Olympische Sommerspiele 1980/Segeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Segeln bei den
Olympischen Sommerspielen 1980
Moskau-80.svg
Sailing pictogram.svg
Information
Austragungsort SowjetunionSowjetunion Tallinn
Wettkampfstätte Olympic Yachting Centre
Nationen 23
Athleten 156 (155 Blue Mars symbol.svg, 1 Symbol venus.svg)
Datum 21. – 29. Juli 1980
Entscheidungen 6
Montréal 1976

Bei den XXII. Olympischen Sommerspielen 1980 fanden sechs Wettkämpfe im Segeln statt. Austragungsort war Pirita bei Tallinn (Estnische SSR, heute Estland).

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Brasilien 1968Brasilien Brasilien 2 2
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 1 2 3
3 Olympic flag.svg Dänemark 1 1 2
4 FinnlandFinnland Finnland 1 1 2
5 Olympic flag.svg Spanien 1 1
6 OsterreichÖsterreich Österreich 1 1 2
7 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 1 1
Olympic flag.svg Irland 1 1
9 Olympic flag.svg Italien 2 2
10 SchwedenSchweden Schweden 1 1
GriechenlandGriechenland Griechenland 1 1
Gesamt 6 6 6 18

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Gold Silber Bronze
Finn-Dinghy FinnlandFinnland Esko Rechardt Sowjetunion 1955Sowjetunion Andrei Balaschow OsterreichÖsterreich Wolfgang Mayrhofer
Flying Dutchman Olympic flag.svg Spanien
Alejandro Abascal
Miguel Noguer
Olympic flag.svg Irland
David Wilkins
James Wilkinson
Ungarn 1957Ungarn Ungarn
Szabólcs Detre
Zsolt Detre
470er Brasilien 1968Brasilien Brasilien
Eduardo Penido
Marcos Soares
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
Jörn Borowski
Egbert Swensson
FinnlandFinnland Finnland
Jouko Lindgrén
Georg Tallberg
Star Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Walentin Mankin
Aleksandrs Muzičenko
OsterreichÖsterreich Österreich
Karl Ferstl
Hubert Raudaschl
Olympic flag.svg Italien
Giorgio Gorla
Alfio Peraboni
Tornado Brasilien 1968Brasilien Brasilien
Lars Sigurd Björkström
Alexandre Welter
Olympic flag.svg Dänemark
Peter Due
Per Kjærgaard
SchwedenSchweden Schweden
Göran Marström
Jörgen Ragnarsson
Soling Olympic flag.svg Dänemark
Valdemar Bandolowski
Erik Hansen
Poul Jensen
Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Alexander Budnikow
Boris Budnikow
Nikolai Poljakow
GriechenlandGriechenland Griechenland
Anastasios Boundouris
Anastasios Gavrilis
Aristidis Rapanakis

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finn-Dinghy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 FinnlandFinnland FIN Esko Rechardt 36,7
2 OsterreichÖsterreich AUT Wolfgang Mayrhofer 46,7
3 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Andrei Balaschow 47,4
4 Brasilien 1968Brasilien BRA Claudio Biekarck 53,0
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Jochen Schümann 54,4
6 SchwedenSchweden SWE Kent Carlson 63,7
7 PolenPolen POL Ryszard Skarbinski 71,1
8 Olympic flag.svg NED Mark Neeleman 76,0

Star[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Walentin Mankin
Aleksandrs Muzičenko
24,7
2 OsterreichÖsterreich AUT Karl Ferstl
Hubert Raudaschl
31,7
3 Olympic flag.svg ITA Giorgio Gorla
Alfio Peraboni
36,1
4 SchwedenSchweden SWE Peter Sundelin
Håkan Lindström
44,7
5 Olympic flag.svg DEN Jens Hakon Christensen
Morten Nielsen
45,7
6 Olympic flag.svg NED Boudewijn Binkhorst
Kobus Vandenberg
49,4
7 Olympic flag.svg ESP Antonio Gorostegui
Jose Benavides
72,7
8 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Wolf-Eberhard Richter
Olaf Engelhardt
83,7

Flying Dutchman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 Olympic flag.svg ESP Alejandro Abascal
Miguel Noguer
19,0
2 Olympic flag.svg IRL David Wilkins
James Wilkinson
30,4
3 Ungarn 1957Ungarn HUN Szabólcs Detre
Zsolt Detre
45,7
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Wolfgang Haase
Wolfgang Wenz
51,4
5 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Vladimir Leontiev
Valeri Zubanov
51,7
6 Olympic flag.svg DEN Jørgen Bojsen Møller
Jacob Bojsen Møller
54,5
7 Olympic flag.svg NED Erik Vollebregt
Sjoerd Vollebregt
54,7
8 Brasilien 1968Brasilien BRA Reinaldo Conrad
Manfred Kaufmann
63,4

470er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 Brasilien 1968Brasilien BRA Eduardo Penido
Marcos Soares
36,4
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Jörn Borowski
Egbert Swensson
38,7
3 FinnlandFinnland FIN Jouko Lindgrén
Georg Tallberg
39,7
4 Olympic flag.svg NED Henk van Gent
Jan Willem van den Hondel
49,4
5 PolenPolen POL Leon Wróbel
Tomasz Stocki
53,0
6 Olympic flag.svg ESP Gustavo Doreste
Alfredo Rigau
54,1
7 Olympic flag.svg ITA Ernesto Treves
Silvio Necchi
57,7
8 SchwedenSchweden SWE Lars Bengtsson
Stefan Bengtsson
60,0

Tornado[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 Brasilien 1968Brasilien BRA Lars Sigurd Björkström
Alexandre Welter
21,4
2 Olympic flag.svg DEN Peter Due
Per Kjærgaard
30,0
3 SchwedenSchweden SWE Göran Marström
Jörgen Ragnarsson
33,7
4 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Wiktor Potapow
Alexander Sybin
35,1
5 Olympic flag.svg NED Willem van Walt Meijer
Govert Brasser
39,0
6 FinnlandFinnland FIN Pekka Narko
Juha Siira
47,7
7 OsterreichÖsterreich AUT Hubert Porkert
Hermann Kupfner
67,7
8 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Uwe Steingross
Jörg Schramme
82,0

Soling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 Olympic flag.svg DEN Valdemar Bandolowski
Erik Hansen
Poul Jensen
23,0
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion URS Alexander Budnikow
Boris Budnikow
Nikolai Poljakow
30,4
3 GriechenlandGriechenland GRE Anastasios Boundouris
Anastasios Gavrilis
Aristidis Rapanakis
31,1
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Dieter Below
Bernd Klenke
Michael Zachries
37,4
5 Olympic flag.svg NED Geert Bakker
Steven Bakker
Dick Coster
45,0
6 Brasilien 1968Brasilien BRA Vicente Brun
Gastao D'Melo Brun
Roberto Luiz Souza
47,1
7 Olympic flag.svg SUI Jean-François Corminboeuf
Roger-Claude Guignard
Robert Perret
71,7
8 SchwedenSchweden SWE Jan Andersson
Göran Andersson
Bertil Larsson
75,7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]