Olympische Sommerspiele 1956/Teilnehmer (Dänemark)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melbourne1956.jpg
Olympische Ringe

DEN

DEN
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 2 1

Dänemark nahm an den Olympischen Sommerspielen 1956 im australischen Melbourne sowie den Reiterspielen in der schwedischen Hauptstadt Stockholm mit einer Delegation von 37 Sportlern, 31 Männer und sechs Frauen, an 29 Wettkämpfen in elf Sportarten teil.

Seit 1896 war es die dreizehnte Teilnahme Dänemarks an Olympischen Sommerspielen.

Jüngster Athlet war mit 20 Jahren und 34 Tagen der Radrennfahrer Palle Lykke, älteste Athletin die Reiterin Inger Lemvigh-Müller (53 Jahre und 231 Tage).

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sportschütze Ole Hviid Jensen trug den Dannebrog, die Flagge Dänemarks, während er Eröffnungsfeier im Melbourner Olympiastadion, bei den Reitspielen in Stockholm wurde sie von Lars Kirkebjerg getragen.

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer gewonnenen Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille belegte das dänische Team Platz 20 im Medaillenspiegel.

Gold medal.svg Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettbewerb
Paul Elvstrøm Segeln Finn-Dinghi

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettbewerb
Lis Hartel Reiten Dressur Einzel
Cyril Andresen Segeln Drachen
Ole Berntsen Segeln Drachen
Christian von Bülow Segeln Drachen

Bronze medal.svg Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettbewerb
Tove Søby Kanu Einer-Kajak 500 Meter

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxing pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren




Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen

  • Halbfinale: Gruppe eins, vier Duelle gewonnen - keins verloren, 16 Treffer erzielt - sechs erlitten, Rang zwei, für das Finale qualifiziert
    4:1 Sieg gegen Renée Garilhe aus Frankreich
    4:1 Sieg gegen Ellen Müller-Preis aus Österreich
    4:2 Sieg gegen Emma Efimova aus der Sowjetunion
    4:2 Sieg gegen Maxine Mitchell aus den Vereinigten Staaten
  • Finalgruppe: zwei Duelle gewonnen - fünf verloren, 17 Treffer erzielt - 20 erlitten, Rang sechs
    3:4 Niederlage gegen Gillian Sheen aus Großbritannien
    2:4 Niederlage gegen Olga Orban-Szabo aus Rumänien
    0:4 Niederlage gegen Renée Garilhe aus Frankreich
    3:4 Niederlage gegen Janice Romary aus den Vereinigten Staaten
    4:0 Sieg gegen Kate Delbarre aus Frankreich
    1:4 Niederlage gegen Ellen Müller-Preis aus Österreich
    4:0 Sieg gegen Bruna Colombetti-Peroncini aus Italien


Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen

  • Tove Søby
    • Einer-Kajak 500 Meter
    Runde eins: in Lauf zwei (Rang eins) für das Finale qualifiziert, 2:23,7 Minuten
    Finale: 2:22,3 Minuten, Rang drei Bronzemedaille


Herren
Zweier-Canadier 1.000 Meter

  • Ergebnisse
    Runde eins: in Lauf eins (Rang vier) für das Finale qualifiziert, 5:07,5 Minuten
    Finale: disqualifiziert
  • Mannschaft
    Gerner Christiansen
    Kaj Sylvan


Zweier-Canadier 10.000 Meter


Einzel

  • Villy Christiansen
    • Einer-Kajak 1.000 Meter
    Runde eins: in Lauf drei (Rang zwei) für das Finale qualifiziert, 4:25,2 Minuten
    Finale: 4:25,2 Minuten, Rang sieben



Athletics pictogram.svg Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren

  • Gunnar Nielsen
    • 800 Meter Lauf
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf vier (Rang eins), 1:51,2 Minuten (handgestoppt), 1:51,27 Minuten (automatisch gestoppt)
    • 1.500 Meter Lauf
    Runde eins: in Lauf drei (Rang vier) für das Finale qualifiziert, 3:48,6 Minuten (handgestoppt), 3:48,80 Minuten (automatisch gestoppt)
    Finale: 3:45,0 Minuten (handgestoppt), 3:45,58 Minuten (automatisch gestoppt), Rang zehn


