Olympische Sommerspiele 1988/Teilnehmer (Österreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

AUT

AUT
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Österreich nahm an den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul mit einer Delegation von 73 Sportlern teil, davon 66 Männer und sechs Frauen. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Segler Hubert Raudaschl.

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich konnte in Seoul nur eine einzige Medaille gewinnen: Judoka Peter Seisenbacher gewann Gold im Mittelgewicht der Herren.

Teilnehmer nach Sportart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxing pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Judo pictogram.svg Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderner Fünfkampf Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cycling (track) pictogram.svg Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roland Königshofer
    Herren, 4000 m Mannschaftsverfolgung: 16. Platz (Qualifikation)
    Herren, Punktefahren: 12. Platz
  • Kurt Schmied
    Herren, 4000 m Mannschaftsverfolgung: 16. Platz (Qualifikation)
  • Franz Stocher
    Herren, 4000 m Mannschaftsverfolgung: 16. Platz (Qualifikation)

Cycling (road) pictogram.svg Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dietmar Hauer
    Herren, Straßenrennen: 41. Platz
    Herren, 100 km Mannschaftszeitfahren: 16. Platz
  • Norbert Kostel
    Herren, 100 km Mannschaftszeitfahren: 16. Platz
  • Hans Lienhart
    Herren, Straßenrennen: 34. Platz
    Herren, 100 km Mannschaftszeitfahren: 16. Platz
  • Mario Traxl
    Herren, Straßenrennen: 22. Platz
    Herren, 100 km Mannschaftszeitfahren: 16. Platz

Equestrian pictogram.svg Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Boris Boor
    Herren, Springen Einzel: im Finale ausgeschieden
  • Hugo Simon
    Herren, Springen Einzel: DNF (Finale)

Logo Rhythmische Sportgymnastik Rhythmische Sportgymnastik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wrestling pictogram.svg Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shooting pictogram.svg Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sylvia Baldessarini
    Damen, Luftpistole 10 m: 9. Platz
    Damen, Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 Meter: 16. Platz
  • Albert Deuring
    Herren, Luftgewehr 10 m: 34. Platz
    Herren, Kleinkaliber liegend 50 Meter: 45. Platz
  • Dorothée Deuring
    Damen, Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 Meter: 20. Platz
  • Hannes Gufler
    Herren, Luftgewehr 10 m: 41. Platz
    Herren, Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 Meter: 38. Platz
  • Josef Hahnenkamp
    Herren, Skeet: 33. Platz
  • Lothar Heinrich
    Herren, Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 Meter: 36. Platz
    Herren, Kleinkaliber liegend 50 Meter: 15. Platz
  • Hans Hierzer
    Herren, Luftpistole 10 m: 40. Platz
    Herren, Freie Pistole 50 Meter: 32. Platz
  • Horst Krasser
    Herren, Luftpistole 10 m: 40. Platz
    Herren, Freie Pistole 50 Meter: 32. Platz
  • Hermann Sailer
    Herren, Schnellfeuerpistole 25 Meter: 31. Platz
  • Christine Strahalm
    Damen, Luftpistole 10 m: 8. Platz
    Damen, Kombinationspistole, 25 m: 18. Platz
  • Barbara Troger
    Damen, Luftpistole 10 m: 33. Platz

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Böhm
    Herren, 100 m Brust: 29. Platz
    Herren, 200 m Brust: 34. Platz
  • Reinhold Leitner
    Herren, 100 m Schmetterling: 29. Platz
    Herren, 200 m Schmetterling: 18. Platz
  • Markus Opatril
    Herren, 50 m Freistil: 36. Platz
    Herren, 100 m Freistil: 41. Platz
    Herren, 4 × 100 m Freistil: disqualifiziert
  • Stefan Opatril
    Herren, 100 m Freistil: disqualifiziert
    Herren, 4 × 100 m Freistil: disqualifiziert
  • Alexander Pilhatsch
    Herren, 50 m Freistil: 38. Platz
    Herren, 4 × 100 m Freistil: disqualifiziert
  • Alexander Placheta
    Herren, 200 m Freistil: 41. Platz
    Herren, 4 × 100 m Freistil: disqualifiziert

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis pictogram.svg Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Table tennis pictogram.svg Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diving pictogram.svg Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]