    Torschützen: Gerrit Bijlsma, Cornelius Braasem, Frits Smol
    Vorrunde, Gruppe C: zwei Siege und eine Niederlage, 17:6 Tore, Rang 2, für das Halbfinale qualifiziert
    9:3 (6:1)-Sieg gegen ArgentinienArgentinien Argentinien
    Torschützen: Ruud van Feggelen (4x), Cornelius Braasem (2x), Nijs Korevaar, Frits Smol
    7:1 3:0)-Sieg gegen SchwedenSchweden Schweden
    Torschützen: Gerrit Ruud van Feggelen (2x), Bijlsma, Cornelius Braasem, Frits Smol
    3:2 (1:0)-Sieg gegen Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien; die Jugoslawen legten Protest ein und erzwangen die Austragung eines Wiederholungsspiels
    Torschützen: ?
    1:2 (0:2)-Niederlage gegen Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
    Torschütze: Frits Smol
    Halbfinalrunde, Gruppe F: ein Sieg und ein Unentschieden, 7:6 Tore, Rang 3, für die Spiele um Platz 5 bis 8 qualifiziert
    4:4 (1:3)-Unentschieden gegen Ungarn 1949Ungarn Ungarn
    Torschützen: Ruud van Feggelen (3x), Nijs Korevaar
    4:2 (2:0)-Sieg gegen die Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
    Torschützen: Cornelius Braasem, Frits Smol, Ruud van Feggelen,
    Spiele um die Plätze 5 bis 8: zwei Siege, 16:6 Tore, Rang 5
    5:3 (2:2)-Sieg gegen BelgienBelgien Belgien
    Torschützen: Ruud van Feggelen (3x), Frits Smol (2x)
    7:1 (4:0)-Sieg gegen Spanien 1945Spanien Spanien
    Torschützen: Ruud van Feggelen (3x), Gerrit Bijlsma, Nijs Korevaar, Frits Smol

Diving pictogram.svg Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

Kunstspringen 3 m

  • Helena Lanting-Keller
    Qualifikation: 47,33 Punkte, Rang 14, nicht für das Finale qualifiziert
    1. Sprung: 09,18 Punkte, Rang 13
    2. Sprung: 05,10 Punkte, Rang 15
    3. Sprung: 12,35 Punkte, Rang 05
    4. Sprung: 08,70 Punkte, Rang 14
    5. Sprung: 12,00 Punkte, Rang 08
  • Hendrina van den Horn
    Qualifikation: 49,44 Punkte, Rang 12, nicht für das Finale qualifiziert
    1. Sprung: 11,34 Punkte, Rang 06
    2. Sprung: 08,33 Punkte, Rang 13
    3. Sprung: 10,07 Punkte, Rang 13
    4. Sprung: 09,30 Punkte, Rang 12
    5. Sprung: 10,40 Punkte, Rang 12

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]