  • Thyge Thøgersen
    • 5.000 Meter Lauf
    Runde eins: in Lauf eins (Rang fünf) für das Finale qualifiziert, 14:29,0 Minuten (handgestoppt), 14:29,34 Minuten (automatisch gestoppt)
    Finale: 14:21,0 Minuten (handgestoppt), 14:21,81 Minuten (automatisch gestoppt), Rang acht
    • 10.000 Meter Lauf
    Finale: Zeit unbekannt, Rang 15


Cycling (road) pictogram.svg Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Bahn


Straße

  • Palle Lykke
    • Straßenrennen (187,73 km)
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)


Olympic pictogram Equestrian.png Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dressur Mannschaft


Damen
Einzel

  • Lis Hartel
    • Dressur
    Finale: 850,00 Punkte, Rang zwei Silbermedaille
    Punktrichter eins: 157,00 Punkte, Rang drei
    Punktrichter zwei: 161,00 Punkte, Rang vier
    Punktrichter drei: 166,00 Punkte, Rang vier
    Punktrichter vier: 177,00 Punkte, Rang eins
    Punktrichter fünf: 189,00 Punkte, Rang eins


  • Inger Lemvigh-Müller
    • Dressur
    Finale: 644,00 Punkte, Rang 23
    Punktrichter eins: 111,00 Punkte, Rang 28
    Punktrichter zwei: 113,00 Punkte, Rang 31
    Punktrichter drei: 141,00 Punkte, Rang 20
    Punktrichter vier: 126,00 Punkte, Rang 24
    Punktrichter fünf: 153,00 Punkte, Rang 14


Herren
Vielseitigkeitsreiten Mannschaft


Einzel

  • Karl Ammitzbøll
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Dressur: 129,20 Strafpunkte, Rang 21
    Geländerritt: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Springreiten: Wettkampf nicht angetreten


  • Hans Christian Andersen
    Finale: 154,40 Strafpunkte, Rang 13
    Dressur: 120,40 Strafpunkte, Rang 15
    Geländerritt: 24,00 Strafpunkte, Rang 17
    Springreiten: 10,00 Strafpunkte, Rang zwei


  • Lars Kirkebjerg
    Finale: 267,68 Strafpunkte, Rang 23
    Dressur: 141,20 Strafpunkte, Rang 30
    Geländerritt: 116,48 Strafpunkte, Rang 23
    Springreiten: 10,00 Strafpunkte, Rang zwei


  • Hermann Zobel
    • Dressur
    Finale: 673,00 Punkte, Rang 19
    Punktrichter eins: 127,00 Punkte, Rang 21
    Punktrichter zwei: 122,00 Punkte, Rang 21
    Punktrichter drei: 133,00 Punkte, Rang 23
    Punktrichter vier: 139,00 Punkte, Rang 17
    Punktrichter fünf: 152,00 Punkte, Rang 15


Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Vierer mit Steuermann


Vierer ohne Steuermann


Zweier ohne Steuermann

  • Ergebnisse
    Runde eins: in Lauf zwei (Rang zwei) für das Halbfinale qualifiziert, 7:36,6 Minuten
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf eins (Rang vier), 8:55,1 Minuten
  • Mannschaft
    Kjeld Østrøm
    Finn Pedersen


Shooting pictogram.svg Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren

  • Ole Hviid Jensen
    • Kleinkaliber Dreistellungskampf
    Finale: 1.149 Punkte, Rang 16
    Kniend: 392 Punkte, Rang fünf
    Runde eins: 99 Punkte
    Runde zwei: 98 Punkte
    Runde drei: 100 Punkte
    Runde vier: 95 Punkte
    Liegend: 396 Punkte, Rang zehn
    Runde eins: 98 Punkte
    Runde zwei: 99 Punkte
    Runde drei: 99 Punkte
    Runde vier: 100 Punkte
    Stehend: 361 Punkte, Rang 23
    Runde eins: 89 Punkte
    Runde zwei: 91 Punkte
    Runde drei: 90 Punkte
    Runde vier: 91 Punkte
    • Kleinkaliber liegend
    Finale: 590 Punkte, Rang 37
    Runde eins: 99 Punkte, Rang 25
    Runde zwei: 95 Punkte, Rang 44
    Runde drei: 99 Punkte, Rang 19
    Runde vier: 98 Punkte, Rang 32
    Runde fünf: 99 Punkte, Rang 33
    Runde sechs: 100 Punkte, Rang sechs


