Olympische Sommerspiele 1960/Teilnehmer (Island)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

ISL

ISL
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Island nahm an den Olympischen Sommerspielen 1960 in der italienischen Hauptstadt Rom mit neun Sportlern, acht Männer und eine Frau, an elf Wettbewerben in zwei Sportarten teil.

Seit 1912 war es die sechste Teilnahme Islands an Olympischen Sommerspielen.

Jüngster Athletin war mit 18 Jahren und 132 Tagen die Schwimmerin Ágústa Þorsteinsdóttir, ältester Athlet der Leichtathlet Pétur Rögnvaldsson (26 Jahre und 135 Tage).

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hürdensprinter Pétur Rögnvaldsson trug die Flagge Islands während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren

  • Vilhjálmur Einarsson
    • Dreisprung
    Qualifikationsrunde: Gruppe C, 15,74 Meter, Rang zwei, Gesamtrang acht, für das Finale qualifiziert
    Versuch eins: 15,49 Meter
    Versuch zwei: 15,74 Meter
    Versuch drei: ausgelassen
    Finale: 16,37 Meter, Rang fünf
    Versuch eins: 16,37 Meter
    Versuch zwei: 16,06 Meter
    Versuch drei: 15,90 Meter
    Versuch vier: 16,24 Meter
    Versuch fünf: ungültig
    Versuch sechs: 16,36 Meter
    • Weitsprung
    Qualifikationsrunde: Gruppe A, 6,76 Meter, Rang 15, Gesamtrang 42, nicht für das Finale qualifiziert
    Versuch eins: 6,76 Meter
    Versuch zwei: 6,64 Meter
    Versuch drei: ausgelassen
  • Björgvin Hólm
    • Zehnkampf
    Finale: 6.261 Punkte, Rang 14
    100 Meter Lauf: 650 Punkte, 11,8 Sekunden (handgestoppt), 11,89 Sekunden (automatisch gestoppt), Rang 27
    Weitsprung: 764 Punkte, 6,93 Meter, Rang neun
    Kugelstoßen: 728 Punkte, 13,58 Meter, Rang zwölf
    Hochsprung: 711 Punkte, 1,75 Meter, Rang 16
    400 Meter Lauf: 716 Punkte, 51,8 Sekunden, Rang 18
    110 Meter Hürden: 557 Punkte, 16,2 Sekunden (handgestoppt), 16,37 Sekunden (automatisch gestoppt), Rang 18
    Diskuswurf: 612 Punkte, 39,50 Meter, Rang zwölf
    Stabhochsprung: 438 Punkte, 3,30 Meter, Rang 18
    Speerwerfen: 676 Punkte, 57,45 Meter, Rang zwölf
    1.500 Meter Lauf: 409 Punkte, 4:40,6 Minuten, Rang neun
  • Svavar Markússon
    • 800 Meter Lauf
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf sechs (Rang fünf), 1:52,7 Minuten (handgestoppt), 1:52,88 Minuten (automatisch gestoppt)
    • 1.500 Meter Lauf
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf zwei (Rang sieben), 3:47,1 Minuten (handgestoppt), 3:47,20 Minuten (automatisch gestoppt)
  • Jón Pétursson
    • Hochsprung
    Qualifikationsrunde: 1,95 Meter, Rang 22, nicht für das Finale qualifiziert
    1,90 Meter: gültig, ein Fehlversuch
    1,95 Meter: gültig, kein Fehlversuch
    2,00 Meter: ungültig, drei Fehlversuche
  • Pétur Rögnvaldsson
    • 110 Meter Hürden
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf vier (Rang sechs), 15,2 Sekunden (handgestoppt), 15,38 Sekunden (automatisch gestoppt)
  • Hilmar Þorbjörnsson
    • 100 Meter Lauf
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf neun (Rang vier), 10,9 Sekunden (handgestoppt), 11,05 Sekunden (automatisch gestoppt)
  • Valbjörn Þorláksson
    • Stabhochsprung
    Qualifikationsrunde: 4,20 Meter, Rang 14, nicht für das Finale qualifiziert
    3,80 Meter: ausgelassen
    4,00 Meter: gültig, kein Fehlversuch
    4,20 Meter: gültig, kein Fehlversuch
    4,30 Meter: ungültig, drei Fehlversuche

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen

Herren

  • Gudmunður Gíslason
    • 100 Meter Freistil
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf fünf (Rang sechs), 1:00,8 Minuten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]