  • Uffe Schultz Larsen
    • Kleinkaliber Dreistellungskampf
    Finale: 1.152 Punkte, Rang 13
    Kniend: 388 Punkte, Rang 13
    Runde eins: 97 Punkte
    Runde zwei: 97 Punkte
    Runde drei: 96 Punkte
    Runde vier: 98 Punkte
    Liegend: 393 Punkte, Rang 26
    Runde eins: 98 Punkte
    Runde zwei: 98 Punkte
    Runde drei: 98 Punkte
    Runde vier: 99 Punkte
    Stehend: 371 Punkte, Rang zwölf
    Runde eins: 87 Punkte
    Runde zwei: 93 Punkte
    Runde drei: 96 Punkte
    Runde vier: 95 Punkte
    • Kleinkaliber liegend
    Finale: 595 Punkte, Rang 18
    Runde eins: 97 Punkte, Rang 44
    Runde zwei: 100 Punkte, Rang eins
    Runde drei: 100 Punkte, Rang eins
    Runde vier: 99 Punkte, Rang 13
    Runde fünf: 100 Punkte, Rang sechs
    Runde sechs: 99 Punkte, Rang 25


Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen

  • Jytte Hansen
    • 200 Meter Brust
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf zwei (Rang fünf), 2:59,8 Minuten


Herren

  • Knud Gleie
    • 200 Meter Brust
    Runde eins: in Lauf eins (Rang zwei) für das Finale qualifiziert, 2:36,4 Minuten
    Finale: 2:40,0 Minuten, Rang sechs


Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren
Drachen

  • Ergebnisse
    Finale: 5.723 Punkte, Rang zwei Silbermedaille
    Rennen eins: 1.305 Punkte, 3:05:14 Stunden, Rang eins
    Rennen zwei: 703 Punkte, 3:15:32 Stunden, Rang vier
    Rennen drei: 703 Punkte, 4:06:14 Stunden, Rang vier
    Rennen vier: 1.004 Punkte, 3:02:29 Stunden, Rang zwei
    Rennen fünf: 1.004 Punkte, 2:55:57 Stunden, Rang zwei
    Rennen sechs: 1.004 Punkte, 4:09:00 Stunden, Rang zwei
    Rennen sieben: 527 Punkte, 3:11:43 Stunden, Rang sechs
  • Mannschaft
    Cyril Andresen
    Ole Berntsen
    Christian von Bülow


Einzel

  • Paul Elvstrøm
    • Finn-Dinghi
    Finale: 7.509 Punkte, Rang eins Goldmedaille
    Rennen eins: 1.402 Punkte, 3:29:33 Stunden, Rang eins
    Rennen zwei: 499 Punkte, 3:40:13 Stunden, Rang acht
    Rennen drei: 226 Punkte, 3:51:40 Stunden, Rang 15
    Rennen vier: 1.402 Punkte, 3:14:59 Stunden, Rang eins
    Rennen fünf: 1.402 Punkte, 3:29:17 Stunden, Rang eins
    Rennen sechs: 1.402 Punkte, 3:25:15 Stunden, Rang eins
    Rennen sieben: 1.402 Punkte, 3:20:52 Stunden, Rang eins


Diving pictogram.svg Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen

  • Hanna Laursen
    • Turmspringen
    Qualifikationsrunde: 45,39 Punkte, Rang 15, nicht für das Finale qualifiziert
    Sprung eins: 9,36 Punkte, Rang 17
    Sprung zwei: 11,52 Punkte, Rang 14
    Sprung drei: 11,78 Punkte, Rang sieben
    Sprung vier: 12,73 Punkte, Rang elf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]